• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Formel 1 Live-Ticker: F1-Test Barcelona 2015

18:06 Wir verabschieden uns damit für heute von Ihnen aus unserem Live-Ticker und hoffen, Sie morgen ab 8:45 Uhr an dieser Stelle wieder begrüßen zu dürfen. Vielen Dank und einen wunderschönen Abend!

18:05 Auf alle Fälle hat die Bestzeit von Nico Rosberg Bestand. Fleißigster Pilot des Tages war Sebastian Vettel mit 143 Umläufen. Neben ihm knackten noch nasr (141), Maldonado (140), Verstappen (139), Rosberg (106) und Button die 100er Marke.

18:04 Allerdings versammeln sich einige Streckenposten um das Auto. Das macht es schwer, etwas zu erkennen.

18:02 Der Lotus von Pastor Maldonado steht am Rand der letzten Schikane. Sieht aber nicht nach einem Einschlag aus.

18:00 Die Rote Flagge wird geschwenkt. Noch ist nicht abgewunken.

17:59 Nasr, Vettel, Maldonado und Kvyat können ihre persönlichen Bestmarken nicht attackieren. Hülkenberg verzichtet nach zwei weiteren guten Sektoren auf den letzten Abschnitt.

17:58 Und noch eine kleine Steigerung des Force India-Piloten auf 1:28.412 Min.

17:57 Hülkenberg verbessert sich nochmal auf den Medium-Gummis.

17:56 Sieht nicht so aus. Auch Maldonado läuft auf weichen Sohlen - allerdings fährt er nur 1:30.515 Minuten.

17:55 Kvyat hat die weichen Reifen drauf. Zeigt uns Red Bull jetzt, was man drauf hat?

17:54 Die Session läuft wieder.

17:49 Die Piloten und Teams sind heute superfleißig. Nico Hülkenberg und Force India haben die wenigsten Umläufe auf dem Konto - mit 73 Stück! Die restlichen Fahrer: Verstappen (139), Vettel (138), Nasr (137), Maldonado (136), Rosberg (103), Button (101), Bottas (90), Kvyat (80).

17:47 Der Abschleppwagen hat sich leider noch nicht wegbewegt. Die Unterbrechung dauert noch an.

17:44 Der McLaren hängt eingepackt am Haken. Wie viele Minuten bleiben den anderen noch, um den Testtag noch einmal aufzunehmen? Wenn der Abschleppwagen über die Service-Straße in Kurve 7 ins Fahrerlager zurückfährt, könnte es in drei bis vier Minuten weitergehen. Fährt er die Runde zu Ende, dauert es noch 10 Minuten.

17:41 Buttons McLaren steht in Kurve 8 am linken Streckenrand. Die Streckenkamera zeigt nicht, in welchem Zustand das Auto ist. Der Abschleppwagen parkt direkt vor Button.

17:37 Rote Flagge. Wen hat es da erwischt? Es ist Button. In der 101.Runde. Gut möglich, dass McLaren absichtlich den Tank leer gefahren ist. Es wäre die erste Möglichkeit dazu.

17:35 Es ist vollbracht. Button knackt die 100 Runden-Marke. Was für ein Kontrast zu gestern. Da standen nur 7 Runden auf der Uhr. Das zaubert ein Lächeln in die Gesichter der geplagten Honda-Truppe.

17:32 Will hier keiner mehr eine schnelle Runde fahren? Maldonado sicher nicht. Er fährt auf unmarkierten Reifen. Button vielleicht, aber McLaren übt Boxenstopps. Wer hätte das gedacht? Bis jetzt sah es nicht so aus, als dürfte McLaren von Longruns oder Rennsimulationen träumen. Doch Button fehlen nur noch 2 Runden zur Hunderter-Grenze.

17:29 Hülkenberg hat seinen ersten Longrun beendet. Die Uhr steht jetzt auf 73 Runden.

17:22 Der Red Bull von Kvyat und der Ferrari von Ferrari sind schwer unterwegs. Beide fahren 1.31er Zeiten.

17:19 Hülkenberg beendet seine 68.Runde. Nicht schlecht für ein neues Auto, das erst kurz vor Mittag aus der Garage kam. Es hat die Fabrik in Silverstone am Donnerstag um 8 Uhr verlassen und traf 23 Stunden später in Barcelona ein. Dann hatten die Mechaniker noch fünf Stunden Zeit, alles zusammenzubauen. Die Ingenieure treffen heute abend ein.

17:15 Noch 45 Minuten. Zur Zeit sind 3 der 9 Fahrer auf der Strecke. Alle auf Medium-Reifen. Kvyat fährt 1.30,918 Minuten. Rosbergs Zeit: 1.26,990 Minuten. Vettel schafft 1.30,345 Minuten und Nico Hülkenberg ist mit 1.32,256 Minuten eher gemächlich unterwegs.

17:12 Heute wird richtig viel gefahren. Vier Fahrer sind bereits im Hunderter-Club. Nasr mit 135 Runden, Vettel mit 126, Maldonado mit 126 und Verstappen mit 139 Runden.

17:08 Nasr, Kvyat und Hülkenberg befinden sich nicht auf Zeitenhatz. Vettel macht sich zu ihnen auf.

17:04 Lotus-Mann Maldonado schiebt sich auf die sechste Position (1:26.705 Min.).

17:03 Hülkenberg dreht Zeiten im tiefen 1:31er Bereich.

17:02 Maldonado greift mit den weichen Gummis an.

17:01 Der Mittelsektor war zu schwach. Rosberg verfehlt seine Bestmarke um 0,020 Sekunden. Trotzdem eine weitere starke Zeit.

17:00 Nico Rosberg fährt wieder mit durchgedrücktem Gasfuß. Bestzeit in Abschnitt eins.

16:59 Button rollt auf weichen Gummis über die Bahn, Hülkenberg auf Mediums.

16:56 Im Qualifying zum GP Spanien 2014 fuhr Lewis Hamilton die Pole-Zeit in 1:25.232 Min. Rosberg ist satte 2,5 Sekunden schneller. Und auch die meisten anderen Piloten liegen unter der Hamilton-Marke. Die Formel 1 ist 2015 klar schneller geworden.

16:55 Der Finne packt eine Schippe drauf und steigert sich um drei Sekunden.

16:54 Bottas und Kvyat sind jeweils auf Medium unterwegs. Die mittelharte Mischung wird in Barcelona am häufigsten verwendet. Beide drehen eine Zeit von 1:30.6 Min.

16:52 Die Konkurrenz sammelt sich nach dem Rosberg-Hammer.

16:50 Mercedes und Rosberg lassen es vorerst gut sein. Nach vier Runden auf Soft-Reifen.

16:48 Rosberg hängt eine Zeit von 1:24.098 Minuten hinten dran.

16:47 Auch Button kommt mit einer ordentlichen Steigerung um die Kurve. 1:25.590 Min. für den McLaren-Honda-Pilot.

16:46 Damit unterbietet er die Williams-Marke (Massa) von gestern um über sieben Zehntel.

16:45 Der Vizewelmeister demoralisiert die Konkurrenz: 1:22.792 Min. auf weichen Reifen.

16:44 Rosberg mit einem pinken ersten Sektor. Jetzt lässt der Mercedes die Hosen runter.

16:39 Vettel kommt und geht in seine 124. Runde.

16:38 Die Piloten steuern die Boxengasse an. Nur noch der junge Kvyat in Diensten von Red Bull robbt um die Strecke.

16:37 Wir warten gespannt auf Mercedes und Nico Rosberg. In der Box wird gerade gearbeitet. Wann schnallen die Mechaniker die weichen Pirelli-Gummis auf?

16:36 Vor einer Stunde und 15 Minuten löste Kvyat die erste Rote Flagge des Tages aus. Jetzt fährt er wieder raus.

16:35 Vettel, Verstappen und Hülkenberg teilen die 4,655 Kilometer lange Bahn unter sich auf.

16:34 Die letzten eineinhalb Stunden des Testtages laufen.

16:32 Keine schnellen Zeiten von Hülkenberg aktuell. Er versackt in Zeiten von über 1:32 Minuten - auf harten Reifen. Aber für Force India geht es heute vordergründig darum, dass neue Auto kennenzulernen und Daten zu sammeln.

16:29 Der Weltmeister von 2009 dreht weiter auf. Die nächste Steigerung ist im Anmarsch. Doch im Mittelsektor lässt er nach.

16:27 Der Brite springt auf weichen Reifen auf die 5. Position. Seine Zeit: 1:26.362 Min.

16:26 Zweimal Grün für Button.

16:25 Nach einer Abkühlrunde greift der Vizeweltmeister nochmals an, verfehlt seine vorherige Marke aber um knapp neun Zehntel.

16:22 Zwei persönliche Verbesserungen für Rosberg. Im dritten Sektor fährt er gar absolute Bestzeit: 1:24.319 Min.

16:21 Vettel dreht auf Mediums eine Zeit von 1:26.6 Min. Noch hat Rosberg dieselben Reifen drauf. Die weichen kommen dann gleich.

16:20 Die superweichen Reifen wird Mercedes in Barcelona nicht fahren. Warum? Weil das Weltmeisterteam diese Sorte bei Pirelli nicht geordert hat.

16:19 Toto Wolff begibt sich an die Boxenmauer. Rosberg bekommt die weichen Reifen. Lässt ihn Mercedes das erste Mal von der Kette?

16:15 Felipe Nasr bewegt sich auf denselben Gummis eine Sekunde langsamer.

16:14 Verstappen rollt jetzt auf harten Reifen um die Piste - 1:28.778 Minuten für ihn.

16:13 Vettel war für einen Mini-Run unterwegs: 1:26.6, 1:27.6, 1:27.9, 1:27.8 Min. - gedreht auf Medium.

16:12 Wir sind Ihnen noch die Zeiten von Max Verstappen auf Mediums schuldig: 1:29.2, 1:29.2, 1:29.7, 1:29.9, 1:30.2, 1:30.1, 1:30.2, 1:30.3, 1:30.9, 1:31.6, 1:30.8, 1:31.0, 1:30.9, 1:30.6, 1:30.8, 1:31.2, 1:31.4 Minuten. Gute Zeiten für den 17-Jährigen.

16:10 Wir wissen noch nicht, was bei Red Bull ( Bild Kvyat) los war. Wir sind aber dran.

16:09 Toro Rosso hat seinen Monkey-Seat dagegen kurz ausgebaut. Das passende Foto haben wir natürlich für Sie.

16:08 Lotus testet heute einen neuen, geschwungenen Monkey-Seat. Hier das Bild vom Heck des E23.

16:07 Verstappen und Nasr balgen sich um die Kilometer-Krone.

16:06 Nasr trägt an seinem Sauber nun die harte Mischung. Damit packt er Zeiten im mittleren und hohen 1:29er Bereich.

16:00 Rosberg ist an der Box. Leider haben wir nicht alle Rundenzeiten seines letzten Stints auf Medium notieren können. Hier ein paar Zeiten: 1:25.5, 1:25.7, 1:27.0, 1:27.0, 1:27.0, 1:27.5, 1:29.1, 1:27.4 Minuten. Der Ausreißer nach oben war bedingt durch ein Überholmanöver.

15:59 Der Lotus E23 schindet Eindruck. Maldonado fährt schon sehr lange auf den Mediums. Und die Zeiten werden wieder besser.

15:58 Was für ein Programm heute: Mit Nasr, Vettel, Verstappen und Maldonado haben schon vier Piloten die 100-Runden-Marke gesprengt.

15:56 Nasr kommt rein. Sein Sauber hatte die Mediums drauf. Seine Zeiten blieben relativ konstant im mittleren 1:30er und hohen 1:30er Bereich. Nur drei seiner 14 Runden waren über 1:31 Minuten.

15:54 McLaren macht keine Anstalten, Button reinzuholen. Der Honda-Motor im Heck bekommt endlich Kilometer auf den Buckel. Und die Zeiten sind nicht so schlecht. 1:31.433 Minuten in der letzten Runde - auf Medium-Reifen, die Button schon lange am Auto hat.

15:53 Mercedes-V6 gegen Ferrari-V6: Rosberg hetzt Nasr auf Start-Ziel vor sich her.

15:51 Niemand versucht sich aktuell an der Bottas-Zeit. Dauerläufe stehen auf dem Programm.

15:50 Nach mittleren 1:25er Zeiten bricht Rosberg auf 1:27.0 ein. Sein Renner trägt die Medium-Reifen. Vettel trainiert Boxenstopps.

15:48 Vettel beendet seinen Dauerlauf auf den harten Reifen: 1:30.2, 1:34.3, 1:29.6, 1:29.2, 1:29.7, 1:29.5, 1:29.9, 1:29.6 und 1:30.1 Minuten für ihn.

15:47 Mutmacher für die McLaren-Honda-Fans: Button hält sich konstant im Bereich um die 1:31 Min. Immerhin hält das Auto. Auch bei Hülkenberg stimmt die Konstanz. Der neue VJM08 scheint ordentlich zu performen.

15:46 Im nächsten Umlauf lässt er nur um eine Zehntel nach. Vettel bleibt bei 1:29.6 Minuten.

15:44 Rosberg meldet sich mit einer Zeit von 1:25.572 Min. auf Mediums an.

15:43 Maldonado ordnet sich mit einer 1:30.2 nochmals eine halbe Sekunde dahinter ein. Nasr und Button fahren hohe 1:30er.

15:42 Der lange Rheinländer dreht aktuell die schnellsten Bahnen. Vettel (Hart) und Verstappen (Medium) liegen eine Sekunde über seinem Niveau.

15:39 Hülkenberg kommt mit persönlichen Bestzeiten im ersten und im Mittelsektor - auf Mediums.

15:38 Richtig Betrieb auf der Strecke. Die Teams nützen das schöne Wetter und die angenehmen Temperaturen.

15:37 Nasr beginnt mit 1:31.9, steigert sich dann sofort um acht Zehntel. Vettel verliert vier Sekunden.

15:35 Der viermalige F1-Champ startet in 1:30.227 Minuten.

15:32 Vettel, Verstappen und Nasr gehen unmittelbar raus.

15:31 Die Session wird freigegeben.

15:28 Gleich dürfte der RB11 in der Box auftauchen - auf dem Abschleppwagen.

15:27 Unsere große Fotoshow hat einen Nachschlag erhalten.

15:24 Wir nutzen die Unterbrechung auf der Rennstrecke für eine Übersicht: Nasr (96), Vettel (96), Verstappen (96), Maldonado (93), Bottas (72), Rosberg (65), Button (64), Kvyat (53), Hülkenberg (20).

15:23 Kvyat ist in Kurve 1 liegengeblieben. Der Red Bull-Pilot wurde gerade zurück zur Box chauffiert. Übrigens ist es erst die erste Rote Flagge der heutigen Session.

15:22 Der Lotus E23 scheint dem Sauber über die Distanz aber etwas zu schnell zu sein. So ist zumindest der Eindruck vom Pressezentrum aus. Maldonado war konstant ein paar Zehntel schneller.

15:21 Vier Zeiten hat uns Nasr auf seinem dritten Turn geliefert: 1:30.1, 1:30.8, 1:30.4 und 1:30.4 Min.

15:20 Nasr muss seine Rennsimulation unterbrechen. Kvyat steht.

15:19 Prompt kommt der Sieger des GP Spanien 2012 zum Reifenwechsel.

15:18 Nach einer gefühlten Ewigkeit purzeln Maldonados Zeiten in den Keller. 1:31.588 zuletzt.

15:17 Auch Vettel, jetzt auf "Hard" unterwegs, nähert sich den 100 Runden.

15:16 Red Bull rüstet Kvyat mit den weichen Gummis aus. Kommt jetzt eine Topzeit vom Red Bull?

15:15 Sowohl Nasr als auch Maldonado marschieren auf die 100-Runden-Marke zu.

15:14 Der Lotus von Maldonado funktioniert gut. Konstante Zeiten um die 1:30er Marke.

15:13 Seine Zeit fuhr Bottas auf Soft. Nasr hat sich bei einem Boxenstopp wieder die Mediums geben lassen.

15:12 Bottas stampf eine neue Bestzeit in den Asphalt: 1:23.995 Min. Teamkollege Massa war gestern knapp eine halbe Sekunde schneller.

15:10 Nasr kommt zum Stopp. Die Rundenzeiten seines Stints auf Medium-Pneus: 1:32.7, 1:31.0, 1:31.6, 1:31.5, 1:31.3, 1:31.3, 1:31.4, 1:31.5, 1:31.4, 1:31.6, 1:31.7, 1:31.7, 1:318, 1:31.8, 1:31.6, 1:31.9, 1:31.7, 1:31.7 und 1:32.1 Min.

15:09 Von Verstappen bekommen wir konstante Zeiten serviert. Mal fährt er 1:30.7, dann 1:30.8, dann 1:30.9 Min.

15:08 Hülkenberg steht bei 19 Runden. Im Moment dreht er auf den unmarkierten Pirelli-Gummis Zeiten im hohen 1:29er Bereich.

15:07 Maldonado fährt auf denselben Reifen hohe 1:30er.

15:06 Der Sauber C34 streichelt die Medium-Gummis. Kein Einbruch bei Nasr zu erkennen. Er geht in seine 18. Runden mit dieser Pirelli-Mischung.

15:05 Der Engländer bleibt weiter draußen. Seine Zeiten sind jenseits der 1:31er Grenze.

15:04 McLaren-Pilot Button knackt den bisherigen Rundenrekord des Teams bei den Wintertestfahrten. Der Zählerstand steht bei 60 Umläufen.

15:03 Verstappen spult auf Medium-Reifen seine Runde ab. Schnell ist der Niederländer nicht. Welches Programm verfolgt Toro Rosso?

15:02 Konstante 1:29er von Hülkenberg.

15:01 Button ist noch eine Runde vom McLaren-Winterrekord entfernt. Der steht bei 59 Umläufen an einem Testtag.

15:00 Vettel kommt rein. Sein Stint auf harten Reifen: 1:29.185 - 1:29.046 - 1:29.191 - 1:29.608 - 1:32.432 - 1:29.411 - 1:29.812 - 1:30.523 - 1:37.520 Minuten.

14:59 Button und Maldonado drehen Runden jenseits der 1:30er.

14:58 Hülkenberg findet im Force India ein paar Tausendstel.

14:57 Nasr bewegt sich nach wie vor im mittleren 1:31er Bereich. Zwar konstant, aber Ericsson war da gestern schneller.

14:56 Bottas und Hülkenberg legen zu. Der Finne schiebt sich auf Platz zwei, Hülk bleibt letzter.

14:55 Die Streckentemperatur klettert auf über 25 Grad.

14:54 Max Verstappen holt sich neue Medium-Reifen. Technikchef James Key steht uns gegenüber auf der Boxenmauer. Toro Rosso scheint etwas zu planen.

14:52 Schon im nächsten Umlauf legt Vettel wieder zu: 1:29.411 Minuten.

14:49 Verfolgungsrennen auf der Zielgeraden: Vettel hetzt Maldonado hinterher. Der Lotus-Pilot ist seit einer gefühlten Ewigkeit auf der Strecke. Seine Rundenzeiten sind auf 1.35 Minuten gestiegen. Vettels Longrun begann mit 1.29,185 - 1.29,046 - 1.29,191 - 1.29,608 - 1.32,432 Minuten. Die letzte Rundenzeit ist dem Überholmanöver gegen Maldonado geschuldet.

14:44 Vettel fährt wieder. Erneut mit harten Reifen. Nasr hat für seinen zweiten Stint Medium-Gummis aufgezogen. Seine Zeiten seit dem Boxenstopp: 1.32,702 - 1.31,958 - 1.31,677 - 1.31,545  Minuten.

14:39 Hülkenberg kommt nach seiner zehnten Runde an die Boxen zurück. Der Force India-Pilot war auf unmarkierten Reifen unterwegs.

14:37 Hülkenberg ist bereits in seiner achten Runde unter die 1.30er Marke gekommen. Seine neue Bestzeit: 1.29,866 Minuten.

14:35 Hülkenberg im neuen Force India ist wieder auf der Bahn. Er schießt sich gerade auf 1.30,240 Minuten ein. Auch Kvyat wurde schneller. Seine Zeit: 1.26,965 Minuten.

14:33 Bottas verbessert sich. Die Zeit von 1.25,789 Minuten hat der Finne auf Medium-Reifen gefahren.

14:32 Button beginnt seine dritte fliegende Runde. Nach 1.31,711 Minuten folgt eine Runde mit 1.31,023 Minuten. Wir haben übrigens Neuigkeiten zum Alonso-Unfall. Lesen Sie die Story dazu hier. Maldonado dreht schon seit 15 Minuten stur Runden im 1.32er Takt.

14:25 Wir haben uns auch mit Sergio Perez unterhalten. Der Mexikaner muss auf seinen Einsatz noch bis Sonntag warten. Er macht sich wegen des verspäteten Einsatz seines neuen Force India keine übertriebenen Sorgen. "Bei dem neuen Auto wurde vieles vom alten übernommen. Es sind also bekannte Größen." Bei Force India hoffen alle auf das erste große Aero-Update. Das Team hat den früheren zweiten Mann aus der Red Bull-Aerodynamikabteilung an Land gezogen. Der entwickelt gerade ein völlig neues Aero-Paket. Sein Name ist Programm. Er heißt mit Nachnamen Guru.

14:23 Button nimmt den Test wieder auf. Der Engländer geht in seine 44.Runde. Das ist persönlicher Rekord. Vettels Rundenzeit liegt erstmals über 1.30 Minuten. Und prompt kommt er an die Box. Button geht in eine weitere Runde. Allerdings nimmt er den Umweg über die Boxengasse.

14:21 Vettel fährt die siebte Runde im 1.29er Fenster. Diesmal mit 1.29,946 Minuten. Kleine Anmerkung am Rande: Ferrari hat bis heute keine Rennsimulation geschafft. Ist das ein erster Versuch?

14:19 Noch mal eine schnelle Runde von Kvyat. Mit 1.27,257 Minuten ist der Russe auf Medium-Reifen um zwei Zehntel schneller als zuvor.

14:15 Vettels Rundenzeiten sind extrem konstant: 1.29,461 - 129,161 - 1.29,268 - 1.29,569 - 1.29,760 Minuten. Kvyat springt auf 1.27,461 Minuten.

14:11 Zweite Runde von Vettel. Sie ist leicht schneller als die erste. Gemeldet werden 1.29,161 Minuten. Vettel bekommt jetzt Gesellschaft auf der Strecke. Maldonado und Kvyat sind ausgerückt.

14:09 Vettel beginnt den Nachmittag mit einer Runde von 1.29,461 Minuten. Auf harten Reifen. Das spricht für einen Longrun.

14:07 Alle anderen Teams bis auf Sauber und Ferrari sind noch beim Mittagessen. Vettel verlässt gerade die Box. Am Morgen haben die neun Teams übrigens 476 Runden geschafft. Spitzenreiter war Verstappen mit 71 Runden.

14:05 Noch eine Runde durch die Boxengasse, noch ein Start. Wann beginnt für Nasr das Rennen?

14:03 Nasr kehrt in die Boxengasse zurück. Das war die simulierte Formationsrunde. Am Ende der Boxengasse steht jetzt der Start an. Der Sauber hat weiche Reifen drauf.

14:01 Nach einer Stunde Ruhe über dem Circuit de Catalunya unterbricht Felipe Nasr das Schweigen. Der Sauber-Pilot hat einen anstrengenden Nachmittag vor sich. Es steht eine Renndistanz an.

13:58 Wir haben gerade Nico Hülkenberg beim Mittagessen im Force India-Zelt getroffen. Der erste Eindruck vom neuen Auto ist gut. "Ich fahre raus, und es hat funktioniert. Nichts ist angebrannt, alle Temperaturen im grünen Bereich. Passt wie angegossen." Über sein Programm am Nachmittag meint der lange Hülk: "Daten sammeln, Aero-Maps fahren, mit dem Setup rumspielen. Wir müssen jetzt unser Auto so schnell wie möglich kennenlernen."

13:52 Wir haben noch ein Detail-Foto vom neuen Ferrari-Frontflügel in unsere Fotoshow geladen. Fast alles wurde renoviert. Der Flügel weist ein anderes Profil und geänderte Endplatten auf. Der Hauptflügel wurde angepasst, die Kaskaden verändert. Neu ist auch das vertikale Leitblech. Zudem sind die Kameras neu.

13:45 Weil in Barcelona die Motoren ruhen, noch eine interessante Geschichte aus der Autowelt: Caterham Seven 165 trifft Nissan 370Z.

13:43 Die Mittagspause dauert noch 17 Minuten. Wir wollen uns an dieser Stelle bei Ihnen bedanken, dass Sie so zahlreich unseren Live-Ticker verfolgen. Wir bleiben weiter auf dem Gaspedal für Sie!

13:39 3,5-Liter-V6-Biturbo, 530 PS und 700 Nm: Nicht auf Formel 1-Niveau, aber dennoch sportlich - der neue SCG 003 von Glickenhaus.

13:37 Wie Red Bull setzt auch Force India 2015 auf einen S-Duct. Auf dem Bild erkennen Sie den Schacht überhalb der Startnummer 27. Im letzten Jahr war damit noch Toro Rosso unterwegs.

13:34 Ein interessantes Detail haben wir im Red Bull-Heck erspäht. Auf der Crashstruktur brint das Team eine goldene Folierung an. Hier das passende Foto vom RB11.

13:32 Wir pimpen unsere Bildergalerie weiter auf. 93 Fotos sind jetzt drin.

13:29 Fernando Alonso hat ein Video auf Youtube veröffentlicht, in dem sich der Spanier für die Unterstützung bedankt. Hier der Youtube-Link.

13:25 Wer die Formel 1 verfolgt, hat ein Faible für schnelle Rennautos. Ganz gewiss schnell ist auch der neue Mercedes AMG GT3. Und der Renner setzt auf einen klassischen V8-Sauger. Herrlich.

13:23 Die Piloten speißen in ihren Motorhomes.

13:20 In der Boxengasse tummeln sich einige Fans. Vor der Red Bull- und Toro Rosso-Garage bekommen sie alte Autos zu sehen. Mehr Programm bietet die Formel 1 nicht. Enttäuschend.

13:17 Am meisten überrascht uns McLaren-Honda. Nach diversen Tagen unter dem Motto "Pleiten, Pech und Pannen" geht es heute voran. 40 Runden hat Button auf dem Konto. Die Bestmarke in diesem Winter steht bei 59. Die gilt es zu schlagen.

13:15 Die neun Teams haben am Vormittag insgesamt 465 Runden unter die Räder gebracht. Das entspricht über 2.160 Kilometer.

13:13 In Spanien wurde darüber spekuliert, ob Fernando Alonso eventuell am Sonntag fährt. Doch McLaren-Honda dementiert klar. Der Spanier steigt frühestens in Melbourne wieder in den MP4-30.

13:10 Wir haben die ersten Bilder des VJM08 ins Netz geladen.

13:09 Dort will der Traditionsrennstall überprüfen lassen, ob der FW37 dem Reglement entspricht. Beim Test muss er das übrigens nicht. Doch man will auf Nummer sicher gehen. Nicht, dass in Australien eine böse Überraschung folgt.

13:06 Williams hat Bottas direkt in die FIA-Garage gebeten.

13:05 Die bisher gefahrenen Runden in der Übersicht: Verstappen (Toro Rosso / 78), Vettel (Ferrari / 69), Rosberg (Mercedes / 64), Nasr (Sauber / 59), Bottas (Williams / 59), Maldonado (Lotus / 50), Button (McLaren-Honda / 44), Kvyat (Red Bull / 36) und Hülkenberg (Force India / 5).

13:03 Wir bleiben in der Mittagspause für Sie weiter am Ball - ähhh - am Gas.

13:01 Fünf Fahrer lassen noch austrudeln.

13:00 Und da ist sie schon, die Zielflagge. Passend zur Optik fährt der Zebra-Red-Bull in die Box.

12:59 Gleich wird die Session für eine einstündige Mittagspause unterbrochen.

12:58 Die erste Force India-Zeit des Jahres lautet: 1:31.165 Min. Hülkenberg schlägt noch ein eher gemächliches Tempo an.

12:56 Hülkenberg fliegt über Start-Ziel. Er nimmt auf den unmarkierten Pirellis seinen ersten fliegenden Umlauf in Angriff.

12:55 Im letzten Sekor verspielt er aber eine gute Zeit. Dennoch: Der heutige Tag läuft gut für McLaren-Honda. Schon 40 Runden.

12:54 Button ist auf dem Weg zu einer Verbesserung.

12:53 Der Rückstand von Red Bull (5.223 Sekunden) lässt sich durch ein anderes Programm erklären. Der Brauseherseller verzichtet auf die Show und spult sein Programm runter.

12:51 Und jetzt nimmt er sich Kvyat am Ende der langen Garade zur Brust.

12:49 Rosberg rückt die Welt für sich gerade: Er platziert sich vor Vettel auf den zweiten Platz.

12:44 Force India schickt Hülkenberg ein zweites Mal los. Systemchecks am neuen VJM08 sind angesagt.

12:43 Vettel kommt nicht an seine Zeiten heran. Button geht in seinen 37. Umlauf. Zur Erinnerung: Gestern brachte es McLaren-Honda am gesamten Tag auf nur sieben. Der Grund: Ein Hydraulik-Leck.

12:42 Bottas spult schon 12 Runden auf den Mediums ab. Die Rundenzeiten pendeln zwischen 1:28 und 1:29 Min.

12:41 Damit knabbert er rund drei Zehntel von seiner bisher schnellsten Runde ab. Wir erwarten aber noch eine Steigerung auf den Supersoft-Reifen.

12:40 Neue Bestzeit für den Brasilianer: 1:24.071 Min.

12:39 Zwei Sektorbestzeiten für Nasr.

12:39 Button, Verstappen und Rosberg sind auch unterwegs.

12:37 Jede Menge Action auf der Strecke. Nasr und Vettel greifen auf weichen Gummis an.

12:35 Wir entdecken auf den ersten Bilder des Force India VJM08 einen S-Duct. Force India ist damit nach Red Bull das zweite Team, das auf dieses System setzt. Beim S-Duct wird Luft von unten über einen Schacht nach oben geführt. Die Luft strömt auf der Nase wieder aus. So soll die Cockpitumströmung verbessert werden.

12:31 Valtteri Bottas ist aktuell sehr konstant unterwegs. Er fährt auf Medium-Reifen tiefe 1:28er Zeiten.

12:30 Nasr setzt im Sauber ein Ausrufezeichen. 1:24.479 Min. auf weichen Gummis. Sieht nach einer Qualifying-Simulation aus.

12:25 Der Heppenheimer kommt nicht mehr an seine Bestmarke ran. Er beendet seinen Stint (1:25.3, 1:25.7, 1:35.9, 1:26.2 Min.).

12:23 Vettel lässt seinen Ferrari nach zwei schnellen Versuchen abkühlen, greift dann wieder an.

12:22 Rosberg fuhr einen kurzen Turn auf Medium-Reifen. Seine Zeiten: 1:28.5, 1:28.3, 1:28.5, 1:28.2 Min.

12:20 Währenddessen schiebt sich Vettel an die Spitze: 1:25.339 Min. auf weichen Reifen.

12:19 Nico Hülkenberg ist unterwegs! Die ersten Meter für ihn und sein neues Auto.

12:18 Vettel hat erneut die weichen Pirelli-Sohlen drauf.

12:17 Daniil Kvyat schreibt auf harten Pneus ein erstes Mal an: 1:29.323 Min.

12:15 Neues von Marussia: Das Nachfolgeteam Manor hat offenbar seriöse Investoren aus England gefunden. Das Nenngeld ist bezahlt, der Crashtest angemeldet. Die FIA wird Manor-Marussia heute unter Vorbehalt auf die Nennliste setzen ( Story).

12:12 Rosberg, Kvyat, Verstappen und Button sind draußen. McLaren-Honda zeigt sich heute fleißig - und standhaft. Bislang 30 Runden für den Weltmeister von 2009.

12:09 Hülkenberg hat den Helm auf. Es sollte gleich los gehen bei Force India.

12:07 Vettels Short-Run auf Softs: 1:25.9, 1:25.9, 1:35.9, 1:26.3 Min.

12:06 Nun legt er nach dem Vorbild von Vettel eine Abkühlrunde ein, um dann wieder anzugreifen. Vettel konnte sich nicht mehr steigern.

12:05 Der Brasilianer schiebt sich vorbei an Verstappen auf Position vier.

12:04 Nasr greift auf Mediums mit zwei persönlich besten Sektoren an.

12:03 Ferrari hat im Übrigen seine Nasenkamera a la Mercedes modifiziert. Hier die Geschichte dazu.

12:01 Im zweiten Versuch verpasst er seine eigene Bestzeit um nur eine Tausendstel.

12:00 Der viermalige Champion schießt auf Platz zwei. Allerdings fehlt auf die Spitze eine halbe Sekunde.

11:59 Vettel hat sich die weichen Reifen aufschnallen lassen. Ein Angriff auf die Bestzeit?

11:58 Toro Rosso-Pilot Verstappen büßt in seinem Run weiter ein.

11:57 Sergio Perez ist mittlerweile an der Strecke angekommen. Der Mexikaner greift allerdings erst am Sonntag in Force India-Lenkrad.

11:55 Im nächsten Umlauf steigt die Zeit um weitere eineinhalb Zehntel an.

11:54 Verstappen hängt eine Runde von 1.27,667 Minuten dran. Auf Medium-Reifen.

11:52 Verstappen fährt sich mit 1.26,766 Minuten auf Patz 3.

11:50 Bottas, Button und Verstappen machen die Musik.

11:47 Niki Lauda lag gestern den ganzen Tag im Hotelbett flach. Der Grund: eine Grippe. Doch der F1-Weltmeister befindet sich auf dem Weg der Besserung. Er hat sich an die Strecke gemacht, um die neuen Autos zu studieren.

11:46 Button erhöht sein Tempo: 1:28.052 Min.

11:44 Ferrari holt Vettel wieder rein. Am SF15-T ist der neue Frontflügel montiert. Kurzer Boxenstopp, dann geht es weiter. Übrigens hat Vettel im bisherigen Testverlauf noch keine Rennsimulation abgespult.

11:43 Die Haupttribüne ist leider auch heute sehr spärlich besetzt.

11:42 Vettel und Button gesellen sich zu dem Mercedes-Piloten, der sein Niveau hält.

11:41 Während Rosberg Kilometer frisst, liegen auch wir nicht auf der faulen Haut. Wir haben unsere Bildergalerie nochmals gefüttert.

11:38 Der Wahlmonegasse hält sein Tempo.

11:37 Rosberg spielt auf Medium-Gummis den Alleinunterhalter. Seine letzten beiden Zeiten: 1:26.0 und 1:26.6 Min.

11:35 Immer dasselbe Spiel: Kvyat darf nicht mehr als einen Umlauf fahren. Noch immer keine gezeitete Runde für ihn.

11:34 Nasr und Verstappen haben die Biege gemacht. In der Früh trainierte Toro Rosso übrigens Boxenstopps.

11:32 Lotus testet in Barcelona eine neue Geometrie an der Vorderachse. Hier eine Nahaufnahme des E23.

11:31 Die Teams nutzen den Morgen, um Daten zusammeln. Wie? Mit großen Messapparaturen. Zum Beispiel am Red Bull. Das Bild gibt es hier.

11:29 Nasr fällt über die 1:28er Marke. Verstappen ebenfalls. Vettel macht sich auf den Weg.

11:28 Pirelli hat von den unmarkierten Pneus zwei Sorten in petto. Eine ähnelt den Mediums, eine den harten Reifen. Beide sollen sich schneller aufheizen als ihre Pendants.

11:26 Verstappen und Nasr sind fast gleichschnell unterwegs (1:28.7 zu 1:28.6). Beide auf unterschiedlichen Mischungen. Verstappen wählt Medium, der Brasilianer setzt auf die "Winterreifen".

11:24 Red Bull beordert Kvyat in die Garage. Der Russe darf sich nach wie vor nicht austoben. Stricktes Datensammel ist angesagt. Wir entdecken FloViz-Farbe am linken Teil des Diffusors.

11:23 Das sieht man selten: Nasr verbessert sich in keinem der drei Abschnitte, doch kombiniert schafft er eine Steigerung. Auf den unmarkierten Pirelli-Winterreifen.

11:21 Kvyat ist wieder ins Auto gestiegen. An seinem Red Bull sind keine der gigantischen Messinstrumente mehr angebracht. Schreibt der junge Russe ein erstes Mal an?

11:19 Im Heck des Toro Rosso klebt reichlich Farbe. Die Ingenieure wollen mehr und mehr über den Luftstrom erfahren.

11:18 Kleine Verbesserung von Maldonado. Er knabbert ein Zehntel von seiner Bestmarke.

11:17 Ferrari holt Vettel in die Box. Auch Button wird reingeholt. Verstappen legt einen persönlich besten ersten Sektor hin.

11:16 Nico Hülkenberg sitzt noch in zivil im Force India-Motorhome. Der lange Rheinländer hofft, noch vor der Mittagspause in seinen neuen Dienstwagen steigen zu können. Das Auto, das seine Mechaniker gerade zusammenschrauben, hat er noch gar nicht live gesehen. Er kennt es nur vom Computer. Er befindet aber: "Das Auto sieht geil aus."

11:14 Vettel dreht unermüdlich seine Runden auf Medium-Reifen. Er liegt im mittleren 1:30er Bereich. Button steigert sich auf 1:28.646 Min.

11:12 Verstappen springt auf Platz drei. Die Heckflügel-Endplatten am Toro Rosso sind mit FloViz bemalt. Die Ingenieure wollen den Strömungsverlauf am runderneuerten STR10 checken. Carlos Sainz attestierte dem Team gestern gute Arbeit ( Story).

11:07 Die nächste persönliche Verbesserung. Die drei Abschnitte ergeben eine Zeit von 1:26.032 Min. für Bottas. Er bleibt Zweiter.

11:06 Bottas krallt sich mit dem Williams in den Asphalt. Zwei persönliche Bestzeiten. Was folgt in Sektor drei?

11:05 Sein Teamkollege Marcus Ericsson zeigte sich mit seiner Rennsimulation sehr zufrieden gestern. Besonders auf den Mediums zeigte er eine gute Konstanz. Das veranlasste Ericsson, vom "wahrscheinlich besten Tag der bisherigen Saison zu sprechen". Hier die Sauber-Story.

11:04 Nasr bereitet sich auf eine Rennsimulation vor, die für den Nachmittag geplant ist. Im Moment sucht auf auf Medium-Reifen nach der passenden Balance.

11:03 Zwei Ferrari V6-Turbos sorgen für die Klangkulisse.

11:02 Maldonado verdrückt sich in die Box. Rosberg tut es ihm gleich. Stattdessen macht sich Nasr im Sauber auf.

11:01 Daniil Kvyat ist aus seinem Red Bull ausgestiegen. Er war kurz vorne an der Boxenmauer, um das Geschehen auf der Piste zu beobachten.

10:59 Mittlerweile hat Rosberg acht Runden in diesem Run abgespult. Nach der Bestzeit sind die Zeiten bis in den mittleren 1:27er Bereich gefallen.

10:58 Dagegen trägt Rosberg seinen Mercedes um rund 2,5 Sekunden schneller um die Bahn.

10:56 Maldonado ist mit den Medium-Reifen auf einem ähnlichen Niveau wie Vettel unterwegs.

10:54 Vettel scheint einen vollgetankten Ferrari um die Strecke zu fahren. Seine letzte Zeit: 1:29.456 Min.

10:53 Wir haben unsere Bildergalerie mit den ersten 60 Bildern des Tages bestückt.

10:52 Tatsächlich: Rosberg ist an Vettel vorbeigegangen. Er dreht eine 1:26.9. Vettel ist über drei Sekunden langsamer.

10:51 Deutsches Duell: Rosberg saugt sich im Windschatten an das Ferrari-Heck. Kann der Mercedes-Pilot Vettel überholen?

10:50 Nach einem weiteren schnellsten Sektor scheinen die Medium-Reifen nachzulassen. Rosberg folgt Vettel - ebenfalls auf Mediums - über Start-Ziel.

10:48 Rosberg steigert sich um vier Zehntel. Neue Bestzeit: 1:25.365 Min.

10:47 Die Piloten sind heute schon sehr fleißig. Bottas drehte bislang 29 Runden. Die weiteren Fahrer: Nasr (24), Maldonado (24), Vettel (23), Verstappen (23), Rosberg (19), Button (15) und Kvyat (14).

10:45 Maldonado, Bottas und Rosberg teilen sich die 4,655 Kilometer lange Bahn.

10:42 Auch seine zweite Bestzeit fuhr Bottas auf den harten Reifen.

10:40 Bottas steigert sich auf 1.26,790 Minuten. Button ist immer noch unterwegs. Diesmal mit 1.29,633 Minuten-. Das wird doch kein Longrun werden?

10:38 Buttons zweite Runde wurde mit 1.28,921 Minuten gestoppt, die dritte mit 1.35,013 Minuten, die vierte mit 1.29,810 Minuten. Der McLaren hat Medium-Reifen aufgezogen. Ausnahmsweise gibt es mal gute Nachrichten von McLaren-Honda. Morgen bringt Honda die Melbourne-Spezifikation. Dann sollen alle Probleme behoben sein. Sagen die Japaner.

10:33 Button hat eine erste Zeit: 1.28,868 Minuten. Es war seine 10. Runde. Schon drei mehr als gestern.

10:32 Nasr und Maldonado sind auf Longruns unterwegs. Beide fahren 1.29er Zeiten. Verstappen übt weiter Boxenstopps. Und Button versucht sich an einer ersten Rundenzeit.

10:28 Vettel kommt nach einem 19-Runden-Turn zurück an die Ferrari-Box. Seine letzte Runde betrug 1.31,398 Minuten.

10:25 Vettel komplettiert seine 17. Runde mit 1.31,568 Minuten. Sein Ferrari SF15-T ist übrigens mit neuen Teilen bestückt. Die Nase hat neue TV-Kamera-Halterungen. Als hätte einer bei Mercedes geklaut. Die Kameras stehen auf zwei vertikalen Stegen, die rechtwinkelig aus der Nase wachsen. Nicht breiter als 15 Millimeter. Der Frontflügel ist in vier Details geändert. Am Hauptblatt, der oberen Etage, den Endplatten. Und er hat eine zusätzliche vertikale Finne innerhalb der oberen Etage. In 20 Minuten sehen Sie die ersten Bilder in unserer Foto-Show.

10:22 Respekt. Bottas für seine schnellste Runde auf den harten Reifen. Vettel nimmt Runde 16 in Angriff. Letzte Rundenzeit: 1.31,585 Minuten. Maldonado springt mit 1.28,153 Minuten an Verstappen vorbei auf Rang 4.

10:20 Bottas ist mit einer 1.26,909 Minuten-Runde neuer Zweiter. Gefolgt von einer Zeit von 1.27,358 Minuten.

10:16 Obwohl Rosberg den Ferrari von Vettel überholen musste, schaffte er eine Runde von 1.26,352 Minuten, gefolgt von einer 1.26,235 Minuten-Runde.  Dann wieder 1.26,193 Minuten. Auf Medium-Reifen. Vettel ist nun schon seit 13 Runden am Stück auf der Bahn. Letzte Rundenzeit: 1.31,748Minuten. Nasr macht auf Supersoft-Reifen Startübungen. Er bereitet schon seinen Qualifikations-Run vor.

10:14 Schon wieder neue Bestzeit. Rosberg verbessert sich auf 1.25,730 Minuten. Auf der Zielgeraden kann er Vettels Ferrari schon vor sich sehen. Die Rundenzeiten des Ex-Champions sind auf über 1.30 Minuten gestiegen.

10:12 Rosberg fährt mit 1.26,483 Minuten neue Tagesbestzeit.

10:08 Vettel fährt nun schon die fünfte Runde in Folge im 1.29er-Fenster: 1.29,456 - 1.29,649 - 1.29,961 - 1.29,898 - 1.29,825 Minuten.

10:04 Vettel kommt langsam in Fahrt. Seine dritte Runde wird mit 1.29,456 Minuten gestoppt. Der Ferrari ist auf Medium-Reifen unterwegs.

10:02 Vettel hat sich auf 1.30,063 Minuten verbessert. Das ist Platz 3 hinter Nasr und Verstappen.

10:00 Vettel ist auf der Zeitenliste. Mit 1.31,129 Minuten. Rosbergs Zeit fällt auf 1.38,350 Minuten.

09:58 Maldonado verbessert sich auf 1.30,722 Minuten. Rosberg ist im Rahmen seiner Aerodynamik-Tests heimlich, still und leise 1.42,315 Minuten gefahren. Der Mercedes hat wieder neue Teile an Bord. Die Bremsbelüftungen vorne und hinten wurden modifiziert.

09:55 Viel gefahren wird im Moment noch nicht. Bottas ist mit 14 Runden Spitzenreiter. Aber der Finne hat noch keine Rundenzeit. Sonst ist nur noch Verstappen mit 10 Runden zweistellig. Maldonado fährt jetzt 1.32,439 Minuten.

09:47 Verstappen übt Boxenstopps. Und fährt nebenher noch Aero-Tests. Die linke Endplatte des Heckflügels, die Bremsbelüftungen und der Diffusor sind grün. Also ein Flowviz-Test.

09:44 Verstappen wird schneller. Die letzte Runde lag bei 1.28,408 Minuten.

09:42 Zur Zeit sind nur Verstappen und Bottas auf der Strecke. Verstappen verbessert sich auf 1.31,369 Minuten.

09:39 Red Bull spielt verrückt. Als sich Kvyat vor der Box einbremst, hat ein Mechaniker nichts besseres zu tun, hektisch mit einer Stellwand hin und her zu laufen, um die Fotografen abzuwehren. Unter anderem unseren Kollegen Andreas Haupt. Der Mechaniker kontrolliert auch noch die Pässe der Umstehenden. So nicht Red Bull. Die Formel 1 fragt sich, warum sie immer unpopulärer wird. Sie muss sich nicht wundern, wenn sie ihre Autos versteckt und sich aufführt, als gehöre ihnen die Rennstrecke. Dietrich Mateschitz sollte sich überlegen, ob er so die Sympathiewerte seiner Marke steigert.

09:33 Umsonst gehofft. Bottas und Nasr biegen schon wieder in die Boxengasse ab. Dafür ist Kvyat jetzt auf der Strecke.

09:32 Bottas überholt Nasr auf der Zielgeraden. Es sieht so aus, als würde Bottas jetzt auf eine schnelle Runde gehen.

09:25 Ein Überholmanöver in der Boxengasse. Nasr und Button kommen gleichzeitig an die Boxen zurück. Nasr bummelt, und Button wird ungeduldig. Der McLaren-Pilot hatte zuvor zwei grüne Sektorzeiten hingelegt. Irgendwie hört sich der Honda-Motor heute gesünder an als die letzten Tage.

09:23 Nasr fährt die erste respektable Zeit. 1.27,985 Minuten sind der erste Bestwert. Der Brasilianer bereitet sich auf eine Rennsimulation vor, die nach der Mittagspause stattfinden soll. Sauber will sein Rennen mit dem von Marcus Ericsson gestern vergleichen.

09:20 Vettel fährt ein Messgerät vor dem linken Hinterrad spazieren. Kvyat rückt wieder mit den beiden Monster-Gittern hinter den Vorderrädern aus. Der Morgen wird gerne für Daten-Checks genutzt. Mercedes-Strategiechef James Vowles verrät: "Die Rundenzeiten sind nur in einem Fenster zwischen 11 und 16 Uhr relevant und gut miteinander vergleichbar."

09:16 Zur Zeit ist Maldonado der einzige Fahrer auf der Strecke. Bei Ferrari macht man sich bereit.

09:14 Verstappen hält mit 1.56,933 Minuten die Bestzeit der Aero-Tester. Was wird eigentlich mit diesen Staudruck-Messungen bezweckt? Die Ingenieure prüfen, ob die im Windkanal und an den CFD-Rechnern sichtbar gemachte Strömung auch der Realität entspricht. Je besser die Korrelation, umso mehr kann man seinem Windkanal und seiner CFD-Software trauen.

09:11 Rosberg kommt nun schon zum dritten Mal langsam bei Start und Ziel vorbei. Mit Staudruckmesser hinter dem linken Vorderrad. Damit hat er auch schon eine Rundenzeit. Die Zeit von 2.03,163 Minuten ist allerdings nicht repräsentativ.

09:09 Unter unserem Standort im Pressezentrum parkt sich Kvyat ein. Der Red Bull hat gleich zwei Staudruck-Messgeräte hinter beiden Vorderrädern. Die Nase des RB11 ist übrigens noch alt. Wir hören, dass Red Bull den Crashtest für die ganz kurze Nase erneut verschoben hat. Weil beim internen Crash-Versuch etwas schief gelaufen ist.

09:07 Button ist unterwegs. Er bläst mit Vollgas über die Ziellinie. Noch hört sich der Honda V6-Turbo gesund an.

09:05 Nasr bringt seinen Sauber mit viel Flowviz-Farbe an die Boxen zurück. Pink an der rechte Endflügel-Endplatte. Grün am rechten Kühleinlass. Rosberg und Verstappen fahren mit 200 km/h Aero-Tests auf der Gerade. Am Williams von Bottas ist hinter dem linken Vordrerrad ein Staudruck-Gitter montiert.

09:04 Nasr und Kvyat nehmen die Arbeit auf. Bottas heult über die Zielgerade. Gibt es schon die erste Zeit?

09:02 Jetzt sind auch Rosberg, Maldonado, Verstappen und Bottas auf der Strecke. Vettel kehrt schon wieder zurück von seiner Installationsrunde.

09:00 Anpfiff zum zehnten Testtag, dem sechsten in Barcelona. Das Thermometer ist auf 8 Grad geklettert. Vettel ist der erste Fahrer auf der Strecke.

08:53 Bei McLaren wird wegen der Abstinenz von Alonso und der Pannenserie umdisponiert. Testfahrer Kevin Magnussen traf gestern zwar im Fahrerlager von Barcelona ein, doch McLaren nominierte Jenson Button für den zehnten Testtag. Der Engländer braucht Fahrpraxis. Er hat bis jetzt erst 427 Kilometer geschafft. Gestern kam er wegen eines Hydrauliklecks mit anschließendem Motorwechsel nur auf 7 Runden.

08:50 Von Force India hören wir, dass der neue VJM08 erst am Mittag auf der Strecke erscheinen wird. Damit verkürzt sich die Testzeit auf zweieinhalb Tage.

08:47 Direkt unter uns macht Red Bull bereits Betrieb. Das Team hat den Renault-V6-Turbo bereits mehrmals angeschmissen.

08:45 Liebe Formel 1-Fans, das auto motor und sport F1-Team heißt Sie herzlich Willkommen vom Circuit de Barcelona-Catalunya. Heute steht auf der Rennstrecke nahe der katalanischen Metropole der zweite Testtag der zweiten Barcelona-Woche auf dem Programm. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts. Wir informieren Sie in den kommenden neuen Stunden über alle Geschehnisse auf der Piste. Dazu liefern wir Ihnen auf unserer Internetseite exklusive Hintergrund-Geschichten. Viel Spaß.

Autor

Andreas Haupt Twitter

Powered by

CUBE CMS
  13°C
Aktuelle Platzierung
1. Rosberg Mercedes 1:22.792m
2. Bottas Williams 1:23.995m
3. Nasr Sauber 1:24.071m
4. Vettel Ferrari 1:25.339m
5. Button McLaren 1:25.590m
6. Maldonado Lotus 1:26.705m
7. Verstappen Toro Rosso 1:26.766m
8. Kvyat Red Bull 1:26.965m
9. Hülkenberg Force India 1:28.412m
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige