GP Japan 2018

Mercedes-Doppelsieg in Suzuka

Formel 1 Live-Ticker Bildergalerie öffnen
Aktualisieren
29 °C
08:49 Uhr

Lewis Hamilton ist nicht aufzuhalten. Nach dem GP Italien, Singapur und Russland siegte der 33-jährige Engländer auch in Japan. Diesmal ohne die Mithilfe seines Teamkollegen. Von der Pole-Position aus fuhr Hamilton einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg entgegen. Es ist der nächste große Schritt für ihn in Richtung fünfter WM-Titel. Für Hamilton war es der neunte Saisonsieg im 17. Rennen, und der 71. seiner Karriere. In Suzuka gewann er zum vierten Mal.

Sein großer Rivale in der Weltmeisterschaft musste den nächsten großen Rückschlag verkraften. Sebastian Vettel sah die Zielflagge nur als Sechster. Dabei begann er den GP Japan mit einer Aufholjagd. Schon nach wenigen Runden belegte Vettel, der auf Platz acht gestartet war, den vierten Rang. Nach einer Safety-Car-Phase griff der Heppenheimer nach dem dritten Platz. In der Löffelkurve attackierte Vettel Verstappen, kam innen aber nur auf halbe Höhe mit dem Red Bull. Die beiden berührten sich, doch nur Vettel drehte sich in die Auslaufzone. Nach dem missglückten Angriff war Vettels Ferrari auf der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt.

Vettel rutschte bis auf den letzten Platz zurück. In der Folge kämpfte sich der WM-Zweite noch bis auf den sechsten Rang vor. Dadurch holte er acht Punkte. Hamilton baute vier Rennen vor Saisonende seinen Vorsprung auf 67 Punkte vor. Der Titel ist nur noch reine Formsache.

Valtteri Bottas konnte nicht mit seinem Teamkollegen mithalten. Wie Hamilton stoppte der Finne einmal kurz vor Rennmitte, um von Soft auf Mediumreifen zu wechseln. In der Schlussphase hatte Bottas den Red Bull von Max Verstappen im Nacken. Der Mercedes-Pilot hielt sich trotz eines Fehlers fünf Runden vor Schluss vor dem Red Bull. Verstappen belegte den letzten Podestrang – trotz einer Fünfsekundenstrafe.

Der Niederländer verbremste sich in der ersten Runde in der Zielschikane. Kimi Räikkönen zog rechts neben ihn. Am Kurvenausgang rumpelte das dunkelblaue Auto in das rote und riss dem Ferrari die vertikalen Leitbleche vom Seitenkasten. Ein ähnliches Schadensbild wie bei Vettel. Mit dem kaputten Auto war Räikkönen chancenlos. Sogar Daniel Ricciardo im Red Bull schob sich über die Boxenstopps am Weltmeister von 2007 vorbei. Dabei startete Ricciardo nur vom 15. Startplatz.

Den Zweikampf im Mittelfeld entschied Force India für sich. Sergio Perez quetschte sich in der 43. von 53 Runden an Romain Grosjean vorbei. Das Manöver brachte dem Mexikaner den siebten Rang. Grosjean wurde Achter vor Esteban Ocon im zweiten Force India. Den letzten WM-Punkt sammelte Pierre Gasly ein. Es hätte ein besseres Ergebnis für Toro Ross-Honda beim Heimspiel werden können. Ein später Boxenstopp zahlte sich nicht aus. Nico Hülkenberg schied aus.

08:43 Uhr

Hamilton gewinnt zum 9.Mal in dieser Saison. Es ist der 71.Sieg. 20 fehlen noch auf Michael Schumacher. Bottas lässt sich von Verstappen nicht mehr austricksen. Ricciardo wird Vierter, Räikkönen Fünfter vor Vettel. Ferrari macht keinen Platztausch mehr. Damit beträgt Vettels Rückstand in der WM 17 Punkte. Einziger Trost ist die schnellste Runde, die er Hamilton noch abgenommen hat. Perez und Ocon holen mit Grosjeran im Sandwich 8 Punkte. McLaren muss aufpassen. Sainz wird Zehnter. 

08:40 Uhr

Verstappen bekommt den Marschbefehl zum Überholen. Die Batterie ist voll.

08:38 Uhr

Hamilton lässt sich die totale Demütigung einfallen. Der WM-Spitzenreiter fährt mit 1.32,785 Minuten die schnellste Runde. Weit weg vom großen Rest.

08:37 Uhr

Genugtuung für Renault. Sainz stößt Gasly aus den Punkterängen. Nichts war es mit einem WM-Punkt für Honda beim Heimspiel.

08:34 Uhr

Sainz ist nur noch 0,5 Sekunden hinter Gasly. Es geht um den 10.Platz und einen Punkt für Honda oder Renault.

08:33 Uhr

Bottas verbremst sich in der Schikane und schießt gerade aus. Verstappen kommt wieder ein Stück näher.

08:32 Uhr

Das Rennen ist nach einem kurzen Hoffnungsschimmer wieder eingeschlafen. Hamilton führt überlegen 10,9 Sekunden vor Bottas und Verstappen.

08:25 Uhr

Perez verdrängt Grosjean von Platz 7. Der HaasF1-Pilot beschwert sich. Aber über was? Das Manöver war absolut sauber.

08:23 Uhr

Die VSC-Phase ist beendet. Mercedes bereitet frische Reifen für Bottas vor, bricht das Unternehmen aber wieder ab. Jetzt wissen wir, warum Verstappen so dramatisch aufholt.