Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Formel 1 Live-Ticker

Training GP Abu Dhabi

Formel 1 Live-Ticker Bildergalerie öffnen

15:35 Damit verabschieden wir uns vom Trainingsfreitag in Abu Dhabi. Es bleibt nur noch der Hinweis auf unsereGalerie mit den Fotos des Tages. Wir werden später noch ein paar Flutlicht-Bilder nachlegen.

15.33 Unter dem Flutlicht kommen alle Piloten langsam zurück an die Box. Es bleibt bei der Bestzeit von Lewis Hamilton, nur knapp vor Rosberg. Vettel und Verstappen sind aber auch nicht weit weg. Wir sind gespannt, wie es am Samstag weitergeht. Die Entscheidung im WM-Duell rückt immer näher.

15:30 Die karierte Flagge ist draußen. Der letzte Trainingstag der Saison ist damit beendet. Sebastian Vettel hat die Schlussminuten im Stehen hinter der Leitplanke verbracht. Er nutzte die Gelegenheit, um die Konkurrenz zu beobachten.

15:28 Verbesserungen konnten wir schon lange nicht mehr beobachten. Wie immer werden wir Ihnen die Longrun-Zeiten in unserer Trainingsanalyse später am Abend anbieten. Sie sollten also auch nach der Sitzung weiter bei uns auf der Webseite reinschauen. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben, hier noch einmal der Link zu unserer aktuellen Exklusiv-Story über die stehenden Starts nach Safety-Car-Phasen, die ab 2017 geplant sind.

15:25 Verstappen klagt über das Fahrverhalten seines Red Bulls. "Ich kann aus den Kurven nicht richtig rausbeschleunigen. Und vor den Kurven fühlt es sich an wie mit einer Handbremse." Der Holländer kommt 5 Minuten vor Ende der Session an die Box.

15:23 Das Getriebeproblem muss Ferrari für 2017 dringend in den Griff bekommen. Zufälligerweise ist Vettel genau an der gleichen Stelle ausgerollt wie 2012, als Red Bull im Qualifying zu wenig Sprit in den Tank gefüllt hatte.

15:20 Vettel rollt mit seinem Ferrari unter dem Yas Hotel aus. "Ich glaube, ich habe einen Getriebeschaden", funkt der Pilot an die Box. Das wäre nicht der erste dieses Jahr. Weil es sich aber um ein Freitagsgetriebe handelt, muss der Heppenheimer keine Strafe befürchten.

15:17 Bei Toro Rosso ist die Sitzung übrigens vorzeitg beendet. Verkleidungsteile an den Bremsen haben am Hinterrad geschleift und die Gummis beschädigt. Wir sind gespannt, wie die Lösung für den Samstag aussieht. Kvyat kommt für den ganzen Tag nur auf 8 Runden.

15:14 Die Zeiten sind aktuell schwer zu vergleichen. Die Top-Teams haben zwar mittlerweile alle auf die Softs gewechselt, aber die Distanzen unterscheiden sich deutlich. Vettel hat zum Beispiel schon 20 Runden auf den gelb-markierten Gummis absolviert. Die Softs bei Verstappen haben erst 7 Runden auf der Lauffläche.

15:11 Verstappen ist noch auf Ultrasofts unterwegs. Die lila-markierten Gummis beim Holländer haben 10 Runden auf der Uhr. Der Pilot klagt über Funk, dass sie schon ziemlich zerstört seien. Das könnte am Rennsonntag interessant werden, wenn die Top-Piloten schon nach wenigen Runden an die Box kommen müssen.

15:08 Beide Mercdes hatten 13 Runden auf den Ultrasoft-Reifen abgespult, bevor sie auf die Soft-Mischung gewechselt haben. Der Supersoft kam bei Mercedes gar nicht zum Einsatz.

15:04 Grosjean schimpft mal wieder über seinen Haas-Renner. Das Auto verhalte sich komisch und ziehe zu einer Seite, funkt der Franzose an die Box. Der Kommandostand beordert den Fahrer sofort an die Box.

15:01 Button hat nun auch seinen Qualifying-Run absolviert. Die Runde war offenbar nicht optimal. Alonso im Schwesterauto war fast eine halbe Sekunde schneller.

14:58 Die Longruns sind schon voll im Gange. Rosberg ist mittlerweile in der 10. Runde auf seinen Ultrasofts. Mit erhöhter Spritmenge ist er 6 Sekunden langsamer als bei seiner schnellsten Runde. Wir sind gespannt, wie lange die Gummis halten.

14:55 Hamilton wird informiert, dass der Frontflügel falsch eingestellt wurde. Man wolle das Problem beim nächsten Boxenstopp beheben. Doch der Pilot antwortet nur: "Es fühlt sich eigentlich ganz gut an."

14:52 Carlos Sainz im zweiten Toro Rosso durfte übrigens nach dem zweiten Reifenschaden von Daniil Kvyat aus Sicherheitsgründen auch nicht mehr weiterfahren. Ansonsten hat nur Jenson Button seine Qualifying-Simulation noch nicht absolviert.

14:49 Jenson Button hat mittlerweile übrigens auch die ersten 6 Runden absolviert. Die Reparaturpause dauerte somit kürzer, als wir angenommen haben.

14:47 Auch im Duell zwischen Force India und Williams geht es eng zur Sache. Bottas und Perez liegen nur ein Zehntel auseinander. Alle 4 Autos auf den Plätzen 7 bis 10.

14:44 Der erste Schlagabtausch verspricht ein spannendes Wochenende. Die 6 Fahrer der 3 Top-Teams sind nur 0,75 Sekunden voneinander getrennt. Allerdings kann Mercedes im Qualifying bekanntlich immer noch einen Gang zulegen, wenn es nötig ist. Wir wollen also noch nicht zu viel versprechen.

14:41 Jetzt kommt Hamilton und schiebt sich an die Spitze. Allerdings ist es ganz knapp. Der Weltmeister fährt eine 1:40.861 Min. - 79 Tausendstel schneller als Nico Rosberg.

14:39 Verstappen probiert es ebenfalls mit den Ultrasoft-Reifen. Der Holländer kommt aber nur auf Rang 3. Räikkönen wagt einen zweiten Anlauf und kommt immerhin auf Platz 4.

14:36 Rosberg schiebt sich wie erwartet an die Spitze. Allerdings ist der Mercedes-Pilot nur 2 Zehntel schneller als Vettel. Räikkönen war zuvor auch auf einer schnellen Runde unterwegs. Doch der Finne baut einen Fehler ein und kann sich nicht verbessern.
 
14:32
Die nächsten Piloten auf Ultrasofts sind Bottas und Massa. Die beiden Williams schieben sich auf die Plätze 2 und 4. Vettel liegt immer noch mit 8 Zehnteln vorne. Jetzt hat aber auch Rosberg die Garage mit den ganz weichen Gummis verlassen.

14:29 Sebastian Vettel ist mit den lila Pirellis auf die Bahn gegangen. Die erste Qualifying-Simulation des Tages auf Ultrasofts bringt ihn an die Spitze. Die Zeit: 1:41.404 Minuten. Mal sehen, wo er am Ende mit dieser Marke landet.

14:26 Jetzt kehren auch noch die Silberpfeile an die Box zurück. Die Sitzung will nicht so recht in die Gänge kommen. Die Sonne ist mittlerweile untergegangen. Die Asphalttemperatur ist auf nur noch 28°C gefallen.

14:23 Rosberg hat sich mittlerweile hat sich auf Position 3 geschoben. Hamilton steht immer noch auf der vorletzten Position. Neben den beiden Mercedes ist aktuell nur Alonso draußen.

14:19 Die Mercedes-Piloten gehen die zweite Sitzung offenbar etwas ruhiger an. Rosberg nur auf Platz 6, Hamilton auf 21 - beide auf Soft-Reifen. Räikkönen liegt aktuell an der Spitze - mit Supersoft.

14:16 Der Toro Rosso schleppt sich auf 3 Rädern zurück an die Box. Über Funk schimpft der Pilot darüber, dass die Ingenieure das Problem in der Mittagspause nicht gelöst haben.

14:13 Daniil Kvyat dreht sich in Kurve 17. Als er auf die Strecke zurückkommt, erkennt man, dass der linke Hinterreifen schon wieder platt ist - genau wie heute früh. Die Zeitlupe zeigt, dass sich der Reifen schon vor dem Dreher von der Felge gelöst hatte.

14:10 Mittlerweile sind alle Autos rausgefahren - nur Jenson Button nicht. Nach dem Hybrid-Problem im ersten Training müssen die Mechaniker offenbar den Motor tauschen. Das dauert zu lange. Die Sitzung ist damit für den Abschiedsmann vorbei.

14:07 Zurück zum Geschehen auf der Strecke: Kevin Magnussen ist der erste Pilot, der neben der Ideallinie unterwegs ist. Bis auf Rosberg, Ricciardo, Button und Bottas sind alle Piloten draußen.

14:04 Während die ersten Piloten auf der Strecke ihre Trainingsrunden drehen, haben wir eine wichtige Information für alle Formel 1-Fans: 2017 soll nach jeder Safety-Car-Phase stehend gestartet werden. Hier geht's zu unserer exklusiven Story.

14:00 Es geht wieder los mit der Action. Der erste auf der Strecke ist Romain Grosjean. Der Franzose checkt, ob die Bremsprobleme aus der ersten Sitzung behoben sind. Die Mercedes-Piloten lassen sich offenbar wieder etwas mehr Zeit.

13:55 Zur zweiten Sitzung ist das Stammpersonal natürlich wieder komplett im Einsatz. Nico Hülkenberg und Esteban Ocon sind nach ihrer Pause in der ersten Sitzung nun mit von der Partie.

13:50 Der auto motor und sport Live-Ticker meldet sich pünktlich zurück zum zweiten Training. Wie versprochen haben wir die Highlights aus der ersten Sitzung in der Galerie für Sie parat.

---

11:35 Wir melden uns um 13:50 Uhr pünktlich zur zweiten Session wieder aus Abu Dhabi. Dann gibt es auch die ersten Bilder der Auftaktsitzung. Wir hoffen, Sie schalten bei uns rein! Bis später.

11:32 Die zweite Sitzung wird in der Abenddämmerung gefahren. Bei kühleren Asphalttemperaturen sollten die Zeiten deutlich repräsentativer sein. Es lohnt sich also, auch später wieder bei uns reinzuschalten.

11:30 Die karierte Flagge markiert das Ende der Sitzung. Zeitenverbesserungen gab es in den letzten Minuten nicht mehr zu verkünden. Es bleibt bei der Bestzeit von Lewis Hamilton. Der Weltmeister ist 0,374 Sekunden schneller als Teamkollege Nico Rosberg. Red Bull ist aber relativ nah dran. Das verspricht Spannung.

11:27 3 Minuten vor dem Ende ist Rosberg wieder an die Box gefahren. Der WM-Spitzenreiter legt Gummi vor der Garage. Rosberg hat schon 28 Runden auf der Uhr. Nur Jolyon Palmer (30) hat mehr.

11:24 In den letzten 10 Minuten sind die meisten Piloten noch einmal draußen. Button haben wir nach seinem Problem nicht mehr gesehen. Das Gleiche gilt für Kvyat. Auch Grosjean hat mit seinen Bremsproblemen offenbar aufgegeben. Zeitenverbesserungen waren in den letzten Minuten nicht zu beobachten.

11:21 Auch Sainz fährt noch einmal etwas schneller. Platz 8 für den Spanier. Nach seiner Vollgas-Runde fährt der Toro Rosso-Pilot im Schleichtempo um den Kurs. Wir wissen leider nicht genau, was hier gespielt wird.

11:18 Marcus Ericsson kann sich verbessern. Der Schwede im Sauber schiebt sich überraschend bis auf Rang 9 nach vorne. War das nur eine Show-Zeit, oder ist Sauber in Abu Dhabi wirklich ein Punktekandidat? Wie bereits erwähnt sollte man die Leistungen aus der ersten Sitzung nicht überbewerten.

11:15 Die Zeiten im ersten Training sollten nicht überinterpretiert werden. Bei der Heimfahrt von der Strecke ist uns gestern jede Menge Sand um die Ohren geweht. Der Staub muss auch erstmal von der Strecke gefahren werden. Die Dreher zeigen, dass es noch an Grip fehlt.

11:11 Momentan ist es wieder etwas ruhiger auf der Strecke. Nur Bottas, Palmer und Wehrlein sind unterwes. Von Kvyat haben wir noch nichts gesehen, obwohl das Auto mittlerweile wieder in der Toro Rosso-Garage steht.

11:08 Die Enttäuschung der ersten Sitzung heißt Ferrari. Wir wissen nicht, ob die Italiener ein anderes Testprogramm fahren als sonst. Aber Vettels Rückstand von 1,1 Sekunden dürften den Tifosi schon etwas Sorgen bereiten. Sergio Perez im schnellsten Force India liegt nur 1 Zehntel dahinter auf Rang 6.

11:05 Hamilton unterbietet seine eigene Bestzeit noch einmal um 2 Zehntel. Die neue Marke liegt bei 1:42.869 Minuten. Rosberg kommt in der Zielkurve etwas weit nach außen und kann sich nicht verbessern.

11:02 Jenson Button ist im Schleichtempo an die Box zurückgekehrt. Der Brite musste aussteigen und hat den Helm schon abgesetzt. Offenbar gibt es hier ein technisches Problem.

10:59 Grosjean mit dem nächsten Ausflug: Beim Anbremsen auf Kurve 1 blockieren die Bremsen auf der Hinterachse. Der Haas-Pilot dreht sich, kann den Einschlag in die Bande aber gerade noch verhindern. Irendwas scheint mit dem Haas nicht richtig zu funktionieren.

10:57 Das Auto von Daniil Kvyat wird die Boxengasse entlang geschoben. Es sieht wohl so aus, als könne der Russe doch noch ein paar Runden drehen.

10:55 Die Mercedes haben den zweiten Teil der Sitzung nun ebenfalls begonnen. Rosberg und Hamilton sind jetzt auf den Softs unterwegs. Rosberg fährt damit im Mittelsektor absolute Bestzeit. Es reicht am Ende aber nicht für eine Zeitenverbesserung.

10:52 Action von Romain Grosjean. Der Haas-Pilot verliert vor Kurve 4 kurz die Kontrolle und muss die Schikane abkürzen. Über Funk beklagt sich der Pilot, dass sich das Auto komisch anfühle und ihn überrascht hat.

10:49 Der Manor von Pascal Wehrlein ist an diesem Freitag übrigens mit einem neuen Turbolader und einer neuen MGU-H ausgerüstet. Mercedes will hier Testdaten sammeln und hat die Teile mit Sensoren bestückt. Manor muss nicht extra für die Neuteile bezahlen. Sie werden nach dem Freitag auch direkt wieder ausgebaut. Eine Strafe gibt es dafür nicht.

10:46 Halbzeit in der ersten Sitzung. Fernando Alonso ist der erste Pilot, der sich wieder auf den Weg macht. Gestern hat sich der Spanier zu den Gerüchten geäußert, dass er schon auf dem Sprung zu Porsche in die WEC ist. Hier unsere Story.

10:43 Obwohl es in Abu Dhabi staubtrocken ist, waren die Regenreifen nach der Rutschpartie von Brasilien ein großes Thema. Die Fahrer haben Pirelli am Nachmittag zum Drivers Briefing eingeladen, um sich hinter verschlossenen Türen über die schlechten Regenreifen zu beklagen.

10:40 Auch beim letzten Rennen des Jahres müssen die Piloten ihren ersten Reifensatz nach 40 Minuten abgeben. Alle Autos kommen an die Box. Nur der gestrandete Toro Rosso von Daniil Kvyat befindet sich nicht in der Garage.

10:37 Die beiden Mercedes stehen schon wieder an der Box. Der erste Verfolger ist aktuell Max Verstappen mit einer halben Sekunde Rückstand. Der Holländer war bei seiner Runde aber auf der härtesten Mischung "Soft" unterwegs. Die Silberpfeile fuhren auf "Ultrasoft" herum.

10:34 Kvyat ist nach seinem Reifenschaden wieder zurück in der Toro Rosso-Garage. Sein Auto ist allerdings noch nicht wieder einsatzbereit. Lewis Hamilton dreht sich wie vorher schon Jordan King in der Schikane - ebenfalls ohne Beschädigung. Und Sebastian Vettel ist immer noch mit dem Halo unterwegs.

10:31 Auch Felipe Massa geht schon früh ans Limit. Der Williams-Pilot legt beim Anbremsen von Kurve 5 einen Dreher auf den Asphalt. Weil die asphaltierten Auslaufzonen in Abu Dhabi weiträumig sind, geht es auch hier ohne Beschädigung weiter.

10:28 Manor-Testfahrer Jordan King dreht sich und nietet dabei einen Poller am Eingang der Schikane um. Das Hindernis biegt sich, stellt sich aber von alleine wieder auf, als der Pilot sein Auto in die korrekte Fahrtrichtung bringt.

10:26 Der gestrandete Toro Rosso wird hinter die Bande geschoben. Die gelben Flaggen werden eingeholt. Es kann in vollem Tempo weitergehen. Hamilton übernimmt in seiner 7. Runde mit Ultasofts die Spitze von Rosberg. Die neue Bestzeit: 1:43.051 Minuten.

10:23 Obwohl das Auto noch rollt, muss Kvyat sein Auto aus Sicherheitsgründen in Kurve 8 abstellen. Damit ist die Session für den Russen nach nur 4 Runden beendet.

10:21 Daniil Kvyat schleicht mit einem Plattfuß hinten links um den Kurs. In Brasilien war schon Toro Rosso-Teamkollege Carlos Sainz von zwei Reifenschäden im Freien Training eingebremst worden. Es könnte sich also um ein Problem mit dem Auto handeln.

10:19 Die beiden Ferrari haben sich nun auch mit den ersten Zeiten auf dem Monitor verewigt. Auf Soft-Reifen sind die roten Autos deutlich langsamer als die Silberpfeile.

10:16 Immer mehr Piloten starten nun bereits ihren zweiten Run. Nur zur Info: Die Pole Position-Zeit aus der Vorsaison lag bei 1:40.237 Minuten. Das werden wir dieses Jahr dank der Ultrasoft-Reifen sicher unterbieten - wahrscheinlich schon im Training.

10:13 Endlich zeigen sich auch die beiden WM-Kandidaten auf der Strecke. Rosberg fährt direkt die erste fliegende Runde: 1:43.873 Minunten. Hamilton legt nach: 1:44.133 Minuten. Beide übrigens direkt mit Ultrasofts unterwegs.

10:10 Die ersten 10 Minuten sind rum. Alle Fahrer sind von ihrer Installationsrunde zurück. Nur die beiden Silberpfeile haben wir noch nicht gesehen.

10:06 Force India hat am Heck von Sergio Perez Sensoren montiert. Die Ingenieure haben uns verraten, dass man hier mit Blick auf das nächste Jahr verschiedene Anstellwinkel des Autos und ihre Auswirkungen auf die Aerodynamik testen will. Die beiden Mercedes stehen übrigens immer noch in der Garage.

10:03 Die FIA meldet auf dem Datenmonitor, dass das Regenrisiko bei 0 Prozent liegt. Das hätte man beim Blick in den blauen Himmel auch selbst herausgefunden. Die meisten Piloten sind mittlerweile auf der Installationsrunde. Bei Mercedes lässt man sich noch ein paar Minuten länger Zeit.

10:00 Die Session ist gestartet. Daniil Kvyat und Joylon Palmer sind die ersten auf der Bahn. Vettel folgt als Dritter.

09:57 Jenson Button hat einen neuen Helm für sein wahrscheinlich letztes Formel 1-Rennen. Die neue Lackierung erinnert an das Modell, mit dem er im Brawn 2009 Weltmeister wurde. Hier ein Bild.

09:53 In letzter Sekunde hat Ferrari auch noch am Auto von Sebastian Vettel den Halo montiert, wie wir gerade sehen. Zum Thema Cockpitschutz wird es heute Nachmittag im Fahrerbriefing eine Abstimmung unter den Piloten geben. Wir haben die letzten Infos in unserer Halo-Story.

09:51 Es sind auch nochmal 2 Testfahrer im Einsatz. Bei Force India übernimmt der Mexikaner Alfonso Celis Jr. das Cockpit von Nico Hülkenberg. Im Manor von Esteban Ocon sitzt Nachwuchsmann Jordan King.

09:48 Beim letzten Gang durch die Boxengasse konnten wir an einigen Autos Messinstrumente entdecken. Die größten Sensor-Anbauten wurden bei Force India und McLaren montiert. Daniil Kvyat wird noch einmal mit dem Halo testen.

09:45 Hallo Formel 1-Fans. Der F1-Live Ticker meldet sich aus Abu Dhabi. Alles ist bereit für die letzten Freien Trainings der Saison. Die äußeren Bedingungen sind perfekt. Das Thermometer zeigt 29°C Luft- und 36°C Asphalttemperatur an. Von Regen ist nach den Wasserspielen von Sao Paulo hier nichts mehr zu sehen.

Aktuelle Platzierung
1. Hamilton Mercedes AMG F1 1:40.861m
2. Rosberg Mercedes AMG F1 1:40.940m
3. Vettel Scuderia Ferrari 1:41.130m
4. Verstappen Red Bull 1:41.389m
5. Ricciardo Red Bull 1:41.390m
6. Räikkönen Scuderia Ferrari 1:41.464m
7. Bottas Williams F1 1:41.959m
8. Perez Force India 1:42.041m
9. Hülkenberg Force India 1:42.264m
10. Massa Williams F1 1:42.268m
11. Alonso McLaren 1:42.366m
12. Button McLaren 1:42.823m
13. Gutierrez Haas F1 1:43.012m
14. Grosjean Haas F1 1:43.108m
15. Palmer Renault F1 1:43.272m
16. Ocon Manor Racing 1:43.600m
17. Wehrlein Manor Racing 1:43.754m
18. Nasr Sauber 1:43.903m
19. Ericsson Sauber 1:44.045m
20. Magnussen Renault F1 1:44.117m
21. Sainz Jr. Scuderia Toro Rosso 1:44.478m
22. Kvyat Scuderia Toro Rosso 1:45.948m
Top Aktuell Formel-1-Autos 2017 So sieht die F1-Zukunft aus
Beliebte Artikel Fotos GP Belgien Halo-Party in Spa-Francorchamps Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Russland - 1. Mai 2016 Power Ranking GP Russland 2016 Mercedes so überlegen wie nie
Sportwagen VW Scirocco R "Black Style", 05/2016 Design-Paket für VW Scirocco R 280 PS im "Black Style" Chevrolet Camaro Z/28 Erlkönig Chevrolet Camaro Z/28 Erlkönig Musclecar für den Trackeinsatz
Allrad Nikola One Truck und Zero UTV Nikola One Electric Truck Elektro-Lkw mit 2.000 PS Mercedes-AMG GLC 63 Erlkönig Erlkönig Mercedes-AMG GLC 63 Super-V8-SUV erwischt
Oldtimer & Youngtimer RM Auctions Sotheby's Monaco Sale 2016, Auktion, Versteigerung, Porsche Carrera RS Touring RM Auctions Monaco Sale 2016 Millionärs-Träume unterm Hammer Aston Martin Lagonda Shooting Brake Lagonda Shooting Brake Kantiges Unikat zu verkaufen