• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Live-Ticker: Formel 1 - GP Abu Dhabi

15:35 Damit verabschieden wir uns vom Training in Abu Dhabi und verweisen noch einmal auf unsere Galerie mit den Bildern des Tages. Außerdem empfehlen wir, auch später noch einmal bei auto motor und sport reinzuschauen. Die FIA-Pressekonferenz verspricht heute viel Spannung in Sachen Motoren-Zukunft. Und später kommt auch noch die Trainingsanalyse mit der Longrun-Liste.

15:32 Die Bestzeit von Nico Rosberg ist umso beeindruckender, da er nicht mit der gleichen Motorleistung wie Hamilton unterwegs war. Sein Antrieb ist deutlich älter und muss deshalb etwas geschont werden. In der Top-Speed-Tabelle ist Rosberg mit 329,6 km/h nur auf Rang 12 - langsamster aller Mercedes-Piloten. Die Spitze markiert Pastor Maldonado mit 336,3 km/h.

15:30 Die Session ist beendet. Wie erwartet konnten wir in der zweiten Hälfte der Sitzung keine Zeitenverbesserungen mehr vermelden. Die Bestzeit von Nico Rosberg geriet nicht mehr in Gefahr. Wie es in Sachen Longruns aussieht, werden wir Ihnen natürlich wieder in unserer ausführlichen Trainingsanalyse darlegen. Es gibt viel auszurechnen heute.

15:27 Grosjean schimpft: "Meiner rechter Vorderreifen ist komplett am Ende." Der Verschleiß wird wohl im Rennen ein großer Faktor.

15:25 Vettel ist genau wie Hamilton auf Softs unterwegs. Die Zeiten scheinen ähnlich - allerdings deutlich konstanter. Nur eine seiner 10 Runden reißt nach oben aus.

15:22 Ohne Sainz und Perez gehen wir nur noch mit 18 Autos in die letzten 10 Minuten. Noch ist nicht genau auszumachen, ob Ferrari in Sachen Renntempo näher an Mercedes dran ist. Die Rundenzeiten sind nicht sehr konstant. Bei Hamilton schwankt es in seinem aktuellen Stint (7 Runden) um mehr als 3 Sekunden. Er fragt zur Sicherheit bei der Box nach, was er für Zeiten fahren soll.

15:19 Bottas meldet sich bei seinem Renningenieur: Das Graining vorne rechts wird immer schlimmer. Um seinen Standpunkt zu untermauern verbremst sich der Williams-Pilot prompt.

15:16 Sergio Perez beklagt sich über Funk, dass die Bremsen nachlassen. Der Mexikaner kommt an die Box, wo plötzlich Flammen aus den Felgen schlagen. Mit Feuerlöschern und Gebläsen bringt man das Feuerchen unter Kontrolle. Der Force India wird so schnell wohl nicht wieder rauskommen.

15:13 Die FIA hat heute noch einmal die Disqualifikation von Felipe Massa untersucht. Obwohl Williams sicher ist, dass die Messung falsch war, beharrt der Weltverband darauf, dass kein Fehler gemacht wurde. Beide Seiten einigten sich nun, dass der Mechaniker enventuell die Heizdecke bei der Messung nicht weit genug geöffnet haben könnte und die Abstrahlung der Hitze die Messung verfälscht hat. Typischer Fall von dumm gelaufen. Rückgängig gemacht werden kann die Disqualifikation nicht mehr. Die FIA hat allerdings angekündigt, das Messprozedere in der Startaufstellung zu ändern. Unter anderem muss immer ein Renningenieur dabei sein, um direkt einen Ansprechpartner zu haben, falls eine Messung über den Grenzwerten liegt.

15:09 Rosberg ist nicht der einzige, der mit wenig Grip kämpft. Vettel und Maldonado rutschen kurz in die Auslaufzone. Richtig dramatisch wird es aber nicht.

15:06 Rosberg beklagt sich über Graining der Vorderreifen. Bei kühlen Asphalttemperaturen, weichen Reifen und wenig Grip ist das keine Überraschung.

15:03 Sainz ist der Pechvogel der Saison. Schon sechs Mal fiel der Rookie im Rennen mit Technik-Problemen aus. "Es ist schon wieder etwas passiert", funkt Sainz frustriert an die Box, bevor er sein Auto verlässt.

15:01 Carlos Sainz muss sein Auto abestellen. Der Motor macht wieder einmal Probleme. Der Spanier parkt sein Auto clever auf der Innenseite der Haarnadel. Dort ist er keine Gefahr.

14:59 In der Zeitentabelle wird sich wohl nicht mehr viel ändern. Überraschend weit vorne hat sich übrigens Fernando Alonso eingereiht. Der Spanier liegt auf Rang 9. Sind das schon Anzeichen, dass es bei McLaren aufwärts geht?

14:56 Grosjean verbremst sich vor der Schikane. So halten die Supersofts natürlich nicht sehr lange.

14:52 Viel los auf der Strecke. Nur Williams, Force India und Manor-Pilot Merhri ist nicht draußen. Alle Piloten drehen fleißig Runden um Daten zum Reifenverschleiß zu sammeln. Größere Zwischenfälle können wir noch nicht berichten.

14:49 Die Asphalttemperatur ist schon unter 30°C gefallen. Jetzt wird es interessant für die Ingenieure, wie sich die Balance durch die fehlende Sonne verändert.

14:45 Nur Grosjean und Ericsson haben die ganz weichen Reifen noch nicht ausprobiert. Der Rest ist mit dem schnellen Programm durch und kann sich jetzt den Dauerläufen widmen.

14:42 Hülkenberg ist einer der letzten Piloten, der seine Qualifying-Simulation absolviert. Der Deutsche verbessert sich um knapp 1,5 Sekunden und schiebt sich auf Rang 7.

14:38 Rosberg legt auf Supersofts vor: 1:41.983 Minuten. Dann kommt Hamilton und ist - nicht schneller. Anderthalb Zehntel fehlen. Und das, obwohl der Weltmeister etwas mehr Power aus seinem frischeren Motor rausholen kann.

14:34 Immer mehr Autos rücken mit den rotmarkierten Pirellis aus. Ricciardo schiebt sich vorbei an Vettel. Die Hamilton-Bestzeit hat immer noch Bestand. Der Mercedes-Pilot ist nun auch auf Supersofts unterwegs.

14:31 Vettel kann die Hamilton-Zeit auch nicht knacken. Immerhin ist der Heppenheimer anderthalb Zehntel schneller als Teamkollege Räikkönen.

14:28 Die Piloten geben deutlich mehr Gas als in der ersten Sitzung. Viele Verbremser sind unter dem Flutlicht zu erkennen. Vettel hat mittlerweile auch die Supersofts aufschnallen lassen.

14:25 Räikkönen ist gut eine Sekunde schneller geworden als zuvor. Das reicht aber immer noch nicht um die Spitze zu übernehmen. Allerdings war die Runde  nicht ganz sauber.

14:22 Rosberg und Räikkönen haben mittlerweile denz zweiten gestartet. Räikkönen ist der erste auf den Supersofts.

14:19 Im Fahrerlager ist in der Mittagspause ein Zwischenfall aus dem ersten Training bekannt geworden. Ein Kameramann von Sky F1 England soll von Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene angegangen worden sein, nachdem er angeblich nur die Autos in der Garage gefilmt hatte. "Beim nächsten Mal schneide ich Dir den Kopf ab", soll der Italiener gesagt haben. Wir waren selbst nicht dabei und haben die Geschichte nur von Augenzeugen erzählt bekommen.

14:16 Und so schnell kann sich das ändern. Hamilton gibt Gas und übernimmt die Spitze. Der Weltmeister ist schon mehr als eine Sekunde schneller als in der Früh. Alles noch auf der härteren Soft-Mischung. Die Supersofts hat noch niemand ausgepackt.

14:12 Rosberg hat sich mittlerweile an die Spitze gesetzt. Hamilton hat auch schon eine schnelle Runde hinter sich. Allerdings noch nicht besonders schnell.

14:09 Carlos Sainz ist auch schon unterwegs. In der Pause wurde am Toro Rosso des Spaniers jede Menge herumgeschraubt. Wir waren schon etwas in Sorge, dass er es nicht rechtzeitig schafft.

14:06 Die ersten Zeiten trudeln auf dem Monitor ein. Die Mercedes-Fahrer sind nicht dabei. Rosberg hat gerade erst die Box verlassen. Hamilton ist immer noch in der Mittagspause.

14:03 Vettel singt seinem Renningenieur Riccardo Adami über Funk "Happy Birthday to you" auf italienisch. Und das während der ersten Runde.

14:00 Die Session ist offiziell angepfiffen worden. Die Ferrari sind die ersten auf der Strecke.

13:57 Wir haben in der Zwischenzeit schon die ersten Bilder von der Auftaktsitzung in unserer Galerie für Sie. Natürlich mit jeder Menge Technik-Highlights.

13:54 Der Wind hat etwas aufgefrischt. Aber ansonsten herrschen perfekte Bedingungen. Das Flutlicht ist bereits angeschaltet.

13:50 Willkommen zurück in Abu Dhabi. Der Live-Ticker meldet sich pünktlich zum zweiten Training. Langsam geht die Sonne über der Wüste unter. Die Temperatur ist leicht gesunken - auf "nur" noch 26°C.

----

11:35 Damit verabschieden wir uns für den Moment. Um 13.50 Uhr sind wir mit der zweiten Sitzung wieder für Sie da. Dann hoffentlich auch mit aktuellen Bildern von der Action auf der Strecke.

11:33 Lewis Hamilton hat den ersten Schlagabtausch mit Teamkollege Nico Rosberg für sich entschieden. Der Abstand hält sich mit anderthalb Zehnteln allerdings noch in Grenzen. Die Ferrari landen auf den Plätzen 3 und 5. Auch Red Bull und Force India hinterließen einen guten ersten Eindruck. Die meisten Runden (32) drehte Max Verstappen.

11:30 Die Sitzung ist beendet. Die karierte Flagge ist draußen. Die letzten Minuten haben viele Piloten dazu genutzt, noch einmal Gummi vor den Boxen zu legen. An der Reihenfolge in der Zeitentabelle hat sich nichts mehr geändert.

11:28 Rosberg ist nach dem Druckverlust im Reifen nicht mehr rausgefahren. Sieht nach einem vorgezogenen Feierabend für den Deutschen aus.

11:26 Palmer dreht sich in Kurve 18 und kommt entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Nicht ganz ungefährlich, weil die nachfolgenden Piloten den Lotus mitten auf der Bahn am Kurvenausgang erst spät sehen. Es geht aber gut aus. Alle respektieren die gelben Flaggen. Für Palmer geht es weiter.

11:24 Rosberg wird schon wieder an die Box gerufen. Ein Hinterreifen hat zu wenig Druck. Könnte ein schleichender Plattfuß sein.

11:22 Der Betrieb auf der Strecke nimmt zu. Wir sehen allerdings kaum noch Zeitenverbesserungen auf dem Monitor. Die meisten Piloten spulen erste Longruns mit mehr Sprit an Bord ab.

11:19 Es geschehen noch Wunder: Lotus hat das Auto von Jolyon Palmer repariert. Es bleiben dem Testfahrer noch gut 10 Minuten um die Strecke kennenzulernen. Jeder Meter hilft bei der Vorbereitung auf seine Karriere als Stammfahrer, die 2016 startet.

11:16 Mercedes zeigt sich auch noch einmal draußen. Die ersten Zwischenzeiten sehen aber nicht danach aus, als gäbe es noch einen Angriff auf die Bestzeit. Vettel steht derweil in der Ferrari-Box uns macht sich schriftlich Notizen auf einem Block.

11:13 Die beiden Williams zeigen sich auch mal wieder draußen. Dass sich Bottas und Massa im zweiten Teil der Tabelle befinden ist für einen Trainingsfreitag nicht ungewöhnlich und kein Grund zur Beunruhigung. Palmer ist übrigens immer noch nicht auf der Bahn. Langsam läuft die Zeit aus.

11:11 Das Duell um den Trainingssieg scheint entschieden. Hamilton liegt ein gutes Zehntel vor Rosberg. Die abgefahrenen Reifen lassen keine Zeitenverbesserungen mehr zu. Zur Verteidigung von Rosberg muss man anfügen, dass sein Motor deutlich mehr Kilometer auf der Uhr hat und deshalb spürbar weniger Leistung produziert.

11:09 Bevor es in das große Finale der Sitzung geht, hier noch ein Linktipp unserer Kollegen von Motor Klassik: Welche Oldtimer sind die beste Wertanlage?

11:07 Maldonado ist mittlerweile wieder mit der alten Nase unterwegs. Die Mechaniker haben die Front mehrmals getauscht, damit der Pilot einen direkten Vergleich zwischen den Versionen ziehen kann. Sonst aktuell nur die beiden Sauber und Jenson Button draußen.

11:04 Nur 7 Fahrer aktuell auf der Strecke. Das Rennwochenende kommt etwas schleppend in Gang. Nur Hamilton gibt Gas. Der Champion wurde 6 km/h zu schnell in der Boxengasse geblitzt und spendet damit unfreiwillig für das Weihnachtsfest der FIA.

11:02 Bei Lotus hat man gerade das Auto von Jolyon Palmer angelassen. Geht da doch noch was?

10:59 Eine gute halbe Stunde vor dem Ende der Sitzung hat Lewis Hamilton das Tempo erhöht. Der Weltmeister schiebt sich mit einer 1:43.754 Min. auf Rang 1. War das schon die Bestzeit?

10:56 Vettel hat sich mittlerweile auch mit einer Rundenzeit in der Tabelle verewigt. Aktuell 1,7 Sekunden langsamer als Rosberg. Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari hat etwas mehr Gas gegeben. Mit nur 6 Zehntel Rückstand liegt er auf Rang 3.

10:53 Maldonado ist mit der neuen Nase gerade wieder auf die Strecke gegangen. Aktuell liegt er auf Rang 10. Es scheint nur ein Exemplar vorhanden zu sein. Es handelt sich um einen Test für 2016. Große Fortschritte für das Rennen in Abu Dhabi sind nicht zu erwarten.

10:51 Wir haben inzwischen die ersten Bilder der neuen Lotus-Nase für Sie. Hier zeigen wir Ihnen das Bauteil im Vergleich zur alten Version.

10:49 Rosberg versucht mit frischen Reifen seine eigene Bestzeit zu unterbieten, übertreibt es dabei aber etwas. Er rutscht neben die Kerbs und muss den Versuch abbrechen.

10:47 Langsam gibt es wieder etwas mehr Betrieb auf der Strecke. Rosberg, Verstappen und die beiden Red Bull sind rausgefahren.

10:44 Wenn Ihnen wegen der limitierten Action auf der Strecke gerade etwas langweilig ist, dann haben wir hier etwas richtig Spektakuläres für Sie: Die ersten Details zum Bugatti Chiron mit 1.500 PS. Da haben selbst F1-Renner keine Chance.

10:41 Alonso setzt seine erste Rundenzeit. Der Spanier hat die Strecke nach wie vor für sich alleine. Felipe Massa sitzt am Williams-Komandostand. Felipe Nasr schießt in der Sauber-Garage Selfies. Alles sehr entspannt.

10:38 Alonso ist der erste Pilot, der die kleine Pause beendet und wieder auf die Strecke geht. McLaren hat dieses Wochenende kleine Modifikationen am Frontflügel und komplett neue Aufhängungen vorne und hinten. Laut Alonso sei es fast schon ein halbes 2016er Auto.

10:35 Schlechte Nachrichten von Lotus. Jolyon Palmer wird in der ersten Session nicht fahren. Es gibt offenbar ein Wasserleck.

10:32 Alles blickt heute schon auf das nächste Jahr. Um die kleine Pause auf der Strecke zu überbrücken empfehlen wir einen Blick in unsere Story mit den wichtigsten Auto-Neuheiten für 2016.

10:30 Die erste halbe Stunde ist beendet. Alle Fahrer kehren an die Boxen zurück. Die Tatsache, dass nur 14 Piloten Rundenzeiten gesetzt haben, zeigt, dass es sich um keine gewöhnliche Trainingssession handelt.

10:28 Vettel nutzt die Gelegenheit, ordentlich Gummi vor der Garage zu legen. Die Soft-Pirellis müssen sowieso gleich abgegeben werden. Da kann man sie auch gleich in Qualm auflösen.

10:26 Sebastian Vettel ist übrigens auch wieder auf der Strecke. Der Deutsche hat bisher noch keine Zeit hinter seinem Namen - genau wie die beiden Red Bull-Piloten, Felipe Nasr, Fernando Alonso und Jolyon Palmer, der immer noch nicht draußen war.

10:24 In Sachen Zeitentabelle dominiert Mercedes schon wieder das Geschehen. Hamilton und Rosberg mehr als eine Sekunde schneller als der Rest. Zweite Kraft ist momentan überraschend Force India.

10:21 Bei Mercedes hatte man ein Tape an der Rückseite des Heckflügels montiert. Auf dem Klebeband ist ein Sägezahnmuster eingeprägt, das den Luftstrom optimieren soll. Hier ein Bild. Nach dem ersten Testlauf wurde das Tape nun wieder abgezogen.

10:18 Wie immer muss der erste Reifensatz nach einer halben Stunde abgegeben werden. Langsam erwacht die Strecke zum Leben. Die Piloten geben mittlerweile etwas mehr Gas. Sebastian Vettel ist der erste, der es etwas übertreibt. Der Ferrari-Pilot muss in der Schikane durch die Auslaufzone. Danach geht es direkt in die Box. Es könnte etwas am Auto nicht ganz in Ordnung sein.

10:15 Apropos Formel 1 2016: Unser Technik-Experte Giorgio Piola zeigt, wie sich die Autos im kommenden Jahr verändern. Hier ist unser Artikel (mit Video & Galerie) dazu.

10:12 Rosberg hat die ersten Rundenzeit des Tages gesetzt. Allerdings noch sehr langsam. Es wird viel herumgerollt und Daten gesammelt. Das Training wird als Testsession für 2016 "missbraucht".

10:09 Ferrari hat ein Messgerät am Diffusor befestigt. Helle LED-Lichter gehören ebenfalls zu der aufwändigen Sensor-Anlage. Wir haben sie erstmals vor der Saison bei den Barcelona-Tests gesehen. Hier ist ein Bild von damals.

10:06 Am Red Bull von Daniil Kvyat sind gleich mehrere große Sensoren zu erkennen, die Daten zur Strömung sammeln.

10:03 Auch die beiden Silberpfeile sind auf der Bahn. Nur Jolyon Palmer im zweiten Lotus steht noch in der Garage. Der Brite absolviert sein letztes Freies Training als Testfahrer. Er wird kommendes Jahr zum Stammpiloten befördert.

10:00 Es geht los! Auf in die letzten Runden des Jahres. Das erste Auto auf der Strecke ist der Red Bull von Daniil Kvyat gefolgt von Sebastian Vettel im Ferrari.

09:58 Die neuen Reifen für 2016 kommen heute noch nicht zum Einsatz. Sie werden erst beim Pirelli-Test am Dienstag aufgeschnallt.

09:55 Wir erwarten, dass viele Teams mit Aero-Tests in die Session starten. Bei Red Bull, Mercedes und Force India haben wir schon die ersten Sensoren gesehen. In unserer Galerie vom Freitag zeigen wir auch einige Technik-Updates, die in Abu Dhabi zum Einsatz kommen.

09:52 Das Wetter könnte besser nicht sein. Das Thermometer zeigt kuschelige 28°C an. Die Renner der GP3 und der GP2 haben in der Früh den ersten Wüstensand aus dem Asphalt gefahren.

09:48 Nachdem die Lotus-Fracht wegen unbezahlter Rechnungen wieder einmal verspätet ankam, haben es die Autos nun in letzter Sekunde noch in die technische Abnahme geschafft. Hier das Beweis-Foto. Der Teilnahme am ersten Training steht somit nichts mehr im Weg.

09:45 Guten morgen Formel 1-Fans. Der auto motor und sport-Ticker meldet sich live aus Abu Dhabi. In 15 Minuten startet das letzte Rennwochenende des Jahres mit dem ersten Freien Training.

Powered by

CUBE CMS
  25°C
Aktuelle Platzierung (Stand 15:31 Uhr)
1. Hamilton Mercedes 1.42.121m
2. Rosberg Mercedes 1:41.983m
3. Perez Sauber 1:42.610m
4. Ricciardo Red Bull 1:42.647m
5. Vettel Ferrari 1:42.717m
6. Kvyat Red Bull 1:42.798m
7. Räikkönen Ferrari 1:42.849m
8. Hülkenberg Force India 1:42.928m
9. Alonso McLaren 1:42.955m
10. Maldonado Lotus 1:43.431m
11. Bottas Williams 1:43.441m
12. Massa Williams 1:43.506m
13. Verstappen Toro Rosso 1:43.662m
14. Sainz Jr. (Ausfall) Toro Rosso 1:43.854m
15. Grosjean Lotus 1:43.929m
16. Button McLaren 1:44.050m
17. Nasr Sauber 1:44.116m
18. Ericsson Sauber 1:45.245m
19. Stevens Marussia 1:46.450m
20. Merhi Marussia 1:47.022m
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige