• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Live-Ticker: GP Russland 2014

13:38 Damit verabschiedet sich der auto motor und sport-Live Ticker vom Freien Training in Sochi. Bleibt nur noch einmal der Hinweis auf unsere Bildergalerie mit den Fotos des Tages.

13:35 Spannend bleibt auch, ob McLaren am restlichen Wochenende so auftrumpfen kann, wie in den ersten Trainings? Williams ist bekanntlich zu Beginn des Wochenendes immer etwas schwerer unterwegs. Es lohnt sich dranzubleiben. Wir werden Sie natürlich auch am Samstag und Sonntag mit Analysen auf dem Laufenden halten.

13:32 Der Abstand zwischen den beiden Mercedes-Piloten ist natürlich nicht komplett repräsentativ. Rosberg war früher auf den weichen Reifen draußen. Außerdem hatte der Deutsche einen kleinen Fehler am Ende einer schnellen Runde drin, bei der er in den ersten beiden Sektoren schneller unterwegs war. Am Samstag muss er beweisen, dass er das Tempo mitgehen kann.

13:30 Ein ereignisreicher erster Trainingstag in Sochi geht zu Ende. Wie erwartet, können wir keine Zeitenverbesserungen mehr vermelden. Es bleibt bei der deutlichen Bestmarke von Lewis Hamilton. 

13:29 In den letzten Sekunden der Sitzung ist noch einmal viel los. Keiner will wertvolle Trainingszeit verschwenden.

13:27 Das Auto wurde aus der Gefahrenzone gerollt. Nach nur 5 Minuten Unterbrechung wird die Sitzung noch einmal angepfiffen. Alle mussten ihre Longruns kurzzeitig stoppen.

13:26 Ricciardo funkt: "Das Auto ist einfach ausgegangen!" Aus der Airbox kommt Rauch. Die Marshals sind bereits vor Ort. Die Stelle der Havarie ist gesichert. Nach dem Bianchi-Unfall sind alle sensibilisiert. Die Streckenposten sind noch nicht so gut trainiert in Sochi. Deshalb wird kein Risiko eingegangen. Die Zeit der Sitzung läuft übrigens weiter.

13:24 Daniel Ricciardo ist mit seinem Red Bull auf der zweiten Geraden ausgerollt. Die Rennleitung bricht die Sitzung ab. Das Auto steht an einem dummen Ort, was die Bergung angeht.

13:22 Die Longrunzeiten von Mercedes, McLaren und Williams liegen auf ähnlichen Niveaus - zumindest auf den ersten Blick. Wir schauen uns die Zahlen wie gewohnt nach dem Training noch einmal genauer an, befragen die Ingenieure und liefern die Ergebnisse dann am Abend in unserer Trainingsanalyse.

13:20 Hülkenberg beklagt sich, dass er auf der Geraden Schwierigkeiten hat, einen Caterham zu überholen. Der Rheinländer muss am Sonntag übrigens 5 Plätze weiter hinten starten, weil das Getriebe nach Suzuka getauscht wurde. Hier unsere Story dazu.

13:17 Für den geringen Reifenverschleiß auf den weichen Reifenspricht auch der aktuelle Longrun von Nico Hülkenberg. Der Deutsche fährt 10 Runden - die Zeiten schwanken nur innerhalb von 8 Zehnteln.

13:14 Alonso hat noch einmal Gas gegeben - oder Benzin rausgelassen. Der Spanier schiebt sich überraschend auf Rang 3. Die weichen Reifen lassen wirklich ewig schnelle Runden zu.

13:11 Alle wundern sich über die Stärke des McLarens, die plötzlich auf Augenhöhe mit Williams unterwegs sind. Ein Geheimnis könnte in den guten Simulations-Tools in Woking liegen. Das Setup scheint von Beginn an zu passen.

13:08 Trotz des Fehlers schiebt sich Alonso noch auf Rang 7. FIA-Rennleiter Charlie Whiting muss aufpassen, dass sich Piloten durch die weite Linie in Kurve 2 keinen Vorteil ergaunern. Auch Vettel kann sich verbessern. Platz 9 mit 1,8 Sekunden Rückstand ist aber noch keine Offenbarung.

13:05 Im zweiten Anlauf schießt Alonso in Kurve 2 über den Streckenrand in die Auslaufzone. Auch Vettel ist ständig neben der Piste unterwegs. Der Weltmeister liegt immer noch auf Rang 17, obwohl er es schon seit geraumer Zeit mit den weichen Gummis probiert.

13:02 Alonso hat den ersten schnellen Run absolviert. Mit 2 Sekunden Rückstand schiebt sich der Spanier zwischen die beiden Toro Rosso auf Rang 8.

12:59 Die beiden Toro Rossos schieben sich auf die Plätze 6 und 7. Kvyat 4 Zehntel schneller als Vergne. Damit sind die Toro Rosso aktuell die schnellsten Autos ohne Mercedes-Motor.

12:56 Die McLaren und die Mercedes stehen wieder in der Box und werden auf die Longruns in der letzten halben Stunde vorbereitet. Die meisten Piloten haben ihre Runs auf den Softs absolviert. Von den Top-Piloten fehlten nur noch Alonso, Vettel und Ricciardo.

12:54 Hamilton legt noch einmal nach: 1:39.630 Minuten - die Strecke wird offenbar immer schneller. Und die Soft-Reifen sind gut für mehr als eine schnelle Runde.

12:51 Während sich Rosberg auf Augenhöhe mit den McLaren rumschlägt, sorgt Lewis Hamilton für klare Verhältnisse. In 1:39.817 Minuten fährt der Brite eine neue absolute Bestzeit. Knapp 7 Zehntel schneller als Magnussen. Und natürlich auch deutlich schneller als Teamkollege Rosberg.

12:49 Rosberg und Button konnten sich im zweiten Anlauf jeweils noch einmal verbessern. Beide wurden allerdings von Magnussen geschlagen, der sich ebenfalls steigert: 1:40.494 Minuten die neue Bestzeit des Dänen.

12:47 Rosberg ist der erste Mercedes auf gelbmarkierten Gummis. Er verbessert sich um 5 Zehntel auf 1:41.027 Minuten. Kevin Magnussen ist allerdings nur ganz knapp langsamer. 38 Tausendstel Rückstand für den McLaren-Pilot.

11:44 Hülkenberg konnte noch eine zweite schnelle Runde auf den Options nachlegen und noch einmal 3 Zehntel von seiner Bestzeit abschaben. Damit schiebt er sich zwischenzeitlich auf Rang 2.

12:42 Viel Bewegung im Klassement mit den ganzen Quali-Runs momentan. Maldonado wird nur eine halbe Sekunde schneller, hat aber auch einen kleinen Fehler eingebaut. Die flachen Kerbs, vor allem am Ausgang vieler Kurven, verleiten dazu, mit etwas mehr Risiko in die Kurven einzubiegen.

12:39 Hülkenberg ist der nächste mit einer schnellen Runde. Er verbessert sich um satte 1,6 Sekunden auf Rang 4.

12:36 Gutierrez ist einer der ersten Piloten auf den weichen Gummis. Der Sauber-Pilot verbessert sich um 7 Zehntel. Mal abwarten, wie sich der Soft-Reifen bei den anderen entwickelt.

12:33 Momentan ist nur wenig los auf der Strecke. Die äußerlichen Bedingungen haben sich im Vergleich zum Vormittag übrigens kaum geändert. Noch immer strahlt die Sonne aus dem blauen Himmel. Das Thermometer zeigt 21°C an. Die Temperatur des Asphalts ist ein gutes Stück gestiegen - mittlerweile auf 31°C.

12:30 Die erste halbe Stunde ist rum. Normalerweise beginnen die ersten Teams um diese Zeit mit den Quali-Simulationen auf weichen Reifen. Noch sehen wir aber keinen mit den gelbmarkierten Soft-Gummis.

12:26 Die meisten Piloten haben ihren ersten längeren Run des Nachmittags absolviert. Kimi Räikkönen ist in der Kilometerwertung ganz hinten mit nur 5 Runden. Wir wissen leider nicht, ob es technische Probleme gibt.

12:23 Hamilton hat sich im Klassement schon wieder in den Windschatten von Rosberg geschoben. Gut 2 Zehntel liegen zwischen den beiden Silberpfeilen an der Spitze. Noch hat aber kein Pilot die weichere Reifenmsichung aufgezogen.

12:19 Die ersten Ausrutscher erscheinen auf dem Nachrichten-Monitor. Die Marshals melden Das Räikkönen, Kvyat, Magnussen und Maldonado neben der Strecke unterwegs waren.

12:16 Mittlerweile waren alle Piloten draußen. Nico Rosberg hat sich wieder an die Spitze des Klassements gesetzt: 1.41.882 Minuten lautet der neue Rundenrekord.

12:13 Jetzt ist Button erstmals unter die 1:42er Marke gerutscht. Auch Sebastian Vettel ist deutlich besser unterwegs als im ersten Training. Entwarnung für alle Fans des Weltmeisters.

12:10 Langsam wird es voll auf der Bahn. Immer mehr Piloten lassen sich die ersten Rundenzeiten notieren. Noch wurde die Rosberg-Bestmarke vom Vormittag nicht unterboten.

12:06 Bevor die Action richtig in Schwung kommt, empfehlen wir einen Blick in unserer ganz frische Bildergalerie mit den Fotos vom Vormittag.

12:03 Bottas, Hülkenberg und Button haben sich nun auch rausgewagt. Der Nachmittag beginnt etwas zäh.

12:00 Die Ampel am Ende der Boxengasse hat die Farbe gewechselt. Von uns aus kann es losgehen. Doch noch bewegt sich nicht viel. Nur Chilton und Gutierrez fahren raus. Fernando Alonso sitzt dagegen ganz entspannt im hinteren Teil der Garage.

11:57 Sergey Sirotkin (Sauber) und Roberto Merhi (Caterham) müssen ihre Cockpits nun wieder räumen. Dafür sind Esteban Gutierrez und Kamui Kobayashi zum ersten Mal auf dem Sochi Autodrom unterwegs.

11:53 In den Garagen laufen die Motoren schon warm. Wir sind gespannt, ob alle direkt wieder auf die Bahn stürmen.

11:50 Willkommen zurück vom Sochi Autodrom. Der auto motor und sport Live-Ticker meldet sich pünktlich vom zweiten Training zum GP Russland. Die erste Sitzung hat bereits viel Action geboten. Wir hoffen, dass es so weiter geht.

----

09:35 Der auto motor und sport F1-Live-Ticker meldet sich wieder um 11:50 Uhr vom zweiten Training. Dann haben wir hoffentlich auch die ersten Bilder vom Vormittag. Bis dahin empfehlen wir noch einmal einen Blick in die Impressionen vom Donnerstag.

09:33 Es bleibt bei der Bestzeit von Nico Rosberg, 65 Tausendstel vor Teamkollege Lewis Hamilton. Jenson Button mit 2 Zehnteln Rückstand auf Rang 3. Sebastian Vettel kommt mit 30 Runden auf die meisten Kilometer.

09:30 Die erste Trainingssitzung ist beendet. Alle Fahrer müssen an die Box kommen. Wir erwarten, dass die Piloten im zweiten Training am Nachmittag noch etwas weiter ans Limit gehen.

09:28 Merhi versucht in den letzten Minuten noch einmal alles. Der Caterham-Testfahrer dreht sich in Kurve 15, kann aber ohne Banden-Kontakt weiterfahren.

09:25 Die Sonne hat die Lufttemperatur mittlerweile auf 21°C aufgeheizt. Bis auf Räikkönen, Vergne und Bottas sind alle Autos draußen, um bei perfekten Bedingungen noch ein paar Übungsrunden zu drehen. Kvyat ist kurz neben der Strecke. Mit Rang 6 dürfte der Lokalmatador seine Fans aber zufrieden gestellt haben.

09:22 Grosjean beklagt sich über mangelnde Power seines Renault-Motors. Er bekommt ebenfalls als Antwort, dass alles normal läuft. Gestern hat Lotus übrigens den Wechsel auf Mercedes-Motoren offiziell bestätigt. Hier unsere Story dazu.

09:19 Sebastian Vettel fragt per Funk nach, ob die Schalt-LEDs nicht etwas zu früh zum Gangwechsel auffordern. Die Antwort von Renningenieur Rocquelin: "Wir glauben, dass sie einigermaßen passen. Fahr einfach weiter!"

09:16 Langsam scheinen sich die Fahrer an die Strecke zu gewöhnen. Auf dem Nachrichten-Monitor der Rennleitung werden kaum noch Ausflüge neben die Piste angezeigt.

09:13 Die beiden Red Bull liegen ungewöhnlich weit hinten - Vettel aktuell nur auf 13, Ricciardo auf 15. Die Zeitentabelle ist allerdings zu diesem Zeitpunkt des Wochenendes noch mit Vorsicht zu genießen. Nicht nur die Fahrer müssen sich an die Strecke gewöhnen. Auch die Ingenieure müssen die richtigen Abstimmungen finden. Vielleicht hat Red Bull beim Setup daneben gegriffen.

09:10 Alonso kann seine eigene Bestmarke noch einmal unterbieten. Der Ferrari schiebt sich zwischen die McLaren-Piloten auf Rang 4.

09:07 In Sachen Zeitenverbesserungen hat sich das Geschehen etwas beruhigt. Die Reifen sind bei vielen Piloten schon so weit abgefahren, dass der Grip nicht mehr vorhanden ist. Da hilft es auch nicht, dass die Strecke selbst besser wird.

09:04 Auch auf der Strecke ist viel los. Button dreht sich. Hamilton verbremst sich. Perez ist mehrmals neben der Strecke. In der Zeitentabelle führt noch immer Rosberg. Allerdings beklagt sich der Deutsche über ungewöhnliche Vibrationen an seinem Mercedes.

09:01 Für Valtteri Bottas ist die Sitzung offenbar beendet. Eine fehlerhafte Heizdecke soll einen Medium-Reifen überhitzt und damit unbrauchbar gemacht haben.

08:58 Rosberg hat mittlerweile die Spitze in der Tabelle übernommen. Aktuell liegt der Mercedes-Pilot 65 Tausendstel vor Teamkollege Lewis Hamilton, der nicht lange brauchte um auf Speed zu kommen.

08:55 Für Sauber ist heute übrigens Sergey Sirotkin im Einsatz. Der Moskauer hatte in Bahrain schon einen Testtag absolviert, bei dem er seine provisorische Superlizenz bekam. Mehr als die Testrunden im ersten Training sind für den Lokalmatadoren aber nicht geplant. Sirotkin hofft noch auf ein Stammcockpit im nächsten Jahr. Teamchefin Monisha Kaltenborn wollte aber nichts versprechen. Aktuell liegt der Youngster auf Rang 18 in der Zeitentabelle.

08:52 Vettel ist schon das dritte Mal in Kurve 2 neben der Strecke. Hamilton muss in der vorletzten Kurve neben die Ideallinie. Rosberg hat sich auf Rang 2 geschoben. Nur noch eine Zehntel hinter Button.

08:49 Es wird immer voller auf der Bahn. Obwohl die Mauern an vielen Stellen nah an der Ideallinie stehen, haben bisher alle Piloten ihre Autos heil in die Box zurückgebracht. Hamilton ist nach der kurzen Reparatur an den hinteren Bremsen übrigens wieder rausgefahren. Der Mercedes-Pilot hatte über Vibrationen geklagt.

08:46 Vettel bekommt mittlerweile etwas Gesellschaft. 6 Autos sind unterwegs. Unter anderem sind auch Rosberg und Sutil unterwegs. Magnussen hatte nach seinem ersten Run übrigens an die Box gefunkt, dass er mit einem Vogel kollidiert sei.

08:43 Es geht weiter mit der Action auf der Strecke. Sebastian Vettel eröffnet die zweite Runde. Die Autos sind übrigens weiterhin mit den härteren Medium-Gummis ausgerüstet. Die weichen Reifen kommen gewöhnlicherweise erst im zweiten Training zum Einsatz.

08:40 Die erste Reaktion der Fahrer: Sehr wenig Grip - wie erwartet. Der Asphalt ist noch frisch. Der Dreck auf dem halben Stadtkurs muss erst noch rausgefahren werden. Mit mehr Gummi auf der Bahn sollte es deutlich schneller werden.

08:38 Bevor es mit den Übungsrunden weitergeht, hier noch schnell unsere Story mit den letzten Entwicklungen rund um Marussia und Jules Bianchi.

08:35 An der Spitze der noch wenig aussagekräftigen Zeitenliste steht aktuell Jenson Button (1.42.507 Min.) mit mehr als einer Sekunde Vorsprung vor Valteri Bottas. Rosberg liegt auf Rang 5, Vettel auf 12, Hülkenberg auf 13 und Sutil auf 16.

08:33 Hamiltons erster Run wurde wegen Bremsproblemen verkürzt. Während einige Fahrer schon zweistellige Rundenzahlen vorweisen können, blieben dem Briten zunächst nur 4 Umläufe für den ersten Eindruck des Sochi Autodroms.

08:30 Nach der ersten halben Stunde kommen die Autos nacheinander wieder an die Box. Wie vom Reglement vorgeschrieben, muss der erste Satz der härteren Medium-Mischung abgegeben werden. Felipe Massa legt kurz vorher noch einmal spektakulär Gummi vor seiner Box.

08:28 Die meisten Ausrutscher neben die Piste werden in Kurve 2 gemeldet. Nach 1.050 Metern Vollgas befindet sich dort der erste harte Bremspunkt der Strecke.

08:25 Jenson Button hat sich mittlerweile an die Spitze gesetzt: 1:44.012 Minuten für den McLaren-Piloten. Während das Feld fleißig eine Runde nach der anderen dreht, steht Lewis Hamilton mit nur 4 Umläufen in der Box. Zum Vergleich: Rosbergs Zähler steht bei 9 Runden.

08:22 Besonders langsam lassen es die Piloten nicht angehen. Neben Rosberg zeigt die Rennleitung auf dem Monitor auch Ausflüge von Perez (2x), Hülkenberg, Sutil, Vettel, Vergne und Ricciardo neben die Strecke an.

08:19 Rosberg fährt immer noch - mittlerweile schon 7 Runden. Langsam erhöhen die Piloten den Speed und gehen mehr Risiko. Rosbergs Bestzeit liegt aktuell bei 1:44.707 Min. Die Unterschiede in Sachen Tempo sind groß. Für das Erlernen einer neuen Strecke brauchen die Fahrer unterschiedlich lange. Manche Teams konnten vorher schon im Simulator üben. Andere Teams haben keine Simulatoren.

08:16 Jetzt wird es voll auf der Strecke. Nach den ersten Installationsrunden und anschließendem Check in der Garage sind die meisten Piloten wieder rausgefahren. Wie üblich muss der erste Reifensatz schon nach 30 Minuten wieder abgegeben werden.

08:13 Trotz eines heftigen Verbremsers mit Verlassen der Strecke in Kurve 13 fährt Rosberg Bestzeit: 1:49.932 Minuten. Keine Kunst: Es war die erste fliegende Runde in der Geschichte des Strecke von Sochi.

08:10 Rosberg hängt eine zweite Runde dran. In der ersten Kurve erkennt man, wie der Unterboden auf dem Asphalt schleift. Übrigens ist auch Hamilton draußen.

08:08 Jetzt geht auch Rosberg mit einer Startübung am Boxenausgang auf die Strecke.

08:05 Nur die beiden Mercedes stehen noch in der Garage. Alle anderen Piloten haben die ersten Meter auf der neuen Strecke schon hinter sich.

08:03 Ein Fahrer nach dem anderen verlässt die Box. Bisher hat nur Jenson Button eine zweite Runde drangehängt. Zeiten gibt es noch nicht.

08:00 Die Ampel schaltet auf Grün. Es kann losgehen. Wir sehen die ersten Installationsrunden auf dem Sochi Autodrom!

07:57 Bevor es losgeht, empfehlen wir einen Blick in unseren Streckenrundgang. Darin stellen wir Ihnen die neue Strecke durch den Olympia-Park im Detail vor.

07:54 Max Verstappen kann dieses Wochenende nicht für Toro Rosso üben. Der Holländer ist in der Formel 3 in Imola unterwegs. Deshalb kommen ganz normal Jean-Eric Vergne und Daniil Kvyat zum Einsatz.

07:52 Unter den 21 Autos, die wir heute im ersten Training auf der Strecke sehen, befinden sich auch 2 Testfahrer, die nicht regelmäßig zum Einsatz kommen. Roberto Merhi übernimmt den Caterham von Kamui Kobayashi, Sergey Sirotkin darf den Sauber von Esteban Gutierrez pilotieren.

07:48 Auch an diesem Morgen sind viele im Fahrerlager mit den Gedanken beim schwer verunglückten Marussia-Piloten Jules Bianchi. Das Team hat sich entschieden, nur ein Auto in Sochi einzusetzen. Der Rennwagen von Bianchi steht wie ein Mahnmal komplett vorbereitet auf der linken Seite der Garage. Hier ein Bild, das wir vor einer halben Stunde aufgenommen haben.

07:45 Guten Morgen aus Sochi. Der Formel 1-Live Ticker meldet sich pünktlich zum ersten Training zum GP Russland. Draußen herrschen optimale Bedingungen. 18°C und Sonnenschein. Alles ist bereit für die ersten Testrunden auf der neuen Strecke.

Powered by

CUBE CMS
  22°C
Aktuelle Platzierung
1. Hamilton Mercedes 1:39.630m
2. Magnussen McLaren 1:40.494m
3. Rosberg Mercedes 1:40.542m
4. Bottas Williams 1:40.573m
5. Button McLaren 1:40.718m
6. Massa Williams 1:40.731m
7. Alonso Ferrari 1:40.889m
8. Kvyat Toro Rosso 1:41.108m
9. Vettel Red Bull 1:41.396m
10. Vergne Toro Rosso 1:41.531m
11. Räikkönen Ferrari 1:41.630m
12. Hülkenberg Force India 1:41.677m
13. Ricciardo Red Bull 1:42.061m
14. Perez Force India 1:42.090m
15. Sutil Sauber 1:42.233m
16. Grosjean Lotus 1:42.892m
17. Maldonado Lotus 1:42.905m
18. Gutierrez Sauber 1:43.055m
19. Ericsson Caterham 1:44.135m
20. Chilton Marussia 1:44.530m
21. Kobayashi Caterham 1:44.952m
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige