• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Formel 1 Live-Ticker: F1-Test Barcelona 2015

18:03 Bottas schnappt sich die Bestzeit, doch Mercedes geht als klarer Favorit in die Saison. Wir verabschieden uns damit von Ihnen, und bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich dafür, dass Sie uns in den vergangen vier Tagen begleitet haben. Wir machen uns nun auf zu weiteren Hintergrund-Geschichten.

18:02 Hier noch schnell die Übersicht aller Runden: Nasr (159), Rosberg (148), Perez (129), Vettel (128), Bottas (89), Ricciardo (71), Verstappen (85), Maldonado (36), Button (30).

18:00 Die Wintertestfahrten sind offiziell beendet.

17:59 Die Zeitenmonitore zeigen keine Verbesserungen mehr. Vettel macht sich ein letztes Mal auf.

17:58 Daniil Kvyat beobachtet seinen Teamkollegen von der Boxenmauer aus.

17:57 Ricciardo, Verstappen und Perez nehmen die letzten Runden in Angriff.

17:56 Noch vier Minuten auf der Uhr.

17:54 Vettel kommt von seinem 25-Runden-Turn zurück. Die letzten zwei Runden hat er mit 1.29,7 und 1.29,8 Minuten zurückgelegt.

17:52 Verstappen kriegt nicht genug. Wieder eine persönliche Bestzeit auf Supersoft-Reifen. Verstappen überholt mit 1.24,527 Red Bull-Pilot Ricciardo. ToroRosso schneller als das A-Team. Das sieht wie eine Palastrevolution aus.

17:50 Noch 10 Minuten, dann ist der Testwinter vorbei. Auf der Bahn sind Vettel, Ricciardo, Rosberg und Verstappen. Vettel mit einer 1.29,8 Minuten-Runde. In der 22. Runde am Stück.

17:47 Vettel ist immer noch auf der Piste. Seine letzten vier Runden: 1.29,7 - 1.30,1 - 1.31,2 - 1.29,8  Minuten. In der vorletzten Runde musste er Rosbergüberholen. Das kostete Zeit.

17:42 Die 17.Runde von Vettels Longrun auf unmarkierten Reifen ist mit 1.29,874 Minuten die langsamste. Auch bei Rosberg brechen die weichen Sohlen langsam ein. Der Mercedes-Pilot fährt nur noch 1.30,561 Minuten.

17:40 Verstappen macht nun richtig Dampf. Seine neue Bestzeit steht auf 1.24,702 Minuten. Auf Supersoft-Reifen.

17:39 Mercedes packt noch einmal die weichen Reifen aus. Rosberg fährt damit eine Zeit von 1.29,365 Minuten. Die Logruns von Mercedes waren heute nicht so überzeugend. Williams-Technikchef Pat Symonds fällt auf: "Sie hatten heute einen starken Reifenabbau. Das Muster erinnert mich an ihre Reifenprobleme von 2012." Ist das ein Hoffnungsschimmer?

17:37 Vettel ist seit 14 Runden mit unmarkierten Reifen auf der Bahn. Seine Rundenzeiten  schwanken zwischen 1.27,8 und 1.29,1 Minuten. Ein Musterbeispiel an Konstanz.

17:32 Verstappen verbessert sich wieder. Jetzt auf 1.25,498 Minuten. Auf weichen Reifen. Button drehte nur eine Checkrunde und steht wieder an der Box. Schauen, ob das Wasser an Bord bleibt.

17:29 Jenson Button ist doch noch einmal rausgefahren. Das Leck konnte wohl schneller behoben werden, als zunächst angenommen.

17:26 Ricciardo hat seinen Longrun auf den harten Reifen beendet. Die Konstanz passte.

117:25 Und Verstappen schafft prompt eine neue persönliche Bestzeit mit dem neuen V6-Turbo im Rücken: 1:25.710 Minuten.

17:23 Toro Rosso hat tatsächlich den Motor gewechselt und Verstappen zurück auf die Bahn geschickt. Nur rund zwei Stunden hat der Austausch gedauert.

17:22 Auch Lotus muss Feierabend machen. Unfallursache für war ein Bremsdefekt. Maldonado trifft keine Schuld.

17:21 Bei McLaren-Honda ist mal wieder vorzeitig Schluss. Ein Wasserleck stoppt den Rennwagen. Nur 29 Runden zum Testabschluss für Button.

17:20 Konstant kreiselt Ricciardo um die Bahn. Hohe 1:30er für ihn. Auch Nasr ist unterwegs. Allerdings drei Sekunden langsamer und auf Soft-Reifen.

17:19 Die Rennsimulation hatte Ferrari für rund 40 Minuten unterbrochen.

17:17 Ferrari hat Vettel die unmarkierten Pneus aufgezogen. So wie bei Räikkönens drittem Turn tags zuvor.

17:16 Vettels letzter Stint auf Mediums: 1:29.7, 1:29.7, 1:29.8, 1:29.8, 1:30.2, 1:30.1, 1:30.0., 1:30.6, 1:30.6, 1:31.1, 1:30.9, 1:30.7, 1:31.0, 1:31.0, 1:31.9, 1:31.7 Minuten.

17:14 Der neue Ferrari-Fahrer dreht nun bereits 17 Runden am Stück. Jetzt geht er zum Boxenstopp.

17:12 Derzeit ist Ricciardo 1,1 Sekunden schneller als Vettel.

17:10 Vettel macht unbeirrt weiter. Rosberg macht die Biege. Jetzt begibt sich Ricciardo auf die Jagd nach seinem alten Teamgefährten. Doch der Abstand beträgt noch ein paar hundert Meter.

17:08 Die weichen Pirellis verlieren mehr und mehr Saft. Nur noch 1:33.119 Minuten für Rosberg, der Besuch von hinten bekommt. Ricciardo fährt auf harten Reifen 2,5 Sekunden schneller.

17:05 Rosberg bricht auf den weichen Walzen ein wenig ein: 1:32.245 Minuten. Vettel hält sein Level: 1:30.988 Minuten mit den Mediums.

17:04 Der Australier schließt auf, lässt sich jedoch wieder zurückfallen. Das Resultat: 1:37.405 Minuten. Er hat die harten Reifen aufgeschnallt.

17:02 Die drei schießen gemeinsam über Start-Ziel.

17:01 Die letzte Stunde bricht an. Rosberg, Vettel und Ricciardo sind auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya.

16:59 Vettel dreht Zeiten im hohen 1:29er und tiefen 1:30er Bereich.

16:57 Perez geht in seine 119. Runde. Der neue Force India kam erst am 10. Testtag, aber die Zuverlässigkeit stimmt von Anfang an.

16:55 Bevor die letzte Stunde des Testwinters anbricht, wollen wir Ihnen noch einmal unsere große Fotoshow zum letzten Vorbereitungstag ans Herz legen.

16:53 Mercedes experimentiert noch mit FloViz im Heck des F1 W06.

16:51 Vettel startet einen neuen Run. Zunächst in 1:29.705 Minuten. Auf Mediums.

16:48 Toro Rosso versucht in der Box alles, um den kaputten Motor so schnell zu wechseln, damit Verstappen heute noch einmal auf die Strecke kann. Technikchef James Key sagt: "Normalerweise ist das ein Job für 2 oder 3 Stunden. Aber wir geben alles."

16:47 Nach langer Zeit und unzähligen Dauerläufen sowie Rennsimulationen sehen wir wieder eine Zeitenverbesserung. Button schafft auf  "Supersoft" 1:25.327 Minuten.

16:46 Hier die bisher gefahrenen Runden: Nasr (144), Rosberg (118), Perez (110), Bottas (89), Vettel (82), Verstappen (68), Ricciardo (41), Maldonado (36), Button (27).

16:44 McLaren-Honda kann sich seine geplante Renndistanz abschminken. Es bleiben nur noch eine Stunde und 15 Minuten. Das reicht nicht mehr, um 66 Umläufe zu absolvieren.

16:43 Im Force India dreht Perez aktuell Zeiten im mittleren 1:30er Bereich.

16:41 Nur noch Perez auf der Bahn. Rosberg lässt ihn allein. Nach einem 12-Runden-Stint - inklusive Ein- und Ausfahrrunde. Die schnellen Zeiten im Detail (harte Reifen): 1:25.7, 1:26.1, 1:26.4, 1:26.9, 1:27.1, 1:27.3, 1:27.5, 1:28.0, 1:27.9 und 1:28.0 Minuten. 

16:39 Seit Jerez hat der englische Traditionsrennstall 4.912 Kilometer abgerissen.

16:38 Bei Williams ist für heute Feierabend. Das Team packt alle Teile und das Auto zusammen. Die Kilomter-Grenze ist erreicht.

16:37 Nach sieben gezeiteten Umläufen bittet Red Bull seinen Fahrer rein: 1:28.3, 1:28.9, 1:29.5, 1:29.5, 1:30.6, 1:30.3 Minuten.

16:35 Auch Rosberg setzt auf die harte Mischung. Er fährt im tiefen 1:27er Bereich.

16:33 Nasr hat seine Renndistanz beendet. Der letzte Turn auf den harten Gummis: 1:29.9, 1:29.8, 1:30.6, 1:30.5, 1:30.3, 1:30.3, 1:30.0, 1:30.1, 1:30.2, 1:30.0, 1:30.6, 1:30.2, 1:30.1, 1:30.0, 1:30.5, 1:30.2, 1:30.1, 1:30.6, 1:30.6, 1:30.3, 1:30.5, 1:30.1 Minuten. 

16:32 Der Australier schiebt zwei weitere Zeiten nach: 1:29.5 und 1:29.5 Minuten.

16:29 Red Bull-Pilot Ricciardo rollt auf weichen Reifen: 1:28.3, 1:28.9 und 1:28.9 lauten die ersten drei Umläufe.

16:28 Nasr steht schon bei 142 Umläufen. Technische Probleme kennt der Sauber heute nicht.

16:26 Die ersten Motorhomes werden bereits abgebaut. Die Teams wollen zeitig abhauen.

16:23 Rosberg und Ricciardo machen sich auf. Perez entert die Boxen.

16:20 Ein wenig fallen die Zeiten des Force India. Aber nur um wenige Zehntel. Der Brasilianer Nasr bleibt konstant.

16:17 Perez umrundet den 4,655 Kilometer langen Kurs derzeit in 1:31.1 Minuten. Nasr, mit ihm der einzige auf der Piste, ist rund eine Sekunde schneller. Perez setzt auf Mediums, Nasr wählt die harten Reifen.

16:15 Button geht schon wieder zurück. Kurzer Stint mit einer 1:26.5 auf den weichen Reifen.

16:14 Die Rundenübersicht: Nasr (131), Rosberg (106), Perez (96), Bottas (88), Vettel (81), Verstappen (68), Maldonado (36), Ricciardo (32), Button (25).

16:10 Bei grober Gegenüberstellung zu Räikkönen gestern scheint Vettel einen Tick langsamer als der Finne unterwegs gewesen zu sein. Eine detailierte Analyse liefern wir Ihnen nächste Woche, nachdem wir uns alle Zeiten angeschaut haben.

16:09 Die Zeiten des Ferrari-Piloten auf den Mediums im Detail: 1:30.7, 1:30.5, 1:30.6, 1:30.6, 1:30.3, 1:30.6, 1:306, 1:31.8 (von Rosberg überholt), 1:31.1, 1:31.4, 1:31.3, 1:31.2, 1:31.1, 1:31.4, 1:31.1, 1:31.5 Minuten. Dann biegt er ab.

16:07 Vettel bricht seine Rennsimulation ab. Eigentlich wären noch 47 Runden zu gehen gewesen.

16:05 Bottas bleibt konstant wie ein Uhrwerk: 1:28.976 Minuten im letzten Umlauf. Perez fährt 1:30.685 Minuten.

16:04 Ricciardo startet seinen Turn in 1:27.9, legt dann 1:28.9 Minuten hin.

16:03 Mercedes holt Rosberg rein. 1:25.9, 1:26.0, 1:28.7, 1:27.4, 1:27.3, 1:27.4, 1:27.6, 1:27.9, 1:27.9, 1:28.3 Minuten die Folge auf den harten Gummis.

16:01 Rosberg dürfte sich gleich Nasr vorknüpfen. Ricciardo rückt mit den weichen Reifen aus.

16:00 Vettel fängt sich wieder ein bisschen. Letzte Zeit: 1:31.171 Minuten. Bottas umrundet den Kurs auf demselben Reifentypen (Medium) zwei Sekunden schneller aktuell.

15:58 Falsch geschaut: Nasr hat die harten Reifen drauf.

15:56 Langsam lässt Vettel nach und rutscht in den mittleren 1:31er Bereich. Nasr hat sich die "Supersofts" geben lassen und startet damit in 1:29.981 Minuten.

15:54 Nach 24 Umläufen auf den harten Reifen holt sich Nasr frische Pneus ab. Sein Stint: 1:31.4, 1:31.2, 1:31.0, 1:30.8, 1:30.8, 1:31.0, 1:31.0, 1:31.2, 1:31.2, 1:31.2, 1:31.6, 1:31.7, 1:31.8, 1:317, 1:31.8, 1:31.9, 1:31.9, 1:31.9, 1:32.3, 1:32.1, 1:32.0, 1:32.1, 1:32.4, 1:32.0, 1:32.4 Minuten.

15:52 Vettels Zeiten sind auf dem Niveau seines Teamkollegen Räikkönen gestern. Rosberg hat ihn überholt.

15:51 Der Silberpfeil läuft auf den Ferrari von Vettel auf: 1:28.767 Minuten.

15:49 Rosberg dreht zunächst eine 1:25.9, gefolgt von 1:26.0 Minuten.

15:48 Die harten Reifen geben am Sauber C34 von Felipe Nasr kein Stück nach.

15:47 Vettel soll sich angeblich in seiner Rennsimulation befinden.

15:45 Der ehemalige Red Bull-Pilot schiebt zwei Zeiten von 1:30.6 Minuten nach.

15:43 Vettel starte einen Run auf den Mediums: 1:30.7, 1:30.5 und 1:30.5 zunächst.

15:41 Perez beendet seinen Stint auf den Mediums. Die Zeiten im Detail: 1:31.8, 1:31.7, 1:32.1, 1:32.2, 1:32.1, 1:32.3, 1:32.5, 1:32.5, 1:32.1, 1:33.6, 1:33.0, 1:32.8, 1:32.8, 1:33.0, 1:32.9, 1:33.1 Minuten.

15:39 Button kommt auf den weichen Reifen über den Strich: 1:25.994 Minuten.

15:37 In der Zwischenzeit hat Nasr als erstes die 100er Marke geknackt.

15:36 Wir haben unsere Fotoshow um das Bild des abtransportierten Toro Rossos bereichert.

15:35 Nasr ist ein Muster an Konstanz in diesem Stint. Kein schlechtes Zeichen für Sauber.

15:34 Bottas dreht tiefe 1:29er auf den Mediums.

15:33 Die Zeiten des Titelaspiranten auf den harten Gummis: 1:25.8, 1:26.1, 1:26.9, 1:27.3, 1:27.2, 1:27.6, 1:28.8, 1:29.5 (Überholmanöver an Perez), 1:28.2 Minuten.

15:32 Nasr bewegt sich im hohen 1:31er Bereich. Perez fährt zuletzt 1:32.690 Minuten. Rosberg biegt ab.

15:31 Wir notieren fleißig die Rundenzeiten der Fahrer. Red Bull holt Ricciardo rein.

15:29 Ricciardo stürmt mit persönlichen Bestzeiten über die Piste. 1:24.638 Minuten für ihn. Auf den weichen Pirelli-Walzen.

15:27 Vettel hat seinen Stint beendet auf den harten Reifen. Die letzten vier Runden: 1:33.1, 1:32, 1, 1:32.8 und 1:36.6 Minuten.

15:26 Nasr und Perez bleiben konstant. Rosberg hetzt den Mexikaner um die Strecke.

15:25 Vettel hat entweder Tempo rausgenommen oder einen Fehler gemacht: 1:36.652 Minuten.

15:24 McLaren hat Button nach drei gezeiteten Runden zurückgeholt: 1:26.3, 1:36.8 und 1:26.9 Minuten auf weichen Gummis.

15:22 Nasr fährt konstant um die 1:31 Minuten. Vettel verliert auf ihn rund eine Sekunde. Der Heppenheimer hat die harten Reifen drauf - genau wie Rosberg.

15:21 Button und Rosberg fahren 1:26.9 Minuten. Perez liegt im tiefen 1:32er Bereich. Rosberg in den hohen 1:26ern.

15:20 Ricciardo biegt schon wieder ab. Nur ein Shortrun. Button steigert sich auf 1:26.323 Minuten. Weiche Reifen für ihn.

15:17 Weiche Reifen für Ricciardo. Minimale Verbesserung für den Australier: 1:25.060 Minuten.

15:16 Perez kommt in 1:31.8 Minuten über die Linie, Nasr beginnt vier Zehntel schneller.

15:15 Nasr fährt auf harten Gummis, Perez auf den Mediums. Jetzt hat es Ricciardo auf die Bahn geschafft. Auch Rosberg macht sich auf den Weg.

15:13 Lotus checkt gerade, ob man das Auto noch reparieren kann. Es bleiben noch knapp drei Stunden bis zum Testende.

15:11 Die Piloten dürfen wieder auf die Strecke. Ricciardo rollt zwei Meter aus der Garage, wird dann aber von seinem Team gestoppt. Der RB11 muss zurück.

15:09 Der Toro Rosso wird von den Streckenposten verladen. In der Zwischenzeit legen wir Ihnen unsere Hintergrund-Story ans Herz. Laut den Hochrechnungen von Mercedes sind die Silberpfeile aktuell um 0,8 Sekunden vor der Konkurrenz. Dahinter tobt ein enges Rennen zwischen Red Bull, Williams und Ferrari. Die Scuderia hat sich Mercedes zufolge am stärksten über den Winter gesteigert. Die Rede ist von 1,1 Sekunden.

15:06 Wegen des Zwischenfalls um Verstappen konnte Nasr seinen Dauerlauf nicht fortsetzen. Schon zum zweiten Mal wurde die Rennsimulation unfreiwillig gestoppt. Leider konnten wir nicht alle Zeiten mitnotieren. Nur die letzten sieben Umläufe: 1:23.5, 1:32.2, 1:32.5, 1:32.4, 1:32.5, 1:32.2, 1:32.1 Minuten - auf Mediums.

15:04 Verstappen wird in einem Fahrzeug zurück zu seinen Mechanikern gebracht. Dort darf er erzählen, was aus seiner Sicht passiert ist. Wie gesagt: Nach einem Unfall sah es nicht aus.

15:03 Bei Gelegenheit haben wir den Unterboden des schwarzen Rennwagens fotografieret.

15:02 Wie versprochen zeigen wir Ihnen die ersten Bilder vom kaputten Lotus E23. Hier wird das Auto in der Box abgeladen.

15:00 Sieht aber nicht so aus, als ob der Niederländer eingeschlagen hat. Verstappen steht in Turn drei auf einer Servicestraße parallel zur Strecke.

14:58 Schon wieder Rot. Wer ist der Sündenbock? Verstappen steht neben der Strecke.

14:57 Wir hoffen, dass Ricciardo noch mehr im Köcher hat als 1.25,1 Minuten auf weichen Reifen. Der Sauber von Nasr war auf Supersoft-Gummis um 1,1 Sekunden schneller.

14:55 Ricciardo schießt sich mit 1.25,103 Minuten auf Platz 4.

14:54 Nasr spult weiter stur seine Rennsimulation ab. Seine letzten vier Rundenzeiten auf Medium: 1.32,5 - 1.32,2 - 1.32,5 - 1.32,4 Minuten.

14:50 Buttons zweite Runde auf den weichen Reifen war mit 1.26,948 Minuten etwas langsamer als die erste.

14:48 Nasr ist mitten in seiner Rennsimulation. Noch relativ am Anfang, denn die Rundenzeit von 1.32,576 spricht für einen relativ vollen Tank.

14:46 Button legt los. Mit einer Zeit von 1.26,832 Minuten, die den McLaren-Piloten von Platz 9 auf Rang 8 bringt.

14:45 Button geht wieder auf die Strecke. Wir können es hören, ohne ihn von unserem Standpunkt aus zu sehen. Der Honda-Motor hat seinen ganz eigenen Klang. Als wir Motorenchef Arai nach dem Grund fragen, zuckt er verschreckt zusammen. "Ohhh, secret, sorry", entschuldigt sich der Japaner.

14:42 Zur Zeit fährt nur Bottas auf weichen Reifen. In Kürze können Sie in unserer Fotoshow Bilder sehen, wie der verunfallte Lotus von Maldonado in die Boxen zurückgebracht wird.

14:41 Rosberg ist schon wieder auf einem Longrun. Mit harten Reifen und einer Zeit von 1.28,151 Minuten. Der Mercedes-Pilot muss sich mit härteren Mischungen begnügen, weil sich sein Team für die zweite Woche Barcelona nur vier Satz Soft hat reservieren lassen. Von insgesamt 30 Reifengarnituren. Auf Supersoft hat man ganz verzichtet. "Bringt hier nichts. Auch Soft ist nicht besonders aussagekräftig", erzählt uns Chefingenieur Andrew Shovlin. Das spricht für gesundes Selbstvertrauen.

14:37 Ricciardo schießt sich langsam auf Rundenzeit ein. Wir hoffen, dass die 1.26,466 Minuten-Zeit noch nicht das letzte Wort ist.

14:34 Button kehrt nach zwei gezeiteten Runden an die Boxen zurück. Was passiert sonst noch gerade? Renault hat den Ers-Schaden behoben. Ricciardo ist gerade wieder mit weichen Reifen auf die Strecke gegangen. Kurz vorher ist Technikchef Adrian Newey leicht angesäuert  in der Garage verschwunden. "Die viele Defekte bei Renault machen mir Sorgen. Immer ist es etwas anderes."

14:32 Es geht noch schneller. Buttons zweite Rundenzeit lautet: 1.28,391 Minuten.

14:30 Button hat endlich eine erste Rundenzeit. Der Engländer ist auf Medium-Reifen unterwegs und beginnt seinen Stint mit 1.28,782 Minuten. Hoffentlich ein Longrun.

14:28 Es geht nun doch schon weiter. Das heißt, dass der Reifenstapel nicht allzu stark beschädigt ist. Vettel und Button gehen nach 15 Minuten Unterbrechung auf die Strecke.

14:26 Die Streckenkamera zoomt auf die Reifenstapel in Kurve 4. Dort zeigen sich mehrere große schwarze Einschüsse. Was für einen heftigen Einschlag spricht. An einer Stelle nahe am Boden wird die Absperrung geflickt. Das könnte länger dauern.

14:22 Der Abschleppwagen steht immer noch in der Auslaufzone von Kurve 4. Ein Auto der Streckensicherung kam zurück an die Boxen. Wir nehmen an mit Maldonado drin.

14:19 Der Venezolaner ist nicht mehr im Auto. Es wird an den Hacken genommen und auf den Abschleppwagen gehievt.

14:17 Wir können auf den Streckenmonitoren leider nicht erkennen, ob Maldonado noch im Auto sitzt.

14:16 Der Lotus steckt in der Barriere. Der Abschleppwagen ist schon da. Viele Streckenposten haben sich um den Lotus E23 versammelt.

14:14 Schuld ist Pastor Maldonado. Sein Lotus steht in Kurve vier. Maldonado hat eingeschlagen.

14:13 Die Sitzung wurde unterbrochen.

14:11 Bottas Zeiten im Williams fallen. 1:28.6, 1:28.7 und 1:29.0 Minuten zuletzt.

14:10 In 1:26.422 Minuten beginnt Rosberg seinen Turn auf den harten Pirelli-Reifen.

14:09 Eine Rundenzeit gibt es aber nach wie vor nicht vom Briten. McLaren holt ihn zurück in die Box.

14:07 Auch Rosberg fährt. Button rollt über Start-Ziel.

14:06 Button ist raus. Bottas erste Zeit: 1:26.678 Minuten.

14:05 Bottas startet seinen Run. Seit zwei Minuten läuft in der Boxengasse ein Motor warm. Klingt nach einem Renault-V6 - also entweder Red Bull oder Toro Rosso.

14:03 Für einen Startversuch kommen sowohl Bottas (Soft) als auch Nasr (Medium) durch die Box.

14:02 Auch Nasr fährt um den 4,655 Kilometer langen Kurs.

14:00 Die Pause hat ein Ende, es geht weiter. Bottas rollt raus.

13:59 Unter uns wurde schon der erste Motor angeworfen.

13:57 Kurz vor der Mittagspause rückte McLaren-Honda das erste Mal aus. Für alle Fans von Jenson Button: Das erste Foto vom Briten am heutigen Sonntag.

13:52 Daniel Ricciardo sorgte bislang für die einzige Rote Flagge des Tages. Sein Red Bull blieb nach einem ERS-Problem am Ende der Boxengasse stehen ( Bild).

13:49 Mercedes besprühte seine Nasenkamera mit FloViz-Farbe ( Bild). Im Fahrerlager sorgt die Kameralösung noch immer für Gesprächsstoff ( Story).

13:46 Unser Bildernachschlag ist im Netz. Zur Fotoshow kommen Sie hier.

13:40 In 20 Minuten ist die Mittagspause zu Ende. Wir erwarten, dass uns die Fahrer gleich Action bieten werden.

13:36 Für den Nachmittag haben Sauber und McLaren-Honda eine Rennsimulation angekündigt. Viel Arbeit für Nasr und Button also. Auch Sebastian Vettel wäre ein Kandidat für eine Renndistanz.

13:31 Sie dürfen sich auf ein Update unserer Bildergalerie freuen. Gleich sind die Fotos im Netz. Ein interessanter Schuss betrifft die viel diskutierte Nasenkamera am Mercedes.

13:26 Red Bull hat nach eigenen Angaben ein Problem mit dem Hybridsystem ERS.

13:25 Spanische Zuschauer säumen die Boxengasse.

13:21 Wir legen in der Mittagspause mit einer exklusiven Geschichte nach. Mercedes liegt nach internen Berechnungen mit 0,8 Sekunden vor der Konkurrenz. Den größten Sprung im Feld soll Ferrari gemacht haben. Laut Mercedes legte das Vettel-Team um 1,1 Sekunden im Vergleich zum Vorjahr zu. Zur Story geht es hier.

13:16 Es ist angenehm warm in Barcelona. Die Temperaturen sind auf 16,6 Grad geklettert, das Asphaltband misst gar 28,9 Grad.

13:13 Die Rundenübersicht: Nasr (73), Rosberg (70), Perez (54), Vettel (52), Verstappen (49), Bottas (46), Maldonado (35), Ricciardo (10), Button (2).

13:10 Sebastian Vettel verpasste dagegen die Marke seines Teamkollegen vom Vortag.

13:08 Bottas knüpfte seinem Teamkollegen Felipe Massa zwei Zehntel ab. Der Brasilianer fuhr seine schnellsten Runde am gestrigen Tag ebenfalls aus "Supersoft".

13:06 Ein interessanter Vormittag bislang. Die Top 4 haben ihren schnellsten Runden allesamt auf der weichste Pirelli-Mischung "Supersoft" erzielt.

13:04 Mit Rosberg ist nun auch der letzte Pilot in der Boxengasse angekommen.

13:00 Die schwarzweißkarierte Flagge fällt. Nasr bekommt sie als erster zu sehen. Um 14 Uhr geht es weiter. Bleiben Sie dran.

12:57 Vettel verfehlt seine eigene Bestzeit um 18 Tausendstelsekunden. Die Runde von 1.23,487 Minuten fuhr er wieder mit Supersoft-Reifen. Button geht auf seine zweite Runde. Noch schnell ein paar Checks vor der Mittagspause.

12:56 Vettel geht noch einmal auf eine schnelle Runde. Der zweite Versuch von Perez auf Supersoft-Reifen brachte eine Zeit von 1.27,155 Minuten. Mehr gibt der extraweiche Gummi nicht mehr her.

12:55 Drei Stunden und 55 Minuten nach Testbeginn rückt Button im McLaren-Honda zu seiner ersten Runde auf. In fünf Minuten ist Mittagspause.

12:52 Perez fährt mit 1.25,359 Minuten seine zweitschnellste Zeit. Der Mexikaner ist wieder auf Supersoft-Reifen unterwegs. Jetzt geht er in eine Abkühlrunde.

12:50 Vettel schiebt sich mit Supersoft-Reifen auf Platz 2. Mit 1.23,469 Minuten fehlen ihm aber vier Zehntel auf Bottas. Und 0,2 Sekunden auf Räikkönens Samstag-Zeit.

12:49 Vettel kommt. Sieht nach den "Supersofts" aus.

12:47 Ein klein wenig muss Rosberg nachlassen. 1:27.249 Minuten beim letzten Versuch.

12:46 Verstappen fährt ein unauffälliges Programm bislang. Aktuell ist er wie Rosberg auf den harten Gummis unterwegs. Nach 1:29.4 folgen 1:28.9 Minuten.

12:45 Im nächsten Versuch ist er vier Zehntel langsamer.

12:44 Während Vettel zurück kommt, fährt Rosberg auf harten Reifen über die Zielgerade. Erste Zeit in seinem Stint: 1:26.580 Minuten.

12:42 Ferrari lässt Vettel draußen. 1:24.539 Minuten im letzten Versuch.

12:41 Nasr probiert sich nochmals auf den extraweichen Gummis, scheitert aber um wenige Tausendstel an seiner persönlichen Bestzeit.

12:39 Vettel springt auf Platz drei: 1:24.078 Minuten - wieder auf der Mischung "soft"

12:38 Perez fährt nach einer Abkühlrunde eine 1:26.728.

12:35 Drei persönliche Sektorbestzeiten ergeben eine Zeit von 1:25.113 Minuten.

12:34 Jetzt hat Perez die "Supersofts" drauf.

12:33 Der zweite Anlauf von Nasr war sehr langsam: 1:30.573 Minuten. Immerhin war der Sauber bei seiner schnellsten Runde nicht ganz leer. Vettel fährt zu seiner Crew zurück.

12:32 Der viermalige F1-Champion rückt einen Platz vor: 1:25.552 Minuten.

12:31 Nach einer Abkühlrunde wagt Vettel einen neuen Versuch. Auch Nasr greift ein weiteres Mal an.

12:30 Auf den weichsten Pirelli-Klebern knabbert er sieben Zehntel von seiner bisherigen Bestmarke ab. Für die Spitze reicht es aber nicht.

12:29 Vettel steigert sich auf 1:26.182 Minuten. Nasr hat die Supersofts montiert.

12:27 Ferrari gibt Vettel die weichen Reifen.

12:26 Der Vizeweltmeister beendet seinen Run auf Mediums: 1:25.6, 1:25.9, 1:26.4, 1:27.0, 1:27.1, 1:27.6, 1:27.3, 1:27.7 Minuten.

12:23 Bis auf Rosberg, der weiter kreiselt, haben alle Fahrer die Boxen angesteuert.

12:21 Rosberg stabilisiert sich im mittleren 1:27er Bereich.

12:20 Auch für Perez ist in diesem Run Schluss: 1:26.6, 1:36.1, 1:27.5, 1:28.2, 1:28.8 Minuten auf den weichen Pneus.

12:19 Lotus ruft Maldonado rein. Seine Zeiten auf den Mediums: 1:29.9, 1:29.7, 1:30.6, 1:31.1 und 1:30.5 Minuten.

12:18 Bottas, Perez und Rosberg schießen in engem Abstand über die lange Zielgerade.

12:17 Bei Rosberg, Maldonado und Perez fallen die Zeiten ziemlich rasant in den Keller.

12:16 Der Sauber-Pilot kann sich in seinem zweiten Versuch auf den weichen Gummis etwas steigern: 1:24.715 Minuten.

12:13 Sowohl Bottas als auch Nasr sind rausgegangen.

12:12 Maldonado startet seinen Run auf den Mediums mit einer hohen 1:29er. Perez hat wieder die weichen Reifen montiert: 1:26.674 Minuten für ihn. Rosberg fährt auf den Mediums eine Sekunde flotter.

12:09 Perez, Rosberg und Maldonado begleiten Nasr auf der Strecke.

12:08 Aber der weiche Gummis hat schon zu viel Saft verloren: 1:26.158 Minuten bedeuten einen Abstand von über 1,3 Sekunden zur eigenen Bestmarke.

12:07 Nach einer kleinen Verschnaufpause greift er erneut an.

12:05 Der Sauber-Neuzugang klettert auf die zweite Position: 1:24.852 Minuten.

12:04 Nasr macht sich auf. An seinem Sauber kleben die weichen Gummis.

12:03 Weltmeister Lewis Hamilton nahm sich gestern Abend noch Zeit für die Journalisten. Der Champion der Jahre 2008 und 2014 wirkte entspannt. Mit der Arbeit des Teams ist er sehr zufrieden. Einen Wunsch hätte er aber gehabt. "Mehr Runden". Über seine angebliche 150 Millionen-Pfund Forderung an Mercedes konnte er nur lachen: "Ich habe zu Toto gesagt: Gib mir bitte das Geld." ( Story)

11:59 Das gibt uns die Gelegenheit, nochmals auf unsere Fotoshow zu verweisen. Ein Blick hinein lohnt sich garantiert.

11:58 Die Strecke und die Motoren ruhen.

11:57 Nach sechs Bahnen - inklusive Ein- und Ausfahrrunde - geht Perez an die Box.

11.56 Sauber hat uns sein Programm für den Tag verraten. Felipe Nasr soll gleich noch ein Qualifying simulieren, am Nachmittag folgt die Renndistanz.

11:54 Die weichen Reifen lassen bei Perez nur eine schnelle Runde zu. Nach der Abkühlphase dreht er Zeiten von 1:27.2, 1:27.9 und 1:28.5 Minuten.

11:52 McLaren hat beim Anlassen des Motors ein elektrisches Problem entdeckt. Das Triebwerk musste daraufhin ausgebaut werden, damit die Mechaniker an die Kabel kommen konnten. Man hofft, in 45 Minuten fahren zu können.

11:50 Perez kühlt die weichen Reifen in der folgenden Runde ab.

11:49 Sergio Perez sprint auf den dritten Rang in 1:26.074 Minuten.

11:47 Mit seiner Zeit hat Bottas Teamkollege Massa übrigens um zwei Zehntel unterboten. Massa fuhr seine beste Runde am Freitag im Zuge einer Qualisimulation.

11:45 Force Inida arbeitete morgens mit reichlich FloViz-Farbe am VJM08. Frontflügel, Unterboden und Teile der Seitenkästen wurden eingesprüht ( Bild).

Die spanische Sonne muss uns geblendet haben. Bottas hat nicht die harten, sondern superweichen Gummis drauf. Neue Bestmarke in 1:23.063 Minuten.

11:42 Sauber rückte heute in der Früh mit einer kleinen Kamera am Sauber C34 aus. Damit wollen die Ingenieure die Verbiegung der Frontflügel-Endplatten anschauen.

11:41 Bottas hat sich die harte Mischung aufziehen lassen. Wahrscheinlich geht's zum Dauerlauf.

11:39 Sauber bittet Felipe Nasr zu sich. Seine letzte Zeit von 1:40.1 Minuten war zum Abkühlen.

11:38 Wir fassen für Sie schnell die bisher gefahrenen Runden zusammen: Nasr (51), Rosberg (45), Vettel (36), Verstappen (34), Bottas (31), Perez (30), Maldonado (27), Ricciardo (10). Button versteckt sich noch in der Garage.

11:36 Nasr schafft eine Zeit von 1:29.333 Minuten.

11:35 Nur noch ein Ferrari-V6-Turbo macht Lärm. Es handelt sich aber nicht um den im Rücken von Sebastian Vettel. Der V6 brüllt im Sauber-Heck.

11:34 Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hakt die Wintertests als Erfolg ab. Das Team liegt voll im Plan. Auch wenn Mercedes klar in Führung ist. Mmit seinen beiden Fahrern ist Ferraris Capo zufrieden. Er entdeckt zwei völlig unterschiedliche Typen. Hier geht es zur Ferrari-Story.

11:32 Force India ruft Perez rein. Die weichen Reifen knickten zu stark ein. Auch Bottas kommt in die Box - nach einer fliegenden Runde. Sieht nach einer Qualisimulation aus. Ein ähnliches Programm spulte Teamkollege Massa gestern ab.

11:31 Neue Bestzeit für Bottas auf der weichen Pirelli-Mischung: 1:23.859 Minuten.

11:30 Wieder büßt der Mexikaner gewalitg ein.

11:29 Perez bricht um eine weitere Sekunde ein. Bottas schießt auf weichen Reifen über die Bahn.

11:28 Rosberg kann drei Zehntel schneller fahren. Felipe Nasr wiederrum dreht auf den Mediums hohe Zeiten der 1:28er Marke.

11:27 Die weichen Gummis scheinen nicht mehr viel Saft zu haben. Perez packt eine 1:27.380.

11:26 Der Mexikaner schiebt eine Zeit von 1:38.369 Minuten nach. Eine Abkühlrunde. Rosberg fährt auf Medium-Gummis im 1:26er Bereich.

11:25 Perez springt mit 1.26,414 Minuten auf Rang 4. Der Force India-Pilot ist auf weichen Reifen unterwegs.

11:24 Fast zweieinhalb Stunden nach Testbeginn, und noch immer ist nichts von McLaren-Honda zu sehen.

11:20 Bottas fährt weiter auf unmarkierten Reifen. Nach seiner schnellen Runde kehrt er in die Boxengasse zurück.

11:18 Bottas verbessert seine eigene Bestzeit. Der Finne kommt mit 1.25,076 Minuten bei Start und Ziel vorbei.

11:15 Verstappen fing die Runde mit einer Sektorbestzeit an, konnte sich aber nicht steigern. Mit 1.27,252 Minuten lag er über eine Sekunde über seiner Bestzeit.

11:12 Der letzte Sekor von Vettel war nicht so gut, trotzdem eine kleine Steigerung auf 1:26.501 Minuten.

11:11 Persönliche Bestzeit in Teil eins.

11:09 Nur noch Vettel umrundet die Strecke. Mal sehen, was uns der enthronte F1-Champ zeigt. An seinem Ferrari entdecken wir die Medium-Mischung.

11:08 Der Zeitenmonitor streikt für ein paar Sekunden, dann gibt er Bottas Zeit aber frei: 1:25.099 Minuten auf den unmarkierten Pirellis.

11:06 Bottas drückt zwei Sekorbestzeiten in den Asphalt.

11:00 Auf der Strecke turnen akteull Nasr, Perez und Maldonado. Die drei rangieren auf den hintersten Plätzen nach zwei Stunden Testzeit heute.

10:59 Wir haben einen ersten Schwung an Bildern hochgeladen. In unserer Fotoshow sehen Sie auch wie versprochen den "erleuchteten" Ferrari von Sebastian Vettel.

10:58 Maldonado behält trotz einer Steigerung auf 1.28,272 Minuten den letzten Platz.

10:55 Vettel fährt seine dritte Runde auf Medium-Reifen. Seine Zeit: 1.27,871 Minuten. Mit ihm ist noch Perez im Force India auf der Bahn. Auch auf Medium-Sohlen. Der Mexikaner schafft 1.28,821 Minuten.

10:50 Verstappen kommt von seinem 10-Runden-Stint auf den weichen Reifen zurück. Zuletzt waren die Rundenzeiten auf 1.32 Minuten gestiegen. Dafür nimmt Vettel die Arbeit wieder auf.

10:44 Verstappen beendet die siebte Runde auf den weichen Reifen. Seine letzte Zeit: 1.30,357 Minuten.

10:43 Was macht eigentlich McLaren-Honda? Wollte man heute nicht eine Rennsimulation fahren. Bis jetzt ist das Auto noch kein einziges Mal aufgetaucht. Im Fahrerlager wird bereits geuxt: Vielleicht üben sie den Donnerstag. Da fährt kein Auto. McLaren twittert, dass gerade noch Systemchecks durchgeführt werden.

10:41 Verstappen ist immer noch auf weichen Reifen unterwegs. Die Rundenzeiten sind bereits auf 1.29,077 Minuten angestiegen.

10:37 Verstappen ist neuer Zweiter. Der Holländer hat weiche Reifen auf seinem ToroRosso. Mit 1.26,267 schlägt er Bottas um knapp zwei Zehntel.

10:33 Vettel hat 24 Runden komplettiert. Sein Chef Maurizio Arrivabene erzählt eine kleine Anekdote von gestern: "Wir haben gehört, dass die Teams viel weniger Fahrerlager-Pässe in Melbourne bekommen sollen. Da habe ich mir gedacht: Bereite dich auf diese Situation vor. Ich habe mir unseren Testfahrer Gutierrez geschnappt und bin mit ihm auf die Haupttribüne gegangen. Die Fans waren völlig aus dem Häuschen, haben Fragen gestellt, Fotos gemacht, um Autogramme gebeten. Das könnte ein Weg sein, wie wir wieder näher an die Zuschauer rankommen." Ferraris neuer Capo bezeichnet die Aktion als Provokation: "Ich erwarte in den nächsten Tagen einen Anruf von Bernie."

10:31 Rosberg hat schon wieder 31 Runden. Er fährt auf Medium-Reifen 1.26er Zeiten.

10:26 Bottas schiebt sich an Ricciardo vorbei auf die zweite Position: 1:26.440 Minuten für den Finnen.

10:25 Keine berauschende Zeit für den Sieger des GP Spanien 2012: 1:29.185 Minuten. Vettel macht es auf Mediums besser: 1:26.639 Minuten.

10:24 Der Venezolaner hat die weichen Pirellis montiert. Damit fährt er bereits in der Aufwärmrunde einen persönlich besten Mittelsektor.

10:22 Der RB11 ist zurück. Die Rennstrecke darf wieder befahren werden. Rosberg, Vettel und Maldonado nutzen jede Minute.

10:21 Red Bull macht sich schon mit den Abstellwänden bereit.

10:19 Ricciardo ist schon an der Garage. Das Auto sollte in wenigen Minuten folgen.

10:17 Sie müssen aber nicht weit fahren. Der Australier steht am Ende der Boxengasse.

10:16 Daniel Ricciardo ist stehengeblieben. Seine Red Bull-Mechaniker machen sich auf zur Strecke.

10:15 Von Mercedes erwarten wir übrigens heute keine Hammerzeiten mehr. Warum? Weil das Team keine neuen weichen Reifen mehr zur Verfügung hat.

Auf den unmarkieten Pirelli-Reifen schreibt Rosberg mit einer neuen Bestzeit an: 1:25.186 Minuten.

10:11 Mercedes schickt Rosberg aus der Garage.

10:10 Nur noch die Niederländer und Felipe Nasr im Sauber auf der Strecke. Der Brasilianer kriecht über die Ziellinie. Sehr langsame Fahrt.

10:09 Verstappen schlägt das erste Mal an: 1:28.422 Minuten für den 17-jährigen Formel 1-Debütanten.

10:07 Lotus sammelt noch Aerodaten. Hinter dem linken Hinterrad ist ein Messgerät installiert. Auch Sauber und Force India wollen den Luftstrom messen. Sie setzten in der Früh aber nur auf FloViz-Farbe. Sie ist besonders am Force India VJM08 grozügig verteilt.

10:06 Ferrari-Pilot Vettel fängt sich wieder und kehrt  auf Mediums in den hohen 1:28er Bereich zurück. Verstappen verfolgt ihn über die Zielgerade.

10:05 McLaren vermeldet über Twitter, dass man noch ein paar Systemchecks am MP4-30 durchführen muss. Das Team hofft, noch in der Früh auf die 4,655 Kilometer lange Bahn gehen zu können.

10:03 Jetzt bricht der viermalige F1-Champion etwas ein: 1:29.463 Minuten. Nasr rollt nach seinem Run auf Supersofts durch die Box. Auch er trainiert einen Start.

10:02 Vettel bleibt auf den Mediums konstant im hoher 1:28er Bereich.

10:01 Red Bull-Pilot Ricciardo tut es ihm gleich. Währenddessen drückt Nasr aufs Tempo: 1:27.353 Minuten für den Brasilianer. Persönliche Verbesserung.

10:00 Ricciardo legt nach seine persönlichen Bestmarke von 1:26.587 Minuten eine Zeit von 1:26.739 Min. hin. Vettel drehte eine 1:28.741. Bottas kommt zurück für einen Startversuch.

09:58 Auf der Strecke purzeln die Zeiten. Ricciardo schiebt sich auf Platz zwei. Vettel und Bottas verbessern sich.

09:53 Vettel fährt mit 1.28,805 Minuten persönliche Bestzeit. Auf Medium-Gummis.

09:51 Vettel ist wieder auf die Strecke gegangen. Diesmal ohne Lichter im Unterboden.

09:50 Rosberg setzt mit 1.25,277 Minuten die neue Bestzeit.

09:49 Buttons MClaren steht aufgebockt in der Garage. Die Alonso-Fans haben auf der Haupttribüne gegenüber der McLaren-Box mit Asturien-Fahnen Stellung bezogen. Nur Alonso ist nicht da.

09:47 Rosberg verfehlt seine eigene Bestzeit um 14 Tausendstelsekunden. Diesmal auf Medium-Reifen.

09:46 Perez steigert sich auf 1.28,016 Minuten auf Medium-Reifen.

09:42 Wir haben das Foto von Vettels Ferrari mit den Lichtern im Diffusor. Sie sitzen außen und leuchten ganz grell. Sie werden es demnächst in unserer Fotoshow sehen.

09:40 Bottas tut uns den Gefallen mit der Rundenzeit nicht. Vielleicht Maldonado. Der Lotus-Pilot ist schon sechs Runden gefahren, hat aber keine Zeit, weil er jedes Mal durch die Boxengasse fährt.

09:38 Bottas ist der einzige Fahrer auf der Strecke. Dem Finnen fehlt noch eine Rundenzeit.

09:34 Kennen Sie Arvidsiaur? Liegt in Nordschweden am Polarkreis. Da muss Rosberg am Montag und Dienstag zu einem PR-Termin für einen Sponsor hin. Zusammen mit Mika Häkkinen. Teamchef Toto Wolff und seiner frau Susie. Jetzt ist er nach 12 Runden erst einmal an die Boxen zurückgekehrt.

09:32 Wir haben am Ferrari zwei Lichter entdeckt, die im Diffusor montiert sind. Vermutlich wird da etwas gemessen.

09:28 Rosberg beendet seine neunte Runde. Die Zeit: 1.26,952 Minuten. Nasr ist die zweitschnellste Runde des Tages mit Supersoft-Reifen gefahren.

09:26 Schon wieder neue Bestzeit von Rosberg. Diesmal mit 1.25,492 Minuten. Es ist bereits die siebte Runde des Vize-Weltmeisters. Nasr ist mit 1.27,963 Minuten neuer Zweiter.

09:24 Perez setzt sich mit 1.28,739 Minuten auf Platz 2.

09:23 Rosberg schraubt die Bestzeit auf 1.25,678 Minuten. Auf den unmarkierten Pirelli "Winter-Hart". Mercedes muss heute mit den Reifen haushalten. Das Team hat schon fast das ganze Kontingent verbraten. Die Supersoft-Mischung hat sich das Weltmeister-Team gar nicht reservieren lassen.

09:20 Vettel verbessert sich auf seinen weichen Reifen auf 1.29,863 Minuten, wird aber gleich von Rosberg mit 1.27,573 Minuten auf Platz 2 verwiesen.

09:19 Vettel setzt mit 1.31,561 Minuten einen ersten Richtwert.

09:16 Vettel ist wieder auf die Strecke gegangen. Sein Ferrari ist mit der neuen Nase und dem neuen Frontflügel bestückt.

09:14 Am Force India von Perez ist der ganze Unterboden neben den Seitenkästen mit Flowviz-Farbe eingeseift. Das Programm ist ähnlich wie am Vortag. Technikchef Andy Green: "Am Vormittag probieren wir alle Reifentypen aus und machen Setup-Arbeit. Mit den Daten gehen wir nächste Woche in den Simulator. Normalerweise machst du diese Hausaufgaben zwischen den Testfahrten in Jerez und Barcelona. Bei uns passiert das jetzt zwischen hier und Melbourne. Nicht ideal, aber nicht zu ändern." Am Nachmittag stehen Longruns an. Möglicherweise mit einem frühen Ende. Force India will herausfinden, wie lange bestimmte Komponenten halten. Wenn das falsche Teil kaputt geht, ist Feierabend. "Wir sind noch knapp an Ersatzteilen."

09:10 Auch Perez und Verstappen sind jetzt auf ihrer Installationsrunde. Damit fehlt nur noch Button.

09:08 Red Bull spielt wieder verrückt. Das Team hat die Garage gewechselt, nimmt die rechte der beiden Ausfahrten. Wahrscheinlich um zu verhindern, dass von oben Fotos gemacht werden. Eigentlich sinnlos, weil die Fotografen schnell ihre Position ändern. Auf den ersten Blick hat der RB11 eine schlankere Motorabdeckung. Dafür spricht grüne Farbe auf der Mitte des Heckflügels.

09:04 Jetzt beginnen auch Ricciardo, Rosberg und Maldonado mit dem großen Finale. Nasr setzt mit 1.46,538 bereits eine erste Rundenzeit.

09:01 Auch Bottas hat sich auf die Strecke begeben. Vettel kommt schon wieder in die Box zurück.

09:00 Start in den letzten Testtag. Nasr, Rosberg und Vettel eröffnen ihn.

08:56 Daniel Ricciardo, der im letzten Jahr als einziges die Mercedes bezwingen konnte, kennt schon die erste Startreihe in Melbourne. Für ihn sind beide Mercedes vorn. Er hofft aber, im Rennen näher rücken zu können.

08:54 Weltmeister Lewis Hamilton beendete am Samstag sein Testprogramm mit einer Bestzeit vor Felipe Massa ( Tageszusammenfassung). Heute kommt Nico Rosberg im Silberpfeil zum Einsatz.

08:50 McLaren-Honda hat für heute die erste Rennsimulation des Testwinters angekündigt. Wir sind gespannt, wie weit Jenson Button im gebeutelten MP4-30 kommt. "Wir müssen bei der Rennsimulation zeigen, dass der Motor bei voller Leistung zuverlässig ist", sagte Honda-Motorenchef Yasuhisa Arai gestern ( Story). Eine Renndistanz beträgt in Barcelona 66 Runden.

08:47 Noch hält sich die Sonne über dem Circuit de Barcelona-Catalunya versteckt. Das Wolkenband lichtet sich aber allmählich. Das Thermometer misst 8,7 Grad Lufttemperatur und 10,6 Grad Asphalttemperatur.

08:45 Guten Morgen, liebe Formel 1-Fans. Wir begrüßen Sie herzlich aus Barcelona. Die Formel 1 geht auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in ihren zwölften von zwölf Vorbereitungstagen. Die letzte Chance also für die Teams, ihre neuen Autos auf den Saisonstart in Australien einzuschießen. Wir tickern uns die kommenden neun Stunden nochmals die Finger wund. Und hoffen, dass Sie uns beim großen Testfinale begleiten. Es dürfte spannend werden.

Autor

Andreas Haupt Twitter

Powered by

CUBE CMS
  16°C
Aktuelle Platzierung
1. Bottas Williams 1:23.063m
2. Vettel Ferrari 1:23.469m
3. Nasr Sauber 1:24.023m
4. Verstappen Toro Rosso 1:24.527m
5. Ricciardo Red Bull 1:24.638m
6. Perez Force India 1:25.113m
7. Rosberg Mercedes 1:25.186m
8. Button McLaren 1:25.327m
9. Maldonado Lotus 1:28.272m
Videos
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige