Formel 1 live

Der GP Singapur im Ticker

Formel 1 Live-Ticker Bildergalerie öffnen
Aktualisieren
31 °C
16:10 Uhr

Lewis Hamilton hat das Nachtrennen in Singapur gewonnen. Von der Pole Position erwischte der Mercedes-Pilot den besten Start und ließ in den 61 Rennrunden anschließend nichts mehr anbrennen. Nur einmal kurz geriet Hamilton unter Druck von Verfolger Max Verstappen, als er beim Überrunden auf Romain Grosjean und Sergey Sirotkin auflief, die wiederum untereinander um die Position kämpften. Doch Verstappen konnte die Situation nicht ausnutzen und rollte am Ende mit 8,9 Sekunden Rückstand deutlich geschlagen über die Linie.

Am Start hatte Verstappen seinen zweiten Platz noch kurz an Sebastian Vettel abgeben müssen. Im Beschleunigungsduell auf der Geraden vor Kurve 7 setzte sich der Heppenheimer kompromisslos durch. Doch dann unterlief Ferrari ein Strategiefehler. Man holte den WM-Zweiten in Runde 15 als ersten Piloten an die Box, um Hamilton unter Druck zu setzen. Doch mit frischen Reifen verlor Vettel auf der Strecke Zeit, weil er nicht direkt am Force India von Sergio Perez vorbeikam, der noch nicht an der Box war.

So bekam Verstappen eine Chance sich den zweiten Platz mit einem späten Stopp zurückzuholen. Im direkten Duell am Boxenausgang ließ der Holländer Vettel keine Chance. Weil der Ferrari-Pilot auf die relativ weichen Ultrasoft-Reifen gesetzt wurde, konnte er auf der Strecke nicht kontern. Vettel musste die Gummis schonen um über die Renndistanz nicht noch einen zweiten Boxenstopp einlegen zu müssen. Am Ende fehlten 30,9 Sekunden auf Verstappen.

Dahinter liefen Valtteri Bottas, Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo auf den Rängen vier bis sechs ein, auf denen sie das Rennen auch gestartet hatten. Im Ziel waren die drei Piloten nur durch 1,9 Sekunden getrennt. Doch Singapur bewies mal wieder, dass Überholen auf dem winkligen Stadtkurs nicht einfach ist.

Bester Pilot aus dem Mittelfeld wurde Fernando Alonso. Der Spanier profitierte als Elfter des Qualifyings von der freien Reifenwahl am Start. Mit einem langen ersten Stint schob sich der Routinier von Rang 11 bis auf Position 7 nach vorne. Auch Carlos Sainz und Charles Leclerc schafften es mit einer ähnlichen Taktik in die Top Ten.

Das Trio profitierte davon, dass die auf Hypersoft-Reifen gestarteten Piloten nach dem frühen Boxenstopp im Verkehr steckenblieben. Vor allem Sirotkin hielt die schnelleren Autos lange auf und zerstörte damit vielen Piloten das Rennen. Perez ließ sich nach zahlreichen erfolglosen Attacken zu einem Foul hinreißen. Er fuhr Sirotkin ins Auto, zog sich dabei einen Plattfuß ein und bekam noch eine Durchfahrtsstrafe.

Schon am Start war der Mexikaner in das Visier der Kommissare gekommen, als er seinen Teamkollegen Esteban Ocon in der dritten Kurve robust in die Mauer schob. Durch den Unfall musste das Safety-Car auch im 11 Singapur-Rennen in Folge ausrücken. Durch die Patzer von Perez sammelte Nico Hülkenberg immerhin noch einen Punkt für den zehnten Platz.

16:08 Uhr
16:06 Uhr

Hamilton feiert seinen siebten Saisonsieg. Wieder ein Schritt Richtung Titelgewinn. Vettel liegt jetzt schon 40 Punkte zurück. Ferrari verschenkt durch einen Taktikfehler einen 2.Platz an Verstappen. Bottas, Räikkönen und Ricciardo fliegen innerhalb von 1,9 Sekunden über die Ziellinie. Alonso gewinnt das Rennen der zweiten Kategorie. Vor Sainz, Leclerc und Hülkenberg.

16:04 Uhr

Ricciardo hat offenbar nur die Reifen fürs große Finale geschont. Er hängt wieder im Windschatten von Bottas und Räikkönen. Eine Runde noch.

16:00 Uhr

Bei Vettel und Ricciardo bauen die Ultrasoft-Reifen dramatisch ab. Vettel hat schon 29,4 Sekunden Rückstand auf Hamilton. Ricciardo muss endgültig abreißen lassen. Sein Rückstand auf Räikkönen: 4,1 Sekunden.

15:58 Uhr

Früher war Singapur eine Killer-Strecke. Heute ist nur ein Auto ausgefallen. Ocon gleich beim Start.

15:55 Uhr

Ricciardo hat sich wieder erholt. Er holt Räikkönen ein.

15:54 Uhr

Ricciardo hat in einer Runde 3 Sekunden auf Räikkönen verloren. Hat der Australier ein Problem oder war da ein Fehler, den wir nicht gesehen haben?

15:52 Uhr

Gibt es doch noch einen Aufreger? Bottas, Räikkönen und Ricciardo laufen auf Hülkenberg zum Überrunden auf.

15:49 Uhr

Magnussen bringt sich mit der schnellsten Runde in die Rekordbücher. Der Däne markiert mit frischen Hypersoft-Reifen eine Zeit von 1.41,905 Minuten.