• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Live-Ticker: Formel 1 - GP Belgien

15:35 Auch die Fotogalerie werden wir später noch mit aktuellem Material aus dem zweiten Training updaten. Für den Moment verabschieden wir uns und bedanken uns für Ihr Interesse.

15:33 Es bleibt damit bei der zweiten Bestzeit von Nico Rosberg. Das Thema am Abend wird aber nicht der Speed der Mercedes-Piloten sondern sein ungewöhnlicher Unfall sein. Wir werden natürlich bei Pirelli nachfragen. Natürlich kommt später auch noch unserer detaillierte Trainingsanalyse. Es lohnt sich also, bei auto motor und sport.de reinzuschauen.

15:30 Die Sitzung ist beendet. Romain Grosjean schafft es nicht aus eigener Kraft zurück an die Boxen. Der Lotus steht in Kurve 9 auf der Außenseite der Piste. Marshalls sichern den liegengebliebenen Franzosen. "Keine Power mehr", funkt die Box an den Piloten. Aber offenbar kommt der Funkspruch nicht an.

15:28 Nur Rosberg und Ericsson sind in den letzten Minuten nicht auf der Strecke. Bei Hamilton hat Mercedes die härteren Medium-Reifen aufziehen lassen. Sicher ist sicher.

15:25 Und schon geht es wieder los. An der Ampel hat sich eine lange Schlange gebildet. Alle wollen die Sitzung bis zur letzten Sekunde nutzen.

15:23 In 2 Minuten soll es noch einmal weitergehen in der Sitzung. Dann sind aber nur noch 5 Minuten übrig.

15:20 Die Sitzung ist natürlich direkt wieder unterbrochen. Ericsson funkt, dass es ihm gut geht. Trotzdem ist das Medical Car vor Ort. Das deutet darauf hin, dass der Einschlag mit mehr als 15g Verzögerung ablief und der automatische Alarm bei der Rennleitung ausgelöst wurde.

15:18 Der nächste Abflug. Marcus Ericsson kracht in Puhon in die Bande. Der Sauber-Pilot kam kurz zu weit außen auf das Kunstgras. In der schnellen Linkskurve kann man sich solch einen Fehler nicht erlauben.

15:15 Nach 11 Minuten wird die Sitzung wieder angepfiffen. Die Onboard-Kamera, die auf das Heck des Mercedes gerichtet ist, zeigt in der Wiederholung, dass sich an der Innenschulter des rechten Hinterreifen eine Blase gebildet hat. Die beschädigte Stelle weitete sich durch die Belastung immer weitere aus. Bei Top-Speed gab der Reifen schließlich nach, als der größte Abtrieb auf dem Auto lastete.

15:12 Rosberg steigt ebenfalls in den Abschlepper und macht sich auf den Weg zurück zu den Boxen. In der Zeitlupe ist zu erkennen, dass sich sofort die komplette Lauffläche löst, als der Reifen die Luft verliert. Das ist bei den hohen Geschwindigkeiten von über 300 km/h zwischen den Kurven Stavelot und Blanchimont auch nicht anders zu erwarten.

15:10 Das Auto wird auf den Transporter geladen. Noch ist nicht klar, wann es weitergeht. Für Pirelli beginnt jetzt die Zeit der Analyse. Hat ein Fremdteil den Platzer verursacht oder gibt es wieder ein grundlegendes Reifenproblem wie 2013 in Silverstone?

15:08 Rosberg dürfte sich mächtig erschrocken haben. Der Zwischenfall ereignete sich an einer der schnellsten Stellen der Strecke. Zum Glück gibt es hier genug Auslauf. Der Fahrer blieb unverletzt.

15:05 Um die Trümmerteile von der Piste zu räumen, wurde die Sitzung unterbrochen. Rosberg war übrigens auf dem weichen Gummi unterwegs und hatte schon einige Runden auf seinem Longrun gedreht.

