• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit
Formel 1 Live-Ticker 2013 Bilder

Live-Ticker: Formel 1 - GP China 2016

09:34 Wir verabschieden uns damit von Ihnen aus dem Ticker und machen uns auf ins Fahrerlager. Wie gesagt: Es folgt noch eine ausführliche Trainingsanalyse. Einen schönen Tag!

09:32 Etwas überraschend hat sich Kimi Räikkönen im Ferrari die Bestzeit geschnappt. Dahinter folgt mit Sebastian Vettel das zweite rote Auto. Mercedes muss sich mit den Plätzen dahinter begnügen. Kann Ferrari den Silberpfeilen auch morgen und am Sonntag Paroli bieten? Wir dürfen gespannt sein.

09:30 Das zweite Freie Training wird abgewunken.

09:29 Fast alle Fahrer weisen ein Rundenkontingent von 28 oder mehr Bahnen auf. Gutierrez hat wegen seiner Bremsprobleme nur 4 auf dem Konto, Magnussen überhaupt keine.

09:28 Fernando Alonso steigt aus und beendet seinen Arbeitstag vorzeitig. Rang elf für den Spanier vor Jenson Button.

09:27 Hamilton hatte heute einige Ausritte. Zuletzt in Kurve 14.

09:25 Nach dem turbulenten ersten Training läuft es bei Massa aus technischer Sicht viel besser. Die Reifen halten und er hat schon 31 Runden geschafft. Die letzte auf Softs in 1:45.9 Minuten.

09:23 Die letzten sieben Minuten laufen. Eine Zeitenverbesserung werden wir wohl nicht mehr sehen. Dafür aber spektakuläre Szenen. Felipe Nasr lässt seine Vorderreifen beim Anbremsen auf die Haarnadel am Ende der längsten Gerade richtig qualmen.

09:21 Spitzenreiter Kimi Räikkönen probiert sich mit vollerem Tank auf den Supersofts. Der Finne umrundet den 5,451 Kilometer langen Kurs in 1:43.1 Minuten. Also schneller als Hamilton vorher. Wir wissen aber nicht um den Zustand der Reifen, über die Spritmenge und das Motorprogramm.

09:20 Palmer hatte vorhin einen kleinen Ausritt in der Zielkurve. Aber es geht weiter für ihn. Unterdessen hat sich auch Max Verstappen den Medium-Gummi von seiner Crew geben lassen. Damit fährt er in der letzten Runde 1:44.2 Minuten.

09:17 Hamilton fährt auf den Softs aktuell 1:43.3 Minuten. Daran sehen Sie, wie voll betankt die Autos sind. Und wie sehr die Reifen leiden, je mehr Runden am Stück sie abspulen müssen.

09:16 Nasenwechsel am Auto von Romain Grosjean. HaasF1 hat für den GP China sein erstes Upgrade dabei. Es ist ein neuer Frontflügel. Plus ein neuer Monkey-Seat über dem Auspuff.

09:14 Jolyon Palmer rollt auf den Mediums um die Strecke. Er hat von der härtesten Mischung hier in Shanghai drei Sätze. Nur Hamilton, Haryanto und Wehrlein haben mit jeweils 4 Sätzen mehr.

09:13 Pascal Wehrlein hat im Duell mit Rio Haryanto die Oberhand. Er brummt seinem indonesischen Teamkollegen 0,609 Sekunden auf. Macht Rang 17 für Wehrlein. Noch vor dem Sauber von Marcus Ericsson. Haryanto liegt auf Rang 19 vor dem zweiten Sauber von Felipe Nasr. Das sieht für Manor ganz gut aus, für Sauber dagegen schlecht.

09:11 Nur die Pechvögel Gutierrez und Magnussen dürfen nicht mitspielen. Der Rest fährt.

09:10 Soweit wir das überblicken können, hat kein Auto aktuell die Medium-Mischung drauf. Nur Supersoft und Soft ist im Einsatz. Es gilt zu überprüfen, wie sich die beiden Gummisorten mit viel Sprit an Bord verhalten und entwicklen. Thema Reifenverschleiß in den langgezogenen Ecken. Übrigens werden auf dem Shanghai International Circuit mehr die Vorder- denn die Hinterreifen beansprucht. Vor allem der linke vordere Pneu.

09:06 Die Piloten sammeln fleißig Daten. Durch die dritte Reifenmischung, die Pirelli seit dieser Saison zu jedem Rennen bringt, eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten für die Strategie. Da müssen die Strategieprogramm mit der größtmöglichen Anzahl an Datensätzen gefüttert werden. Jeder Meter ist wichtig.

09:05 Nur Vettel, Räikkönen, Gutierrez und Magnussen rollen nicht mit um die Bahn derzeit.

09:04 Esteban Gutierrez muss sich gedulden. Nach seinem Zwischenfall mit brennenden Hinterradbremsen durfte er nicht mehr auf die Strecke gehen. Das Team sucht nach Lösungen für das Problem.

09:02 Wie Sie es von uns gewohnt sind, werden wir Sie später am Tag mit einer ausführlichen Trainingsanalyse (inklusive der Longrun-Zeiten) versorgen.

09:00 Boxenstopp bei Mercedes: Rosberg will die Supersofts ablegen. Seine Mechaniker stecken ihm die Softreifen drauf.

08:58 Kevin Magnussen wird die gesamte Session nicht rausgehen. Renault will erst checken, ob wirklich Trümmerteile für die Schäden in der Früh verantwortlich waren. Teamkollege Jolyon Palmer belegt derzeit den 15. Rang. Hartes Brot für die französisch-englische Truppe.

08:55 Es herrscht reger Betrieb auf der Strecke. Die Teams stellen nach den schnellen Versuchen auf Dauerläufe mit viel Sprit um. Red Bull hat die komplette Frontpartie des RB12 von Daniel Ricciardo mit gelber FloViz eingeseift. Da könnte jemand neue Teile ausprobieren.

08:51 Noch ein Nachtrag zu Williams. Bei Massas Flug durch den Kies heute Morgen war am FW38 die neue Kurznase montiert. Für Vergleichstests. Dummerweise gibt es nur ein Exemplar. Und das wurde beschädigt. Am meisten wird es Valtteri Bottas ärgern. Der Finne sollte die Nase samt neuem Frontflügel danach für das restliche Wochenende fahren. Jetzt muss er wie Massa auf die fünf Zentimeter längere alte Nasen-Version zurückgreifen.

08:48 Kimi Räikkönen ist sogar noch einen Zacken schneller. Der Iceman knöpft seinem Teamkollegen 0,109 Sekunden ab. Nach dem Mittelsektor lag er sogar über drei Zehntel vorn. Allerdings büßte er im letzten Abschnitt Zeit ein.

08:45 Richtig viel! Der Heppenheimer unterbietet die Mercedes. Die neue Bestzeit: 1:37.005 Minuten. Das sieht vielversprechend aus. Jedoch dürfte die Strecke in einem besseren Zustand sein als bei den Mercedes. Weil die vielen Supersoft-bereiften Autos mehr Gummis auf die Piste gelegt haben.

08:44 Supersofts für Vettel. Mal sehen, was im Ferrari geht.

08:41 Sergio Perez reiht sich auf Rang sieben ein. Vor Bottas, Alonso und Button, die aktuell die ersten zehn Plätze abrunden. Die Ferrari haben noch Runde mit weniger Benzin in Angriff genommen. Daher liegen sie im hinteren Feld.

08:39 Starke Runde von Hülkenberg: Der Rheinländer quetscht sich zwischen die Toro Rosso auf den fünften Rang (+ 1.394 Sekunden.)

08:38 Daniil Kvyat muss in seiner Runde einen Fehler eingebaut haben. Der Abstand auf Ricciardo ist mit über einer Sekunde sehr groß.

08:37 Die nächsten schnellen Runden auf den Supersofts: Ricciardo festigt seinen dritten Rang (+ 1.010 Sekunden). Dahinter positionieren sich die beiden Toro Rosso. Verstappen (+ 1.135 Sek.) hat mit über zweieinhalb Zehntel die Überhand auf Sainz.

08:34 Massa fehlen über zwei Sekunden auf die Mercedes. Trotz gleicher Reifenwahl. Deutet auf deutlich mehr Sprit hin.

08:33 Räikkönen schimpft über Funk. Sein Wortlaut wird mit einem "Pieb" zensiert.

08:32 Mehr und mehr Fahrer wechseln auf die Supersofts.

08:31 Lewis Hamilton büßt knapp zwei Zehntel auf seinen Teamkollegen ein. An seinem Mercedes ist ebenfalls der rotmarkierte Pirelli-Kleber montiert. Arbeitet der Weltmeister schon vermehrt fürs Rennen mit der Startplatzstrafe im Hinterkopf? Oder ist Nico Rosberg schlicht schneller?

08:29 Rosberg schraubt die Bestzeit um über sechs Zehntel nach unten. 1:37.133 Minuten auf den Supersofts für den WM-Führenden.

08:27 Das interne Sauber-Duell geht vorerst klar an Ericsson. Felipe Nasr muss sich über eine Sekunde vom Teamkollegen einschenken lassen. Auf denselben Reifen. Da muss der Brasilianer noch viel Zeit finden.

08:25 Die Temperaturen sind schön warm. 25 Grad Luft- und 44 Grad Asphalttemperatur. Nur der Smog lässt die Sonne nicht so recht durch scheinen.

08:24 Ericsson springt in die Top10. Sein Rückstand nach ganz vorne: 2.218 Sekunden.

08:23 Marcus Ericsson startet im Sauber auf den weichen Reifen einen Run. Im ersten Sektor verbessert sich der Schwede.

08:22 Die fleißigsten Fahrer kommen bislang aus dem Ferrari-Lager. Sowohl Vettel als auch Räikkönen haben 12 Runden auf dem Buckel.

08:21 Es kehrt ein wenig Ruhe ein: Bis auf Massa, Ericsson, Bottas und Vettel sind alle Piloten an der Box.

08:20 Auch bei Williams wird die Reifenwahl gesplittet. Medium für Bottas und Soft für Massa. Mit dem Ergebnis, dass der Brasilianer um rund eine Sekunde schneller ist als sein Stallgefährte.

08:19 Nur Kevin Magnussen hat noch keinen Meter am Nachmittag (chinesische Ortszeit) abgestrampelt. Durch den Reifenschaden in FP1 brach die Hinterradaufhängung. Die Reparaturarbeiten dauern noch an.

08:18 Beide Williams sind unterwegs. Mal sehen, ob die Probleme aussortiert sind. In seinem ersten Run sortiert sich Bottas auf der 13. Position ein.

08:16 Teamkollege Sergio Perez vertut sich bei einem schnellen Versuch. Er verbremst sich in Kurve elf und muss durch die Auslaufzone. Auch Hamilton hatte einen kleinen Fehler in seinem letzten Umlauf.

08:15 Nico Hülkenberg belegt nach einer Viertelstunde einen guten fünften Platz. Nach dem problemreichen Rennen in Bahrain ohne Punkte strebt Force India Wiedergutmachung an.

08:13 Unterschiedliche Reifenstrategien bei Mercedes: Hamilton hat die Medium-Gummis aufgeschnallt. Er hat davon eine Garnitur mehr in seinem Kontingent als Rosberg. Der hat dafür einen Soft mehr. Hamilton liegt über eine Sekunde hinter Rosberg. Dazwischen schiebt sich nun Daniel Ricciardo im Red Bull.

08:11 Rosberg zeigt sich ein erstes Mal. Und schon fährt er die schnellste Runde des Tages: 1:37.761 Minuten bedeuten die Spitze vor beiden McLaren. Ferrari scheint mit viel Sprit unterwegs zu sein. Räikkönen fehlen über 3,5, Vettel gar 4,9 Sekunden.

08:10 Was für spektakuläre Bilder: Beide Bremsen hinten hatten Feuer gefangen.

08:08 Esteban Gutierrez steckt in Problemen. Die linke Hinterradbremse brennen. Der Mexikaner muss rauchend an die Box. Schon im ersten Training stoppte ihn die Technik. Elektronikprobleme limitierten das Programm auf mickrige zwei Runden.

08:07 Es trudeln die nächsten Zeiten ein. Schon fällt Wehrlein zurück. Neuer Führender ist Jenson Button in 1:38.868 Minuten.

08:06 Pascal Wehrlein schiebt sich auf die dritte Position. Am Manor drehen sich die Medium-Reifen. Also die härteste Mischung für das Wochenende. Die weichste ist der Supersoft, der erstmals überhaupt auf dem Kurs in Shanghai eingesetzt wird.

08:05 Zur Orientierung: Die schnellste Zeit der ersten Session lag bei 1:38.037 Minuten. Ebenfalls auf Softs. Die Pole-Zeit aus dem Vorjahr von Lewis Hamilton betrug 1:35.782 Minuten.

08:03 Grosjean setzt die erste Zeit im HaasF1: 1:40.908 Minuten auf den Softreifen.

08:01 Es gehen gleich acht Autos auf die Piste. Auch die beiden Ferrari sind dabei. Rosberg und Hamilton warten noch in der Garage ab.

08:00 Die Ampel schaltet auf Grün.

07:58 Gleich geht es los. Sebastian Vettel landete heute in der Früh übrigens hinter Rosberg und Hamilton auf dem dritten Platz. Am Donnerstag gab sich der viermalige Weltmeister trotz der bisherigen Ferrari-Motorprobleme optimistisch. Den WM-Titel hat er noch nicht abgeschrieben ( Story).

07:57 Fernando Alonso, der den GP Bahrain wegen eines Rippenbruchs aussetzen musste, darf in China wieder in seinem McLaren ran. Die endgültige Freigabe gab es nach einem weiteren Medizin-Check durch FIA-Arzt Prof. Jean-Charles Piette und Streckendoktor Prof. Shiyi Chen vorhin. Im ersten Freien Training landete der Spanier auf dem 12. Rang.

07:55 Falls Sie noch keine Bilder aus China gesehen haben: In unserer Fotoshow versorgen wir Sie mit schönen Impressionen aus Shanghai.

07:51 Reibungslos kam der WM-Führende nicht durch den Morgen. In seiner Runde zurück an die Box nach Ende der Trainingssitzung schaltete der Mercedes-V6 in eine Art Notprogramm. Vor einer Stunde klärte Mercedes auf. Es habe Probleme mit der Zündung gegeben, die jetzt aussortiert sein sollen. Ein Motorwechsel steht nicht an. Glück für Rosberg. Sein Teamkollege hatte dagegen schon Pech. Er musste das Getriebe für den GP China wechseln. Die neue Schalteinheit saß bereits im ersten Training im Auto.

07:48 In der ersten Session in der Früh ging es ziemlich bunt zu. Es platzten gleich drei Reifen. Pechvogel war Felipe Massa, dem gleich zweimal der linke Hinterreifen einknickte. Den dritten Schaden hatten Renault und Kevin Magnussen zu verkraften. Pirelli trifft keine Schuld. "Wir haben ein Problem mit der Felge", erklärte Williams-Technikchef Pat Symonds. Den platten Reifen von Magnussen verursachten Trümmerteile auf der Strecke. Die Bestzeit ging in den ersten 90 Minuten an Nico Rosberg. In unserem Bericht haben wir alle Ereignisse zusammengefasst.

07:45 Guten Morgen, liebe Formel 1-Fans. Das auto motor und sport-Team begrüßt Sie alle recht herzlich zum zweiten Freien Training aus China. Wir sind Ihnen sechs Stunden voraus. Es ist also in einer Viertelstunde 14 Uhr Ortszeit. Zu Ihrer Info: Im Ticker werden wir die deutsche Zeit angeben. Viel Spaß!

Autor

Andreas Haupt Twitter

Powered by

CUBE CMS
  20°C
Aktuelle Platzierung (Stand 09:24 Uhr)
1. Räikkönen Ferrari 1:36.896m
2. Vettel Ferrari 1:37.005m
3. Rosberg Mercedes 1:37.133m
4. Hamilton Mercedes 1:37.329m
5. Ricciardo Red Bull 1:38.143m
6. Verstappen Toro Rosso 1:38.268m
7. Hülkenberg Force India 1:38.527m
8. Sainz Toro Rosso 1:38.542m
9. Perez Force India 1:38.569m
10. Bottas Williams 1:38.723m
11. Alonso McLaren 1:38.728m
12. Button McLaren 1:38.828m
13. Kvyat Red Bull 1:39.178m
14. Massa Williams 1:39.214m
15. Palmer Renault 1:39.774m
16. Grosjean HaasF1 1:39.890m
17. Wehrlein Manor 1:39.941m
18. Ericsson Sauber 1:39.979m
19. Haryanto Manor 1:40.550m
20. Nasr Sauber 1:41.066m
21. Gutierrez HaasF1 1:42.954m
Videos
Auto China 2016 Logo Auto China 2016 vor einem Tag
0 Aufrufe
Volvo S90 Excellence Lounge Console 02:21 Volvo S90 Excellence vor 4 Tagen
757 Aufrufe
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Anzeige