24h-Rennen Nürburgring 2017

Der Langstrecken-Marathon im Live-Ticker

Formel 1 Live-Ticker Bildergalerie öffnen
Aktualisieren
24 °C
16:00 Uhr

Wir verabschieden uns damit für Sie vom Nürburgring. In unserem Live-Blog können Sie nochmals alles wichtige zum großen Highlight der Nordschleifen-Szene nachlesen. In Kürze werden wir noch Bilder vom großen Finale in unsere Renn-Fotoshow klemmen.

Jetzt gehen wir ins Fahrerlager, um Stimmen zu sammeln, und zu recherchieren. Danke, dass Sie mit uns das 24h-Rennen Nürburgring 2017 verfolgt haben.

Rennbilder 24h-Rennen Nürburgring

High Noon auf der Nordschleife

15:51 Uhr

Jetzt, wo alles vorbei ist, fragt man sich unweigerlich, wie man annehmen konnte, dass dieses Rennen unter normalen Umständen enden könnte. Dafür ist die Eifel einfach zu unberechenbar. Das toppt den Hagel in den Anfangsstunden 2016 ja fast noch um Welten.

 

15:43 Uhr

Conor de Phillippi, Christopher Mies, Markus Winkelhock und Kelvin van der Linde heißen die Gewinner des 24h-Rennens Nürburgring 2017.

15:41 Uhr

Solche Geschichten schreibt der Motorsport. Nach einem Sensorproblem schien in Runde 148, rund eineinhalb Stunden vor Rennende, dem Land-Audi der Sieg bereits entglitten zu sein. Nach einem Reset an der Box konnte die Truppe zwar weiterfahren, doch man fand sich nur noch auf Position drei wieder. Dann kam der Regen. Und weitere Schwierigkeiten beim letzten Boxenstopp, die sich schlussendlich als Glücksfall erwiesen.

Die Stragen behielten kühlen Kopf und wiesen die Mechaniker an, auf Regengummis zu wechseln. Die Verlegenheits-Taktik ging auf. Es ist ein verdienter Sieg. Kein anderes Auto lag so lange an der Spitze wie der R8 GT3 mit der 29 auf der Karosserie.

Die letzten 45 Minuten sind an Drama kaum zu überbieten. Der Rest lässt sich einfach zusammenfassen. Audi und BMW zeigten die beste Pace. Die Renner mit den vier Ringen belegten in den ersten Stunden die ersten Plätze, bis man durch Fahrfehler die ersten Autos verlor. Zwei kamen aber durch und bestimmten den Rhythmus. BMW verlor besonders in der Anfangsphase. In der Nacht hatten die M6 GT3 den Speed von Audi. Ähnliches Bild am Sonntag.

Mercedes und Porsche waren auf verlorenem Posten. Mehr als ein fünften Platz war für die Vorjahressieger nicht drin. Der beste Porsche folgt auf dem sechsten Rang (#31).

15:34 Uhr

Kelvin van der Linde trägt den Audi R8 LMS von Land zum ganz großen Erfolg in einem grandiosen Finale. Der Südafrikaner behält die Nerven. Nach 24:02.28,8 Stunden oder 158 ist der Marathon beendet. Für Audi ist es nach 2012, 2014, 2015 und 2017 der vierte Sieg beim 24h-Rennen Nürburgring.

Rowe-BMW (#98) verpasst den Triumph um nicht einmal eine halbe Minute. WRT-Audi (#9) komplettiert das Podest.

15:26 Uhr

Die Notfallstrategie zahlt sich aus. Unfassbar. Ohne die Tankprobleme hätte man nie auf Regenreifen gewechselt. Großes Kompliment an die Strategen, die in der Hitze den Überblick behalten haben, und die goldrichtige Entscheidung trafen. Aus der Not eine Tugend gemacht.

15:22 Uhr

Van der Linde überholt locker den Rowe-BMW, der neben die Bahn rutscht. Dieses Drama toppt sogar die Geschehnisse aus dem Vorjahr. Rowe-Teamchef Hans-Peter Naundorf hatte recht. Der Wettergott hatte ein großes Finale in Planung. Rast muss in die Box. Land-Audi zieht das große Los. Van der Linde ist vorn. Vorhin vergossen sie bei Land-Audi noch Tränen. Jetzt stürmt man dem ganz großen Erfolg entgegen.

15:18 Uhr

Der Asphalt ist glatt wie Eis. Alle, die mit Slicks fahren müssen, kriechen über die Piste. Wie in einer Code-60-Phase. Land-Audi schnappt sich den zweiten Platz. Es ist das ausgleichende Gerechtigkeit nach dem Sensorproblem von vorhin? Jetzt reitet auch noch der WRT-Audi mit der 9 aus.

15:15 Uhr

Es spielen sich unfassbare Szenen ab. Wittmann ist mit seinem Schnitzer-BMW irgendwo eingeschlagen. Hinten hängt die Verkleidung vom M6 GT3. Geht hier der vierte Gesamtplatz flöten? An einigen Stellen steht das Wasser richtig.

15:12 Uhr

Vogelwild! Bei Land-Audi geht es drunter und drüber. Der Boxenstopp vom R8 mit der Startnummer 29 geht völlig in die Hose. Es passt irgendwas nicht beim Tanken. Zwei Mal soll das Auto losgelassen werden, wird dann aber wieder zurückgeschoben. Der zweite Platz ist futsch. Jetzt pokert man komplett. Volles Risiko. Es werden die Slicks wieder runter genommen und stattdessen Regenreifen montiert. Es regnet immer stärker.

Fehler 404 - Seite nicht gefunden - AUTO MOTOR UND SPORT
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Seite konnte nicht gefunden werden

Es tut uns leid. Wir haben wirklich überall geschaut, aber die Seite konnte einfach nicht mehr gefunden werden.

Bitte überprüfen Sie noch einmal die URL auf korrekte Schreibweise. Ansonsten geht es hier weiter.

Sportwagen VLN 5 - Nürburgring - 19. August 2017 VLN 5 2017, Ergebnis Rennen Manthey gewinnt Wetter-Poker Porsche-Lackierung, Chromaflair, 911 Turbo S, Porsche Exklusive Porsche 911 in "Chromaflair" Dieser Lack kostet über 80.000 Euro
Allrad BMW X5, Land Rover Discovery, Volvo XC 90, AMS1517 X5, Discovery und XC90 im Test Dreikampf der Dickschiffe Kia Niro Plugin-Hybrid (2018) Kia Niro Hybrid So viel kostet der Spritspar-SUV
Interessante Videos Heiliger Ford Pinto beim Concours d'LeMons 2017 Vom Loser zum Kultauto? Renault Mégane R.S. Trophy-R, Heckansicht Fast Lap Renault Megane Trophy R
Oldtimer & Youngtimer Alltags-Youngtimer, Lancia Thema V6 Zwölf coole Youngtimer Kombis Viel Platz für wenig Geld 1965 Shelby Mustang GT350R Nachbau OVC 1965 Shelby Mustang GT350R Comeback als Neuwagen