15:02 Nico Rosberg platzt in der Anfahrt von Blanchimont bei hoher Geschwindigkeit der Reifen hinten rechts. Der Deutsche kann einen EInschlag noch verhindern. Der zerfetzte Reifen beschädigt Unterboden und Aufhängung.

14:58 Wir müssen noch 2 Untersuchungen der FIA-Stewards nachreichen: Romain Grosjean muss nach dem Training erklären, warum er Hülkenberg zu Beginn der Sitzung in der Bus-Stop-Schikane behindert hat. Auch für Daniil Kvyat droht Ärger. Der Russe wurde aus der Box gelassen, als gerade Felipe Nasr im Sauber herankam. In beiden Fällen bestand Kollisionsgefahr.

14:55 Die Zeitenhatz scheint nun beendet zu sein. Auf dem Monitor blinken keine Verbesserungen mehr auf. Hamilton bekommt über Funk Rundenzeiten durchgesagt, die er möglichst punktgenau treffen soll. Aktuell liegen die im niedrigen 1:54er Bereich.

14:52 Beim genauen Blick auf das Klassement fällt auf, dass Hülkenberg exakt die gleiche Zeit gefahren ist, wie Kimi Räikkönen. Der Iceman wird auf Rang 5 geführt, weil er seine schnellste Runde früher gefahren ist.

14:49 Alonso verbremst sich in der Bus-Stop-Schikane beim Versuch, mit weichen Reifen eine schnelle Runde zu fahren. Die Red Bull machen es besser. Ricciardo und Kvyat platzieren sich auf 3 und 4. Hülkenberg schiebt sich in seinem Versuch noch vor Grosjean auf Rang 6.

14:46 Wir haben Halbzeit. Das heißt, dass bei vielen Teams nun die Longruns mit mehr Sprit im Tank beginnen, mit denen man sich auf das Rennen vorbereitet.

14:43 Grosjean schiebt sich mit gelbmarkierten Gummis auf Rang 4. Nur knapp hinter Kimi Räikkönen. Hülkenberg war übrigens noch nicht auf der weichen Mischung. Auch die McLaren halten sich noch zurück.

14:39 Es scheint, als könne Mercedes auf der weichen Mischung mehr Zeit finden als die Konkurrenz. 1,7 Sekunden war Rosberg schneller als mit den härteren Reifen. Bei Ferrari ging es deutlich weniger voran.

14:36 Hamilton versucht gegen Rosberg zu kontern, verfehlt die Bestzeit aber um 3 Zehntel. Räikkönen schiebt sich auf Rang 3 - der Rückstand beträgt allerdings schon mehr als eine Sekunde.

14:33 Rosberg hat nun auch die gelbmarkierten Gummis aufziehen lassen und setzt sich klar an die Spitze. Aktuell liegt Sauber-Pilot Marcus Ericsson auf Rang 2 - noch vor Vettel, der auch schon mit weichen Reifen unterwegs war. Viel Bewegung jetzt im Klassement.

14:31 Die Lotus-Mechaniker haben es geschafft: Pastor Maldonado ist nach seinem Crash am Vormittag zur ersten Installationsrunde auf der Strecke.

14:28 Vettel hat als erster Pilot die weichen Reifen aufgezogen - und schiebt sich damit an die Spitze: 1:50.940 Min. für den Heppenheimer. Ein gutes Zehntel schneller als Rosberg.

14:25 Die Ferrari-Piloten sind mit den neuen Frontflügeln unterwegs. In unserer Galerie zeigen wir Ihnen die Unterschiede zwischen der alten Version und dem neuen Modell.

14:22 Die Regenwahrscheinlichkeit liegt weiter bei null Prozent. Ricciardo hat sich mit seiner ersten gezeiteten Runde auf Rang 2 geschoben. Die Rosberg-Bestzeit verpasst der Australier um 28 Tausendstel.

14:18 Bis auf Maldonado haben wir im zweiten Training mittlerweile alle Fahrer gesehen. Auch Romain Grosjean, der im ersten Training noch zuschauen musste, hat bereits 8 Umläufe auf dem Konto.

14:15 Rosberg hat inzwischen die Spitze übernommen. Hülkenberg liegt noch vor Vettel auf einem guten 5. Platz. Noch sind alle Piloten auf den härteren Medium-Reifen unterwegs.

14:12 Hülkenberg rutscht in der Bus-Stop-Schikane in die Auslaufzone - aber nicht freiwillig. Romain Grosjean stand dem Deutschen im Weg. Der Force India musste links neben die Strecke ausweichen. Nicht ungefährlich die Szene.

14:09 Die ersten Runden sind im Kasten. Daniil Kvyat hat überraschend die Bestzeit. Die beiden Mercedes dahinter auf 2 und 3.

14:06 Laut Lotus soll Maldonado noch fahren. In weiser Voraussicht hat man den neuen Frontflügel nicht Maldonado gegeben. Von dem gibt es nur ein Exemplar. Vom neuen Heckflügel gab es genügend Ersatz.

14:03 Vettel und Bottas haben die ersten Rundenzeiten markiert. Das halbe Feld hat mittlerweile die Boxen verlassen. Maldonado gehört nicht dazu.

14:00 Die Sitzung ist freigegeben. Es kann wieder losgehen. Bottas und Vettel sind die ersten Piloten auf der Strecke.

13:56 Wir haben mittlerweile wie versprochen die ersten Fotos vom Vormittag in unserer Galerie für Sie. Natürlich auch mit dem demolierten Lotus von Maldonado.

13:53 In der Lotus-Box wurde in der Mittagspause fleißig gewerkelt. Wir wissen aktuell noch nicht genau, ob das Auto von Pastor Maldonado rechtzeitig fertig wird.

13:50 Der auto motor und sport Live-Ticker meldet sich pünktlich zum zweiten Freien Training zurück. Noch immer herrschen optimale Bedingungen in Belgien. Das berüchtigte Ardennen-Wetter ist noch im Sommerurlaub.

----

11:34 Damit verabschieden wir uns für den Moment. Der auto motor und sport-Ticker meldet sich um 13:50 Uhr zum zweiten Training wieder. Dann auch mit der Fotogalerie mit den Bildern vom Vormittag. Wir hoffen, dass sie wieder dabei sind.

11:32 Nico Rosberg sichert sich in 1:51.082 Min. die erste Bestzeit. Mercedes liegt wie erwartet vorne - allerdings sind die Abstände noch nicht so groß wie befürchtet. Die meisten Runden haben übrigens die beiden Toro Rosso-Piloten abgespult. Verstappen kommt vor seinen Fans auf 27 Umläufe, Sainz auf 26. Die McLaren liegen mit 14 bzw. 15 Runden am Ende der Kilometerwertung.

11:30 Die karierte Flagge ist draußen. Die ersten 90 Minuten des Wochenendes sind beendet. Große Verschiebungen gab es wie erwartet am Ende nicht mehr. Im zweiten Training am Nachmittag dürfte es etwas mehr zur Sache gehen.

11:27 Verstappen klagt über Funk, dass sein Auto mit abbauenden Reifen immer mehr rutscht - über alle 4 Rädern. Die Balance scheint zu passen. Es fehlt nur Abtrieb und Grip. Rosberg fragt, ob er einen Plattfuß hinten links hat. Die Antwort: "Die Daten sehen okay aus. Vielleicht ist der Reifen nur überhitzt."

11:25 Räikkönen rumpelt über die neuen, relativ hohen Kerbs in Eau Rouge. Jenson Button hatte sie gestern wegen ihrer Höhe und ihrer Position in der Highspeed-Passage als "scary" (furchterregend) bezeichnet. Die Rennleitung will mit ihnen verhindern, dass die Piloten zu weit neben die Strecke fahren.

11:23 Bei Mercedes hat man sich auf Longruns mit viel Sprit verlegt. Lewis Hamilton bekommt Rundenzeiten durchgesagt, die er anpeilen soll. Fernando Alonso war auch zwischenzeitlich mal wieder draußen. Mit 11 gefahrenen Runden liegt er auf Position 15. Damit hat er neben den Manors immerhin einen Sauber und den Lotus von Palmer hinter sich gelassen.

11:20 Die Sauber-Piloten haben noch einmal einen Zahn zugelegt. Die Plätze 12 und 16 von Nasr und Ericsson sind allerdings noch nicht der erhoffte Sprung nach vorne, den man sich mit den neuen Ferrari-Motoren erhofft hat. Sauber hat nun auch endlich die Ausbaustufe erhalten, mit dem das Werksteam schon seit Kanada unterwegs ist.

11:17 Das Geschehen auf der Strecke hat sich etwas beruhigt. Große Zeitenverbesserungen sind nicht mehr zu beobachten. Maldonado werden wir übrigens nicht mehr sehen im ersten Training.

11:14 Rosberg hat in der Zwischenzeit seine eigene Bestzeit noch einmal unterboten. Mittlerweile führt der werdende Vater mit knapp zweieinhalb Zehnteln vor dem Teamkollegen.

11:12 Vettel hält sich noch etwas zurück. Der Heppenheimer startet traditionell etwas abwartender in ein Grand Prix-Wochenende. Der Ferrari-Pilot fährt in Spa übrigens sein 150. Formel 1-Rennen. Dafür hat er sich einen speziellen Helm anfertigen lassen, der nicht gegen das Design-Änderungs-Verbot verstößt. Die Rückseite ist nicht weiß sondern chrom-glänzend lackiert.

11:09 Die Zeiten der Spitzenautos liegen eng beeinander. Obwohl Spa mit 7,004 Kilometer die längste Strecke im Kalender ist, trennen den führenden Rosberg und Räikkönen auf Rang 4 weniger als 4 Zehntel.

11:06 Bei Alonsos McLaren scheint es Probleme zu geben. Der Spanier war nur 6 Runden auf der Strecke. Nur die beiden Manor-Autos sind in der Zeitentabelle dahinter. Teamkollege Button liegt bei 10 Runden, war eine halbe Sekunde schneller.

11:03 In seiner ersten gezeiteten Runde, setzt sich Rosberg direkt an die Spitze des Feldes. Gut ein Zehntel schneller als Hamilton. Auf Rang 3 liegt mittlerweile Daniel Ricciardo.

11:00 Rosberg war der erste Pilot, der an der Boxenampel auf Grün gewartet hat. Mittlerweile ist die Strecke wieder freigegeben. Wir erwarten in Kürze die ersten Rundenzeiten des Deutschen. Dem Mercedes folgt das halbe Feld auf die Bahn.

10:58 Um 10:59 Uhr geht es weiter, meldet die Rennleitung. Rosberg hat übrigens immer noch keine fliegende Runde drehen können. Deshalb fehlt er in der Liste mit den Rundenzeiten.

10:56 Lange dürfte die Unterbrechung nicht dauern. Die Unfallstelle muss noch gesäubert werden. Der Crash-Pilot wird gerade in einem Mercedes-SUV der Streckensicherung an die Box chauffiert.

10:54 Alle anderen Piloten sind wieder an der Box. Maldonados Lotus hängt bereits am Haken. Wir wissen nicht, wie viele Exemplare des neuen Heckflügels vorhanden sind. Es würde zu Maldonado passen, wenn er die einzige neue Version zerstört hätte.

10:52 Die Sitzung ist unterbrochen. Das Auto liegt in Kurve 7 in der Wiese und muss geborgen werden, nachdem Maldonado das Heck verloren hat. Beinahe hätte er den Einschlag verhindern können. Jetzt ist die rechte Seite ordentlich beschädigt. Auch der Front- und der Heckflügel haben etwas abbekommen. Das rechte Vorderrad ist abgerissen und hängt nur noch an den Sicherungsseilen.

10:50 Jetzt ist es richtig schief gegangen: Mal wieder ist es Maldonado, der mit seinen Lotus seitlich in die Bande gerutscht ist. Der Pilot ist unverletzt. Das Auto ist ordentlich demoliert.

10:48 Rosberg dreht die ersten Runden. Die Ingenieure funken, dass die Daten gut aussehen. Die Probleme scheinen aussortiert. In der Les Combes-Schikane ist der Pilot allerdings etwas zu spät auf der Bremse und muss in die Auslaufzone.

10:45 Maldonado schiebt sich auf Rang 5. Auch Räikkönen ist draußen und fährt die zweitschnellste Zeit. Ein gutes Zehntel fehlt auf Hamilton. Gute Nachrichten aus der Rosberg-Garage: Der Mercedes ist repariert und geht wieder auf die Strecke.

10:42 Maldonado ist der erste Pilot, der die Ruhe durchbricht. Der Venezolaner ist mit einem neuen Low-Downforce-Heckflügel unterwegs. Teamkollege Jolyon Palmer hat einen Standard-Flügel zum Vergleich. Lotus hat auch einen neuen Frontflügel im Gepäck - allerdings nur ein Exemplar. Das soll an Romain Grosjean gehen, wenn der am Nachmittag im Auto sitzt.

10:39 Auf die McLaren-Mechaniker kommt später noch viel Arbeit zu. Beide Piloten sind schon mit neuen Motoren im Freien Training unterwegs. Für Samstag gibt es noch einmal neue Aggregate. Mehr als von ganz hinten können Button und Alonso im Rennen ja nicht starten. Deshalb nutzt Honda die Situation aus, und setzt gleich 2 neue Triebwerke ein, die man im Rest der Saison dann straffrei verwenden kann.

10:36 Viele Piloten sind ausgestiegen. Nach der ersten halben Stunde werten die Ingenieure die ersten Daten aus und nehmen kleinere Setup-Änderungen vor. Bis es weitergeht empfehlen wir einen Blick in unseren aktuellen Storys zu den neuen >> Start-Regeln in Spa und zu >> Jenson Buttons Erwartungen.

10:33 Nicht nur am Auto von Nico Rosberg wird gearbeitet, auch bei Carlos Sainz schrauben die Mechaniker im Heckbereich. Teamkollege Max Verstappen war auf der langen Gerade übrigens Schnellster. Trotz Renault-Motor schafft der Toro Rosso 332 km/h. Allerdings ist das Auto auch mit den schmalsten Flügeln im Feld ausgestattet, die wenig Luftwiderstand, aber auch wenig Anpressdruck bieten.

10:30 Die erste halbe Stunde ist vorbei. Wie üblich kehren alle Piloten zurück an die Box um den ersten Reifensatz abzugeben.

10:27 Rosberg scheint ein Problem mit dem Getriebe zu haben. Der Mercedes steht in der Garage und wird von den Mechanikern untersucht. Als einziger Pilot hat er noch keine Rundenzeit verbuchen können. Derweil dreht Hamilton eine Runde nach der anderen.

10:24 Massa beklagt sich per Funk über Leistungsverlust. Auch im Mercedes von Nico Rosberg passt irgendetwas nicht. Der Deutsche rollt antriebslos durch Blanchimont und kommt zurück an die Box. Jenson Button schimpft derweil über die Balance: "Zu viel Untersteuern!"

10:21 Hamilton setzt sich an die Spitze. Auch Vettel hat schon eine Zeit. Sainz verbremst sich beim zweiten Anlauf in der Bus-Stop-Schikane. Es qualmt heftig am Toro Rosso. Der Reifensatz ist hinüber, geht aber wie erwähnt sowieso gleich wieder zurück zum Hersteller.

10:18 Bis auf Hülkenberg und Alonso sind jetzt alle draußen. Wie üblich müssen die Piloten den ersten Satz Pirelli-Mediums nach 30 Minuten abgeben. Die frischen Gummis wollen natürlich alle nutzen - auch wenn die Strecke noch rutschig ist.

10:15 Carlos Sainz geht mit einer Startübung am Boxenausgang auf die Strecke. Der Toro Rosso-Pilot ist der erste, der eine fliegende Runde absolviert. Viele weitere Fahrer werden dem Spanier gleich auf dem Zeitenmonitor folgen.

10:12 Rundenzeiten können wir noch nicht vermelden. Nach der ersten Installationsrunde sind alle Piloten wieder an die Box gekommen. Viel Action bekamen die Zuschauer in den ersten gut 10 Minuten noch nicht geboten.

10:09 Bei Nico Rosberg wird der Heckflügel gewechselt. Die durchgebogene Version mit Monkey-Seat wird durch die durchgebogene Version ohne Monkey-Seat ersetzt. Der Mercedes-Pilot ist übrigens mit einem Ohr immer in Monaco. Seine hochschwangere Frau Vivian erwartet das erste Kind. Sollte es heute noch kommen, wird Rosberg wohl kurz ins Krankenhaus jetten.

10:06 Jetzt haben wir alle Autos gesehen. Der einzige Testfahrer in der ersten Sitzung heißt Jolyon Palmer. Er vertritt Lotus-Stammkraft Romain Grosjean.

10:03 Fast alle Fahrer sind auf der Strecke. Nur Ricciardo und Hamilton kommen mit etwas Verzögerung aus der Sommerpause.

10:00 Die Boxenampel schaltet auf Grün. In den Garagen wird es laut. Ein Auto nach dem anderen geht auf die Installationsrunden. An Vettels Heckflügel können wir neongelbe Aero-Farbe erkennen.

09:57 Auch heute früh haben wir noch einige neue Teile in der Boxengasse entdecken können. Wenn Sie es nicht abwarten können, bis wir die neue Fotogalerie in der Mittagspause veröffentlichen, empfehlen wir einen Blick auf Twitter.

09:54 Wir erwarten jede Menge Technik-Updates in Spa. Das spezielle Layout verlangt nach speziellen Paketen mit wenig Luftwiderstand. Schon am Donnerstag haben wir einige neue Teile entdecken können - unter anderem einen ungewöhnlichen Heckflügel am Mercedes. Bilder davon und viele weitere Impressionen finden Sie in unserer Galerie.

09:51 Auf dem Datenmonitor kommt gerade die Meldung: Regenrisiko für das erste Training: 0 Prozent. Das Thermometer ist innerhalb der letzten Stunde von 12°C auf 18°C geklettert.

09:48 Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen laufen gerade entspannt in die Ferrari-Garage. Die Scuderia feiert in Belgien den 900. Grand Prix der Teamgeschichte.

09:45 Guten Morgen Formel 1-Fans! Der auto motor und sport-Ticker meldet sich pünktlich aus dem überraschend sonnigen Spa-Francorchamps. In 15 Minuten ist die lange Sommerpause endlich vorbei. Dann geht es mit dem ersten Training los.

Powered by

CUBE CMS
  23°C
Aktuelle Platzierung (Stand 15:34 Uhr)
1. Rosberg Mercedes 1:49.385m
2. Hamilton Mercedes 1:49.687m
3. Ricciardo Red Bull 1:50.136m
4. Kvyat Red Bull 1:50.399m
5. Hülkenberg Force India 1:50.461m
6. Räikkönen Ferrari 1:50.461m
7. Grosjean Lotus 1:50.489m
8. Ericsson Sauber 1:50.709m
9. Nasr Sauber 1:50.928m
10. Vettel Ferrari 1:50.940m
11. Perez Force India 1:50.971m
12. Sainz Jr. Toro Rosso 1:51.037m
13. Verstappen Toro Rosso 1:51.117m
14. Bottas Williams 1:51.250m
15. Maldonado Lotus 1:51.317m
16. Massa Williams 1:51.588m
17. Button McLaren 1:51.854m
18. Alonso McLaren 1:52.570m
19. Stevens Marussia 1:54.065m
20. Merhi Marussia 1:54.253m
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige