• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Live-Ticker: Formel 1 - GP England

16:36 Wir verabschieden uns damit aus unserem Live-Ticker nach einem ereignisreichen zweiten Training hier in Silverstone. Mit Alonso, Grosjean und Merhi kegelten gleich drei Fahrer von der Bahn. Nicht vergessen: In unserer Analyse rollen wir später für Sie die Trainingsereignisse auf. Bis dahin.

16:34 Die meisten Kilometer spulte am Nachmittag spulte am Nachmittag Carlos Sainz im Toro Rosso ab.

16:32 Nico Rosberg schließt auch die zweite Trainingssitzung des Freitags mit der schnellsten Zeit ab. Auf den weicheren Medium schenkt er Hamilton auf Platz vier 0,466 Sekunden ein. Auf den harten Reifen war die Mercedes-Rangfolge noch umgekehrt. zwischen die beiden heißesten Titelanwärter schieben sich die beiden Ferrari. Dahinter liegt Red Bull.

16:30 Die schwarz-weiß-karierte Flagge kommt raus. Jetzt dürfen noch die aktuelle Umläufe beendet werden. Dann stehen Startübungen auf dem Grid an.

16:29 Die Piloten nehmen ihre letzte Runde in Angriff.

16:28 Seine Zeit - ebenfalls auf Mediums - liegt über eine Sekunde über der von Ricciardo.

16:27 Gleich kommt Vettel über den Strich.

16:26 Ricciardo dreht eine tiefe 1:38er auf den Mediums. 

16:25 Die letzten fünf Minuten des heutigen Trainings laufen. Nicht vergessen: In unserer später folgenden Trainingsanalyse werden wir Sie mit den besten Hintergründen versorgen.

16:24 Räikkönen braust unter der Brücke über die Hangar Straight. Im Ziel steht eine 1:40.466 auf den harten Reifen. Ferrari Teamchef Maurizio Arrivabene forderte nach dem GP Österreich ein Umdenken von seinem Team. Der Teamchef will bereits am Freitag das wahre Kräfteverhältnis sehen. Leider können wirnicht nachschauen, wie viel Sprit im Ferrari-Tank ist. 

16:21 Auf dem Monitor sind nirgends pinke (absolute Bestzeit) oder grüne (persönliche Bestzeit) Zeiten zu sehen.

16:20 Sie setzen da an, wo sie aufgehört hatten. Auf dem Programm stehen Tests mit volleren Tanks. Sainz fährt auf den harten Reifen zum Beispiel eine 1:38.2.

16:18 Die Rennleitung gibt den Kurs wieder frei. Sofort stürmen 12 Fahrer auf die Strecke in Silverstone.

16:16 Damit werden die Dauerläufe der Teams gestört, und können nicht planmäßig durchgezogen werden. Jetzt hat es Merhi doch noch geschafft, seinen Renner zurückzubringen.

16:14 Der Manor-Pilot kommt nicht mehr weg vom Fleck. Der Rennleitung bleibt nichts anderes übrig, als die Roten Flaggen zu schwenken. Unterbrechung.

16:13 Die letzten 17 Minuteen brechen an. Und Roberto Merhi hat sich gedreht. Wieder Turn 7 wie bei Alonso und Grosjean.

16:11 Bei Mercedes haben sowohl Hamilton als auch Rosberg die Mediums aufgezogen. Wie Sie es gewohnt sind, werden wir Ihnen später am Nachmittag noch eine detailierte Trainingsanalyse anbieten.

16:10 Kilometerkönige sind bislang Massa (Williams) und Ericsson (Sauber). Beide haben den Kurs je 25 Mal umkurvt.

16:07 Romain Grosjean darf nach seinem Ausrutscher vor rund 50 Minuten wieder mitspielen. Auf der Medium-Garnitur erwarten wir noch einen Sprung nach vorne von Platz 17. Hinter ihm liegen noch die beiden Manor und Jenson Button, der nur fünf Runden auf dem Buckel hat.

16:06 Die meisten Teams splitten die Aufgaben. Einer der Fahrer hat die Mediums aufgeschnallt, der andere die harten Walzen von Pirelli.

16:05 Wir haben in der Zwischenzeit neue Bilder in unsere Fotoshow geladen. Viel Spaß mit zahlreichen Action-Fotos und einigen Technik-Details.

16:04 So wie es aussieht, war es das mit der Jagd nach absoluten Bestzeiten für heute. Die Fahrer pilotieren nun vollgetankte Autos.

16:02 Hamiltons Ingenieur will vom Weltmeister hohe 1:38er sehen. Rennsimulation also.

16:01 Wo liegt eigentlich Sauber? Einträchtig auf den Positionen 15 und 16. Die schnellen Kurven von Silverstone scheinen dem C34 nicht zu schmecken. Die Entwicklungsabteilung läuft nur auf Schmalspur, da verwundert es nicht, dass die Konkurrenz Schritt für Schritt wegzieht.

16:00 Alonso (14.) rutscht am Ende der Hangar Straight auf den Kunstrasen.

15:59 Mercedes hat auf Longruns umgestellt. Rosberg dreht auf den Medium-Gummis eine Zeit, die fast fünf Sekunden von seiner besten weg ist.

15:57 Ricciardo springt aus dem Mittelfeld auf den sechsten Platz. Räikkönen katapultiert sich direkt hinter Rosberg. Endlich gelingt dem Weltmeister von 2007 eine vernünftige Runde auf den Mediums und schon klappts mit einer starken Zeit.

15:55 Hinter dem finnischen Ferrari-Fahrer reiht sich Max Verstappen ein. Dessen Teamkollege Sainz ist hinter Hülkenberg der siebtschnellste Mann.

15:54 Aber im mittleren und letzten Abschnitt verliert der Iceman zu viel Zeit. Aktuell rangiert er auf der fünften Position mit über neun Zehntel Rückstand.

15:53 Bestzeit im ersten Abschnitt für Kimi Räikkönen.

15:52 Kvyat kämpft auf den Mediums. Bis zur 16. Kurve ist der Russe im Red Bull auf dem Weg zu einer Verbesserung, dann rutscht er zu viel. Kvyat hängt weiter auf Rang vier. Red Bull geben die schnellen Kurven in Silverstone etwas von der alten Stärke zurück.

15:49 Das gab es noch nie: Ein Fahrer, der sein eigenes Auto putzt. Romain Grosjean entfernt den Dreck von seinem Lotus E23, den er vor einer halben Stunde in den Kies manövriert hatte.

15:48 Nach derzeitigem Stand der sechste Rang mit 1,232 Sekunden Rückstand nach ganz vorne. Der runderneuerte Force India macht einen guten Eindruck auf der Bahn.

15:47 Der Force India-Mann greift nun mit den weicheren Pirellis an. Mal sehen, was in der B-Version von Force India steckt.

15:46 Pastor Maldonado hat sich in der Zwischenzeit auf den achten Platz geschoben. Hülkenberg belegt eine Position dahinter.

15:44 Der kleine Brasilianer umrundet den Kurs in seinem Versuch auf den Mediums um ein paar Tausendstel schneller als Bottas. Bedeutet aktuell den siebten Rang mit 1,992 Sekunden Rückstand.

15:43 Jetzt probiert sich Teamkollege Massa. Bottas beschwert sich in der Zwwischenzeit über fehlende Temperatur in den Gummis.

15:42 Valtteri Bottas fehlen nach ganz vorne über zwei Sekunden. Entweder Williams fährt mit richtig viel Sprit oder man ist schlicht zu langsam.

15:40 Massa zeigt vollen Einsatz und räubert etwas zu weit über die Kerbs in den Kunstrasen.

15:38 Im ersten Versuch auf den Mediumb bleibt Hamilton 0,466 Sekunden hinter Rosberg zurück. In der Zwischenzeit ist ein wichtiges Blatt Papier ins Pressezentrum geflogen. Es betrifft Nico Rosberg. Für den Deutschen wird es wegen des Zwischenfalls heute Morgen keine Strafe geben. Dagegen bekommt sein Team eine Verwarnung, weil es während des Abschleppvorgangs Frontflügel und Diffusor unerlaubt abgedeckt hatte.

15:37 Vettel schiebt sich auf Platz zwei. Mit 0,367 Sekunden Abstand zu Rosberg. Über Funk klagt der Heppenheimer, unglücklich mit seinem Auto zu sein. In Kurve 16, 17 habe er das Heck fast verloren, auch in Turn 9 habe es Probleme gegeben.

15:36 Rosberg setzt eine neue Bestzeit auf den Mediums: 1:34.155. Damit steigert er sich um über eine Sekunde im Vergleich zum harten Reifen.

15:35 Fernando Alonso ist aus dem Auto gestiegen. Er streift den Helm ab, zieeht stattdessen Teammütze und Sonnenbrille auf. Gute Laune sieht anders aus. Wie soll ein zweifacher weltmeister auch bei Platz 14 Enthusiasmus versprühen.

15:32 Jenson Button ist sauer. Sein Ingenieur bittet ihn, noch eine Runde zu fahren. Doch der Engländer weigert sich.

15:31 Die beiden Williams von Bottas und Massa sind 11. und 12. Wahrscheinlich haben sie wie üblich viel Sprit an Bord.

15:30 In der Zwischenzeit rückt Jenson Button vor - auf die 17. Position.

15:29 Beim Einlenken in Luffield bockte der McLaren. Nach kurzem Hecktanz hatte Alonso keine Chance, den Wagen auf dem Asphalt zu halten.

15:27 Alonso rodelt durch den Kies. An der gleichen Stelle wie Grosjean. In Rallye-Manier manövriert der Spanier seinen McLaren-Honda durch den Auslauf.

15:27 Sein Teamkollege Daniil Kvyat machts noch besser. Der junge Russe ist neuer Zweiter und damit erster Hamilton-Verfolger.

15:26 Ricciardo schiebt sich auf den fünften Platz vor Sainz, Verstappen und Räikkönen.

15:24 Bislang erspähen wir die beiden Red Bull und Jenson Button. Der fleißigste Fahrer ist bis dato Marcus Ericsson mit neun Umläufen.

15:23 Es darf gefahren werden. Und wir erwarten jetzt richtig Betrieb. Durch den Zwischenfall um Grosjean mussten viele Fahrer ihren Run abbrechen. Dazu müssen die Piloten noch den weicheren Gummi ausprobieren.

15:22 In einer Minute dürfen die Fahrer wieder raus, meldet die Rennleitung.

15:20 Der E23 hängt am Abschleppseil. Es dürfte bald weitergehen. Grosjean meinte über Boxenfunk, dass etwas mit dem Heck nicht gestimmt hätte. Vielleicht das Brake-by-Wire-System. Wenn wir es richtig verstanden haben, widerspricht ihm aber sein Ingenieur.

15:18 Der Lotus-Pilot hat sich im Bereich Luffield / Woodcote von der Strecke verabschiedet.

15:17 Und sorgt für die erste Unterbrechung.

15:16 Perez bestätigt den guten Force India-Eindruck. Der Mexikaner reiht sich auf Position acht ein, vor Maldonado. Dessen Teamkollege Grosjean gräbt sich im Kies ein.

15:15 Massa bekommt von seinem Renningenieur gesagt, dass die Strecke wohl langsamer als heute in der Früh sei, da fast alle Piloten hinter ihren Zeiten vom Morgen hinterher hinken.

15:14 Mercedes macht weiter Druck, und zerstört die Konkurrenz. Neue Bestzeit von Hamilton: 1:34.877 Minuten. Rosberg fehlen 0,352 Minuten. Der Dritte, Nico Hülkenberg, liegt bereits 1,294 Sekunden zurück. Vettel fehlt noch eine Zehntel mehr.

15:12 Felipe Massa hatte im Williams gerade einen Schreckmoment. Er konnte seinen Williams beim Anbremsen auf Kurve 17 gerade noch auf der Bahn halten.

15:11 Bei McLaren-Honda geht in den ersten Minuten endlich was vorwärts. Alonso ist 10. Button steht jedoch noch an der Box.

15:10 Räikkönen schiebt sich ins Toro Rosso-Sandwich. Hülkenberg belegt Rang sechs. Wir haben uns die B-Version des Force India näher angeschaut, und lüften in unserer Story das Geheimnis um die zwei Nasenlöcher.

15:09 Hamilton hat sich an die Spitze gesetzt: 1:35.055 Minuten. Eine halbe Sekunde vor Rosberg. Dritter und Vierter sind Verstappen und Sainz.

15:08 Jetzt purzeln die Zeiten. Ein Pilot nach dem anderen kommt über den Zielstrich.

15:07 Zunächst unterbietet Grosjean die Ericsson-Zeit, der aber sofort kontert. 1:40.537 Minuten für ihn. Auch Rosberg ist auf der Strecke.

15:06 Zur Einordnung: Die Bestzeit von Nico Rosberg vom Vormittag lag bei 1:34.274 Min.

15:05 Marcus Ericsson setzt die erste Duftmarke: 1:43.551 Minuten. Noch ziemlich langsam.

15:04 Auch Romain Grosjean hat sich auf den Weg auf die 5,891 Kilometer lange Strecke gemacht.

15:03 Der Schwede nimmt seinen ersten fliegenden Versuch in Angriff.

15:02 Etwas schleppender Auftakt. Nur Ericsson, der im ersten Training ausgesetzt hatte, weil Ersatzpilot Marciello für ihn fahren durfte, und Kimi Räikkönen sind draußen.

15:00 Es kann losgehen bei Sonnenschein und 23 Grad Lufttemperatur.

14:58 Gleich startet das zweite Training. Kann irgendjemand den Mercedes Paroli bieten? Oder ziehen die Silbernen weiter einsam ihre Kreise?

14:56 Zwischen den beiden Trainingssitzungen haben wir richtig Gas gegeben - und eine große Fotoshow mit den besten Impressionen ins Netz gestellt.

14:54 Bis es hier richtig losgeht, schweifen wir kurz ab. Aber keine Angst: Wir bleiben bei schnellen und leistungsstarken Rennern. Das legendäre Bergrennen am Pikes Peak wurde 2015 zum ersten Mal von einem Elektro-Auto gewonnen. Rhys Millen erklomm den Gipfel mit einem 1.368 PS starken Eigenbau-Renner in 9:07.022 Minuten. Die Story mit diversen Bildern des Elektro-Krachers finden Sie hier.

14:52 Falls Sie den Auftakt verpasst haben sollten: Die erste Bestzeit sicherte sich Nico Rosberg - trotz Technik-Schlamassel. Lewis Hamilton wurde in den ersten 90 Minuten Zweiter. Dahinter balgten sich Toro Rosso und Ferrari um die Plätze ( Bericht).

14:50 Liebe Leser, da sind wir wieder! In zehn Minuten startet das zweite Freie Training zum GP England 2015. Und wie gewohnt versorgt Sie das F1-Team von auto motor und sport mit allen Infos von der Strecke.

Autor

Andreas Haupt Twitter

Powered by

CUBE CMS
  23°C
Aktuelle Platzierung (Stand 16:31 Uhr)
1. Rosberg Mercedes 1:34.155m
2. Räikkönen Ferrari 1:34.502m
3. Vettel Ferrari 1:34.522m
4. Hamilton Mercedes 1:34.621m
5. Kvyat Red Bull 1:35.009m
6. Ricciardo Red Bull 1:35.153m
7. Verstappen Toro Rosso 1:35.300m
8. Hülkenberg Force India 1:35.387m
9. Sainz Jr. Toro Rosso 1:35.866m
10. Massa Williams 1:36.147m
11. Maldonado Lotus 1:36.164m
12. Bottas Williams 1:36.183m
13. Perez Force India 1:36.351m
14. Grosjean Lotus 1:36.728m
15. Alonso McLaren 1:36.731m
16. Nasr Sauber 1:36.822m
17. Button McLaren 1:37.196m
18. Ericsson Sauber 1:37.327m
19. Stevens Marussia 1:38.279m
20. Merhi Marussia 1:39.878m
Videos
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige